Activision Blizzard: Übernahme beschert zeitliche Exklusivität und verbesserte Spielerfahrung für Xbox-Titel laut Analyst

Laut einem MIDia Research-Analysten könnte Microsoft für Activision-Titel auf eine verbesserte Spielerfahrung auf Xbox-Konsolen setzen.

Infolge der Activision-Übernahme durch Microsoft vor wenigen Tagen kommt es immer wieder zu Diskussionen rund um das Thema Xbox-Exklusivität. Der aktuelle Haupttenor geht davon aus, dass große Activision-Titel, wie beispielsweise Call of Duty, auch weiterhin für Systeme außerhalb des Xbox-Ökosystems erscheinen werden.

Dieser Meinung ist auch Karol Severin, Senior Analyst und Produktmanager bei MIDiA Research, der gegenüber WCCFTech zu bedenken gibt, dass eine Xbox-Exklusivität der Activision Blizzard-Titel aus finanzieller Sicht keinen Sinn ergeben würde:

„Angesichts des plattformübergreifenden und spielerfreundlichen Narrativs von Xbox geht es weniger um ‚drakonische Exklusivitäten‘ als vielmehr um ‚verbesserte Erfahrungen‘ für Microsofs eigenen Assets. Insbesondere die großen Hits bringen einen erheblichen (und oft mehrheitlichen) Umsatz auf Seiten von Sony. Es wäre finanziell nicht sinnvoll, diese Einnahmen abzulehnen, insbesondere weil dies angesichts des Mega-Portfolios von Microsoft (falls die Übernahme abgeschlossen wird) nicht erforderlich ist.“

„Das Setzen auf eine Exklusivität könnte dazu führen, dass Benutzer anderer Systeme, die immer noch sehr wertvoll sind, entfremdet werden. Statt einer kompletten Exklusivität der Titel kann Microsoft sanfter vorgehen, z.B. durch beschränkten Zugriff (z.B. das neue COD im ersten Monat nur auf Xbox, nicht Sony), Rabatte, exklusive In-Game-Inhalte, Erlebnisse usw.“

Eine solche Vorgehensweise würde SONY und Nintendo weiter unter Druck setzen. Laut Severin täte SONY gut daran, in gleicher Weise zu reagieren, auch wenn sich das als äußerst schwierig erweisen könnte:

„Eine starke Reaktion wäre großartig für Sony – sehr wichtig, um die Auswirkungen der Übernahme durch Microsoft zu verlangsamen (falls sie durchgeht, was Sony genau beobachten wird, nehme ich an). Wenn sie durchkommt, wird es der bloße Unterschied in der Unternehmensgröße für Sony (124 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung) sehr schwer machen, eine Übernahmeantwort zu finden, die mit der gerade angekündigten von Microsoft (2,3 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung) vergleichbar ist.“

„Eine ähnliche Dynamik gilt für Nintendo mit einer Marktkapitalisierung von 54 Milliarden US-Dollar. Allerdings sind weitere Übernahmen wahrscheinlich. Fusionen und Übernahmen erreichten Berichten zufolge 85 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021, dreimal so viel wie 2020. 2022 hat diese Marke bereits fast übertroffen (wir sind bei 81,4 Milliarden US-Dollar, wenn man Zyngas Deal mit Take-Two berücksichtigt) und es ist noch nicht einmal Ende Januar!“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

45 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. PegasusELOHIM 14525 XP Leetspeak | 21.01.2022 - 12:39 Uhr

    Vorhin hab ich auch wieder mit einem Sonyanhänger diskutieren müssen. „Ja, MS ist dazu verpflichtet CoD auch weiterhin auf PS zu veröffentlichen“. Da hab ich gefragt, warum. Du kannst dir doch einen PC oder eine Xbox kaufen. Ich muss mir ja für horizon 1+2 auch einen PC oder eine PS kaufen. „Ja das wäre ja was anderes“. Darauf ich dann: Also ganz ehrlich, wir haben eine frei Marktwirtschaft. Jeder hätte Activision kaufen können. Außerdem ist die PS keine Konkurrenz zu Xbox, sondern Amazon und Google. Sony hat seine eigenen Fans und Spielemarken, sowie Nintendo auch. Beide müssen sich vor MS nicht fürchten. Es sind kleine feine Manufakturen für gute Spiele. Aber einen Nachteil sehe ich nicht für PS und Nintendo.

    4
    • Weitenrausch 74360 XP Tastenakrobat Level 2 | 21.01.2022 - 12:49 Uhr

      Abgesehen davon das meist die Situation so aussieht das wenn sony Activision Blizzard gekauft hätte man als sony Anhänger garkein Probleme sieht. Jetzt wo MS zugeschlagen hat waren die Studios eh egal und unwichtig, man habe ja eh nix mehr seit solanger zeit gekauft.
      Die Argumentation war schon bei Bethesta nicht anders.

      0
  2. Dr Gnifzenroe 174510 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 21.01.2022 - 12:54 Uhr

    Cod erst einmal noch für die Massen, der Rest exklusiv für die Xbox. Warum nicht?

    0
    • Weitenrausch 74360 XP Tastenakrobat Level 2 | 21.01.2022 - 12:58 Uhr

      Warum sollte man auf die Milliarden $ durch spiel verkäufe und microtransaktionen im spiel verzichen. Wäre dumm da ein cut zu machen. Microsoft geht es nicht um Konsolen Verkäufe sondern um service und nutzer.
      Limitation ist selten gut

      0
  3. Ic3cold 9750 XP Beginner Level 4 | 21.01.2022 - 13:07 Uhr

    Es ist immer wieder herrlich wie die Medien quasi unterschwellig, versuchen MS an den Eiern zu kraulen, damit die Konkurrenz weiterhin die Spiele bekommen.
    MS, lässt weiterhin Titel für die PS und Nintendo trotz Übernahmen erscheinen und wer 70 Milliarden hinblättern kann, der ist gewiss nicht auf die Almosen von Sony und Nintendo angewiesen.
    Wo sind denn eigentlich diese Analysten und Medien, wenn Sony und Nintendo beschließen nie zu teilen?
    Von Sony kam bis jetzt nur MLB und von Nintendo paar NES Klassiker, während MS Minecraft, Doom, Ori usw alles hergibt.
    Wollen kein FF und nix usw teilen, fordern aber das MS das brav tut.
    Die haben auch nimmer alle Latten am Zaun.
    Wobei mir das egal wäre, ob die weiterhin COD spielen können oder nicht, es geht hier einfach ums Prinzip, wer fordert, sollte erstmal selbst lernen zu teilen.

    8
    • Der Bluthund 330 XP Neuling | 21.01.2022 - 13:16 Uhr

      Einer der besten Kommentare die ich bisher zu diesem Thema gelesen habe und sowas von 100% richtig. Man merkt sehr stark das die meisten Medien sehr Sony nah sind.

      2
    • Izranor 31700 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 14:17 Uhr

      Gebe dir zu 100% Recht! Sony hat sich in den letzten Jahren wirklich einen großen Sympathie Bonus erarbeitet und MS hat es sehr schwer konkurrenzfähig zu bleiben.

      Mit der Übernahme von Bethesda und Activision haben sie aber einen richtigen Schritt gemacht um in Zukunft wieder ganz oben mit zu spielen. Ich freue mich auf die nächsten Gaming Jahre und bin super gespannt wie sich alles entwickelt.

      0
    • Robilein 628170 XP Xboxdynasty MVP Platin | 21.01.2022 - 14:20 Uhr

      Top Kommentar. Damit ist alles gesagt. Schach und Matt würde ich sagen 😂😂😂

      1
  4. burito361 42750 XP Hooligan Schubser | 21.01.2022 - 13:10 Uhr

    Ich musste so eklig grinsen als ich das mit Cod gelesen hab 😀
    Wir reden von Sony, die haben mein Cod (cod fan seit tag 1) damals übernommen für zeit.exklusive Inhalte bzw Betas. Jetzt kommen die mit Vorbild Funktion. genau mein Humor

    1
  5. Homunculus 128510 XP Man-at-Arms Onyx | 21.01.2022 - 13:11 Uhr

    Stümperhafter Analyst!
    Ich schau mal in meine Glaskugel…

    GAMEPASS! Neue CoD werden im Gamepass landen, um noch mehr Spieler anzuziehen. Sie werden weiterhin auch auf Sony Konsolen erscheinen, da aber zum Vollpreis.

    Boni, extra Inhalt etc. ist dann nur der Zuckerguss auf der Torte.

    0
  6. o DOX o 9670 XP Beginner Level 4 | 21.01.2022 - 13:28 Uhr

    CoD wird Game Pass Exclusive, Microsoft wird Sony nach wie vor erlauben den Gane Pass auf die PS5 zu holen… Vielleicht wird Sony aufgrund bestehender Verträge dies sogar zulassen müssen.

    0
  7. Holy Moly 111889 XP Scorpio King Rang 1 | 21.01.2022 - 13:59 Uhr

    Boah. Nur bei dem Wort „Analyst“ bekomme ich schon leichtes Augenlid zucken. Hat dieser Berufszweig Gesellschaftlich auch nur den geringsten nutzen? Jede Putzfrau ist 1000 mal mehr wert als diese Herrschaften!

    0
  8. RuGrabu 31280 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 14:10 Uhr

    „Analyst“ jaja. so wie die Analysten vor dem Release der PS5 und Xbox Series „ermittelt“ haben, dass die PS5 heißer erwartet wird als die Series Konsolen. Wow. Das hätte ich so nie rausgefunden, dass der Marktführer der vorherigen Generation, jetzt mehr potentielle Kunden hat als der Mitbewerber der nur halb so erfolgreich war -_-

    0
  9. OzeanSunny 246040 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 21.01.2022 - 14:14 Uhr

    Wir werden es sehen was da kommt. Freu mich wenn es Day One in den Gamepass kommt. Ich zock eh nur die Kampagne. Obwohl die Vanguard Kampagne auch schlecht sein soll

    0
  10. GojiSamurai 1600 XP Beginner Level 1 | 21.01.2022 - 15:19 Uhr

    Phil Spencer hat doch schon bestätig das COD weiter auf PS kommt, denke nur das MS diesmal es so macht wie Sony sonst. Das bestimmte Inhalte exklusiv für Xbox sind oder bestimme Modus Zeitexklusiv sind. Wie Sony es sonst gemacht hat.

    0
    • Outcaste86 580 XP Neuling | 21.01.2022 - 17:16 Uhr

      Naja er hat nicht gesagt wie lange CoD weiter auf Playstation erscheint… ich persönlich denke, dass wenn die Verträge auslaufen das Ding nur noch für pc und Xbox erscheinen wird.
      Ob das finanziell Sinn mach? Erstmal nicht… aber auf lange Sicht treibt das die Leute zur Xbox und das macht MS seit einigen Jahren so… auf lange Sicht planen…

      Außerdem gehts bei der Marke Xbox momentan noch nicht ums Gewinn machen… sonder erstmal darum die Marke groß zu machen.

      1

Hinterlasse eine Antwort