Afterfall: Insanity

Just A Game vertreibt Afterfall: Insanity

Der Berliner Publisher Just A Game hat sich die weltweiten Vertriebsrechte an Afterfall: Insanity gesichert. Der Survival-Horror-Shooter aus dem Hause Nicolas Games basiert auf der Unreal-3-Engine und wird 2011 erscheinen. Dank des…

Der Berliner Publisher Just A Game hat sich die weltweiten Vertriebsrechte an Afterfall: Insanity gesichert. Der Survival-Horror-Shooter aus dem Hause Nicolas Games basiert auf der Unreal-3-Engine und wird 2011 erscheinen. Dank des postapokalyptischen Settings und einer ungewöhnlich ausgefeilten Handlung mit etlichen, unerwarteten Wendungen, wird Afterfall: Insanity nicht nur bei Genre-Fans für Adrenalinschübe sorgen.

Wir schreiben das Jahr 2032: 20 Jahre nach dem Ende des dritten Weltkriegs hat sich die Menschheit von der verseuchten Erdoberfläche zurückgezogen und in Bunkern, Minen und riesigen unterirdischen Städten den atomaren Holocaust überlebt. Als geheimnisumwitterter Psychologe Adam seid ihr Teil eines Ärzteteams, das die mentale Stabilität der Flüchtlinge überwachen muss. Denn die Menschen sind zwar dem Tod entkommen, aber das sichere Versteck verwandelt sich langsam in ein verfluchtes Gefängnis.

In 3rd-Person-Manier müss ihr euch in den trostlosen Ruinen einst blühender Städte und den Zufluchtsorten unter ehemaligen europäischen Städten nicht nur Mutanten und feindseligen Kriegsopfern, sondern auch seinen eigenen Ängsten und Schwächen stellen, um einem grauenvollen Geheimnis auf die Schliche zu kommen. Denn in der klaustrophobischen Enge des Untergrundes, aus der es kein Entkommen gibt, verhüllen die Schatten viel dunklere Geheimnisse als nur den Wahnsinn der Bewohner.

In unserer Galerie findet ihr bereits erste Screenshots:

= Partnerlinks

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. gameblub | 0 XP 29. Oktober 2010 um 19:26 Uhr |

    Hört sich irgendwie verdammt arg nach Metro 2033 an xD also entweder kann es sich daneben gessellen oder es macht so einiges besser wobei Metro ja nicht wirklich was falsch gemacht hat und auch viel Liebe zum Detail hat
    Bin mal gespannt was drauß wird




    0
  2. Irvinie | 2125 XP 29. Oktober 2010 um 19:47 Uhr |

    Ich wollte auch schon sagen das dies irgendwie nach Metro 2033 klingt.^^ Aber der Deutsche Publisher hat damit mit sicher nicht völlig daneben gegriffen.




    0
  3. Cycrustheone | 0 XP 30. Oktober 2010 um 10:42 Uhr |

    die bilder sehen schon ganz nett aus aber klingt echt nach Metro 2033 mal sehn was draus wird und wie sie die Unreal 3 engine nutzen bin aufjedenfall gespannt da mir Metro 2033 sehr gut vom setting und vom szenario gefallen hat..




    0
  4. damnWalKer | 0 XP 30. Oktober 2010 um 16:47 Uhr |

    Release: 2011
    Engine: Unreal engine 3 <– Das ist doch jetzt nicht wirklich ernst gemeint, hoffe ich mal…




    0

Hinterlasse eine Antwort