Activision: Aktien-Einbruch nach Bungie-Abspaltung, mögliche Untersuchung wegen Betrugsverdacht

Nachdem sich Bungie von Activision getrennt hat, ist der Wert der Aktie von Activision eingebrochen. Doch es könnte noch schlimmer kommen!

Nach der öffentlichen Bekanntgabe von Bungie, dass man sich von Activision trennen werde und dabei die vollen Rechte an Destiny behalten wird, brach der Aktienwert von Activision urplötzlich um über 12% ein. Als ob das nicht schon schlechte Nachrichten genug wären, wird derzeit geprüft, ob ein möglicher Betrugsfall bei Activision Blizzard vorliegt, der von der Pomerantz LLP untersucht werden könnte.

Gerade bei einem derartigen plötzlichen Fall der Aktie wird immer überprüft, ob es Mitwisser gab oder dieser Absturz extra herbeigeführt wurde – und so sucht die Pomerantz LLP nun nach Investoren, um derartige mögliche Betrugsfälle zu untersuchen. Laut einem aktuellen Bericht von Market Watch prüft man bei Pomerantz LLP derzeit Wege, um eine neue Untersuchung wegen des Verdachts auf „rechtswidrige Geschäftspraktiken und andere Arten von Betrug im Rahmen des täglichen Betriebs“ einzuleiten. Der öffentliche Bericht wurde lediglich als Warnung an die Aktionäre erstellt und ist eine offizielle Offenlegung an die Investoren und Activision Blizzard, wobei die Investoren sich bei der Pomerantz LLP melden sollen, um weitere mögliche Schritte einzuleiten.

Es heißt: „Die Untersuchung betrifft die Frage, ob Activision und einige seiner Führungskräfte und/oder Direktoren an Wertpapierbetrug oder anderen rechtswidrigen Geschäftspraktiken beteiligt waren.“

Noch ist unklar, ob diese Untersuchung wirklich durchgeführt wird und welche Ergebnisse dabei herauskommen.

Mit der plötzlichen Trennung von Bungie und dem Verdacht des Betruges, gibt es jedenfalls reichlich Spekulationen, was alles hinter den Kulissen abgelaufen sein könnte. Schließlich sollte es einen 10-Jahresplan gegeben haben, wobei nun nach acht Jahren Schluss ist. Es scheint jedenfalls mehr Gründe für die Trennung zu geben, als es am Anfang den Anschein hatte.

UPDATE: Wir haben den Text angepasst, um mögliche Unklarheiten zu entfernen. Vielen Dank auch an Xboxdynasty User @Malukai, der uns darauf hingewiesen hat.

56 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Porakete 150080 XP God-at-Arms Bronze | 13.01.2019 - 20:52 Uhr

    Ich traue dem ganzen Börsenzeugs nicht. Vieles ist undurchsichtig und kann teilweise sehr gut verschleiert werden.
    Bin mal gespannt, ob an den Gerüchten bzw. Vorwürfen was dran ist.

    2
  2. de Maja 73870 XP Tastenakrobat Level 2 | 13.01.2019 - 21:44 Uhr

    Na hatte ich ja doch recht mit dem 10 Jahres Plan, ist nur die Frage wer da Dreck am Stecken hat um da einfach so einen Vertrag zu lösen vor Ablauf der Frist.

    2
  3. Sting2saw 120525 XP Man-at-Arms Bronze | 14.01.2019 - 07:31 Uhr

    Jetzt bitte noch Blizzard von Activision trennen und alles wird wieder schick, kann sich ja keiner mehr anschauen was da gerade bei blizzard passiert…

    1

Hinterlasse eine Antwort