Activision: Sony erwartet weiterhin Multiplattform-Veröffentlichungen von Microsoft

Laut einem Sprecher von Sony erwartet man von Microsoft die Einhaltung von Vereinbarungen und Multiplattform für Activision-Spiele.

Am Dienstag verkündete Microsoft völlig überraschend die Absicht den Publisher und Entwickler Activision Blizzard zu übernehmen. Der Abschluss des Megadeals wird voraussichtlich im Jahr 2023 beendet sein.

Zur Übernahme hat sich jetzt auch Sony geäußert. Der PlayStation-Konzern sagte demnach dem Wall Street Journal (Premium-Artikel), dass man erwarte, dass sich Microsoft an Verträge hält und dafür Sorge trägt, dass Spiele von Activision auch weiterhin Multiplattform sind.

Ein Sony-Sprecher sagte: „Wir erwarten, dass Microsoft sich an die vertraglichen Vereinbarungen hält und weiterhin dafür sorgt, dass Activision-Spiele plattformübergreifend erhältlich sind.“

Aus dem Umfeld von Microsoft ist zu hören, dass man einige Activision-Spiele weiterhin auch für PlayStation-Konsolen veröffentlichen will. Einige Inhalte sollen aber auch Xbox-exklusiv sein.

Wie die genaue Definition von Inhalten zu verstehen ist und wie die exakten Pläne von Microsoft für zukünftige Exklusivität von Spielereihen wie Call of Duty, Overwatch oder Diablo aussehen, bleibt erst einmal abzuwarten.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

132 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Fraggleflops 0 XP Neuling | 20.01.2022 - 14:30 Uhr

    Sollen Sie doch weiterhin auch auf der Ps spielen können und während Sie das Internet vollspamen mit „Microsoft hat keine Spiele“ schön den Microsoft Studios Trailer auf dem Fernseher ertragen.

    0
  2. Alan Wake 8415 XP Beginner Level 4 | 20.01.2022 - 14:39 Uhr

    Eins ist auf jeden Fall Fakt . In jedem zukünftigen CoD Ableger wird nun auch ein Xbox Logo über die Bildschirme flimmern . Damit müssen sich die Playstation Fans nun abfinden.

    Call of Duty wird Multiplatform bleiben , sind ja einnahmen die Xbox damit generieren wird.
    Aber exklusive Releases wird es selbstverständlich auch geben. Das ist nur gerecht , immerhin gehören die Marken und Studios ja dann zur Xbox Familie.

    Ich habe heute bereits auf Twitter einen Tweet von einer Angestellten von Activision gesehen die schrieb:

    ‚Ich werde PlayStation immer lieben , aber ab sofort zahlt Xbox meine Rechnungen“ 😊😄

    Man muss sich damit abfinden , auch auf der Seite der Playstation Fans. So ist das Geschäft nun einmal.
    Wir sollten uns nun freuen über die zukünftigen Möglichkeiten die uns dieser Deal als Spieler bescheren wird. 👍

    0
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 20.01.2022 - 14:52 Uhr

      Exakt COD wird auf der PS bleiben dafür zahlen die Kunden genug Geld da reiben sich beide die Hände dabei geht sogar mehr Geld an Ms und Sony würde wie vorher das gleiche bekommen wegen der 30% durch Store Verkäufe.

      Xbox PS und PC machen ca 50 Millionen aus habe ich letztes Mal gehört ohne PS würden einige wegfallen das wäre dumm

      Aber es wird bestimmt von den COD studios einen exklusiven Shooter für Xbox geben.

      Geld technisch wären

      Hearthstone und Wow auf beiden Konsolen noch mehr Geld Quellen.

      Und die Singleplayer würden exklusiv bleiben. Bis auf die Spiele die Vertraglich abgemacht waren.

      0
      • DerDithmarscher 1840 XP Beginner Level 1 | 20.01.2022 - 18:02 Uhr

        Ähnliche Argumente hat man anfangs auch schon bei The Elder Scrolls 6 gehört: PS Versionen würden so viel Umsatz generieren, da verzichtet MS nicht drauf, die sind ja nicht blöd!

        Aber MS geht`s ja scheinbar gar nicht mehr um die verkauften Einheiten, sondern um die Anzahl der GamePass Abos.
        Ich denke daher nicht, dass CoD & Co. noch lange auch für Sony zu haben sind, es sei denn, auf der PS5 kann man den GamePass abonnieren.
        Für den GamePass macht es mittel- / langfristig keinen Sinn, die Spiele ohne Abo auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.

        2
        • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 21.01.2022 - 06:52 Uhr

          Also mal ganz Einfach Ein TES6 auf PS5,Series X und PC würde sich bestimmt ca 10mio mal verkaufen
          (Skyrim wurde 10 Jahre lang überall rausgebracht da zählen die 30Mio nicht)
          alleine COD hat auf allen Plattformen zusammen 100mio spieler
          und die Kaufen meistens dann auch das spiel für 70€ bzw aktuell 80€

          So jetzt kommt COD auf allen Plattformen und im Gamepass
          damit wären auf jeden fall mehr als 100Mio Spieler drin weil Leute die es nicht kaufen würden könnten es ja trotzdem Spielen können (dank GP)

          Also kaufen die leute auf PS5/4 und einige auf Xbox und PC
          Dazu braucht man um COD online zu zocken GOLD oder PS+ (Gold ist im gamepass enthalten also eh egal)

          Die leute die viel COD zocken Zahlen sind auch bereit Skins zu kaufen der Clou an der sache die Gamepass zocker können sogar sagen „hey ich habs ja nicht gekauft also kann ich ja skins kaufen kommt ja aufs gleiche raus“ und zack wird dort auch geld genommen…

          Also zusammengefasst

          TES6 ist eine „Einmal geld quelle“ ein mal kaufen und Fertig

          COD ist ein Multiplayer der auf Langesicht Geld einspielt

          Deswegen ist die Exklusivität von Bethesda Games sogar sinnvoller und verkraftbar.
          Da die spiele Die Xbox Attraktiv machen.

          und COD ist für Xbox nur auf allen Plattformen eine Gelddruckmaschine

          Bei COD bekommt Sony (wenn Vertraglich nicht anders geregelt) die Standard 30% für die käufe des Spiels und jede Microtransaktion MS bekommt den Rest.

          und auf der Xbox verdient MS alles was rein kommt.

          Dazu ist vielleicht das Gamepass Modell so verlockend das einige Casual Spieler wechseln da man es ja nicht kaufen muss. (gut für das Wachstum der Xbox und den GP)

          aber Harte COD fans werden bestimmt nicht zum Gamepass/Xbox wechseln da sie auf der PS4/5 mit ihren Scuf Controller die Lobbys Dominieren wollen.

          COD Multi Platt bringt Sony denn Gewinn und MS Gewinn
          und unter MS können die Studios wieder Kreativer werden was COD angeht und mehr auf die Community hören.

          die meisten Activision Mitarbeiter sind sogar froh das sie wechseln und freier sein können.

          Daher mache ich mir da keine Sorgen.

          0
          • DerDithmarscher 1840 XP Beginner Level 1 | 21.01.2022 - 13:52 Uhr

            Was Du schreibst ist nicht falsch, nur das große „ABER“ ziehst Du nicht in Betracht.
            Was will MS?
            Sie wollen Abos verkaufen!!! Sie betonen bei jeder Gelegenheit, dass der GamePass die Zukunft ist, den sie langfristig verfolgen.
            Denen interessiert es doch im Moment überhaupt nicht, wie viele Einheiten sie pro Spiel verkaufen ( könnten), denen interessiert es noch nicht mal, wie viele XBoxen sie verkaufen, so lange der GamePass sich gut verkauft.

            Mit dem Kauf von Call Of Duty & Co wollen sie genau ein Ziel erreichen: Den GamePass noch attraktiver machen, noch mehr Abos verkaufen.
            Ein Abo ist aber nur attraktiv, wenn er Inhalte bietet, den sonst keiner bieten kann.

            Dazu kommt: Viele Hardcore Casual CoD Only Gamer spielen vermutlich auf der PS, weil es dort irgendwelche exklusiven Inhalte gibt-> das wird es in naher Zukunft definitiv nicht mehr auf der PS geben, sondern nur noch bei MS. Den meisten CoD Only Gamern wird es wahrscheinlich auch ziemlich egal sein, auf welcher Plattform sie spielen, da werden ohnehin schon viele die Plattform wechseln, wenn es die neongrüne Basecape nur noch auf XBox oder PC gibt.
            Gerade die harten CoD Fans werden wechseln, wenn es bei MS eine Map mehr gibt oder es nur dort die neongrüne Basecap für 12,- Euro…

            Da fängt es sich ganz schnell an für MS zu rechnen, wenn sie auf 20 Millionen PS Spieler verzichten, die einmal im Jahr 70,- Euro für das Spiel ausgeben, stattdessen aber 5 Millionen Spieler bekommen, die jeden Monat 70,- Euro für Skins ausgeben…
            Und wie gesagt, die meisten dieser Spieler greifen sie sowieso ab, wenn es exklusive Inhalte nur noch bei MS gibt.

            ABER auch das ist, wenn überhaupt, ein sekundäres Ziel, MS geht es um Abos und um exklusive Inhalte für den GamePass.
            Die wollen einfach nicht jedes Jahr einmal viel mit CoD verdienen, die wollen mit dem GamePass kontinuierliche Einnahmen generieren.

            Das ist einfach ein völlig anderes Konzept, als das, was wir in der Gamingbranche bisher kannten.

            0
  3. ObitheWan 22735 XP Nasenbohrer Level 2 | 20.01.2022 - 14:42 Uhr

    Nun wenn man erwartet, dass man Gewicht verliert, indem man mehr Pizza isst, kann das auch funktionieren. Allerdings sprechen die Wahrscheinlichkeiten nicht dafür.

    Natürlich mussten sie erstmal so ein Statement rausbringen, um die Anleger zu beruhigen. Die Aussage ist auch so clever gewählt, dass sie (egal wie es am Ende ausgehen wird) niemals falsch ist. Sie können es erwarten, aber am Ende natürlich nicht entscheiden.

    0
  4. Hey Iceman 409470 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 20.01.2022 - 14:49 Uhr

    Klar da werden so 1/2 JAhresverträge laufen und wenn die durch sind wars das für Sony.

    0
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 20.01.2022 - 14:54 Uhr

      Das glaube ich weniger COD und Sony laufen sehr lange ich denke das sind Vertäge die über die ganze Gen laufen

      Da Sony sowas auch mit Square Enix gemacht haben.

      0
      • Hey Iceman 409470 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 20.01.2022 - 18:35 Uhr

        Normalerweise sinds nur 1-2 JAhre dann wird neu verhandelt aber wir werden es ja sehen 🙂

        0
  5. KingOfKings1605 148000 XP Master-at-Arms Onyx | 20.01.2022 - 14:52 Uhr

    Spiele, die bereits vor der Übernahme für die PS mit in Entwicklung sind, werden auch noch für die PS kommen.

    1
  6. AppleRedX 11860 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.01.2022 - 15:13 Uhr

    Egal welche Richtung eingeschlagen wird: Was wir einfach so im GamePass bekommen müssen andere teuer bezahlen …
    #vondenponysquerfinanziert

    0
  7. Pala 15750 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 20.01.2022 - 15:31 Uhr

    😂😂😂 so langsam würde es mich nicht mal wundern wenn Phil Sony kaufen würde😂

    0
  8. Thor21 38305 XP Bobby Car Rennfahrer | 20.01.2022 - 15:54 Uhr

    Was, das Unternehmen, dass anderen Konsolenbesitzern Spiderman, Shenmue 3 und Final Fantasy vorenthält, Zeitexklusivität u.a für Deathloop und Starfield ausgehandelt hat bzw. wollte, meint Forderungen stellen zu können?

    Im ernst jetzt? 😄

    0
    • Robilein 628190 XP Xboxdynasty MVP Platin | 20.01.2022 - 16:02 Uhr

      Dachte ich mir auch. Sie haben eher eine Politik der Ausgrenzung und fordern noch😂😂😂

      0
  9. EdgarAllanFloh 57195 XP Nachwuchsadmin 7+ | 20.01.2022 - 16:01 Uhr

    Das wird vermutlich ausschließlich CoD betreffen sowie die Spiele, für die bisher Verträge abgeschlossen wurden. Bei den anderen Franchises sehe ich das nicht. Ob CoD dann auch noch auf der PS6 erscheinen wird, muss man dann sehen.

    Auf jeden Fall wäre ein WoW Port für die Xbox auch schon mal so eine Sache, wenn Fans sich „nur“ noch die Series S zu kaufen brauchen. „Nur“ wegen den Internetkosten.

    0

Hinterlasse eine Antwort