Anthem: Gerücht: Spiel soll komplett überarbeitet werden

Das Actionspiel Anthem soll einem Bericht zufolge eine komplette Generalüberholung erhalten.

Entwickler BioWare und Publisher Electronic Arts haben die Marke Anthem offenbar noch nicht aufgegeben. Wie Kotaku berichtet, soll es Pläne für eine komplette Überarbeitung des Spiels geben.

Das Actionspiel Anthem erschien im Februar 2019, also vor rund einem Jahr für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Die Runderneuerung wird Anthem 2.0 bzw. Anthem Next genannt.

Drei mit dem Projekt vertraute Quellen behaupten gegenüber Kotaku, dass viele Details für Anthem 2.0 noch in der Schwebe sind. Darunter die Frage, ob man ein großes oder doch mehrere Updates über Zeit veröffentlichen soll. Es könnte sogar als brandneues Spiel erscheinen oder in einer ganz anderen Form.

Unter anderem soll das Loot-System von Anthem eine drastische Änderung erfahren. Wie das im Detail aussehen wird, ist aber noch unklar.

Das Ende von Anthem, wie man es Aufgrund der Mitarbeiter-Abgänge in den letzten Monaten hätte durchaus vermuten können, ist also noch nicht in Sicht. Im Gegenteil: An den Standorten Austin, Texas und Edmonton arbeitet man seit Monaten schon still und heimlich an der Wiedergeburt. Eine mit dem Projekt vertraute Quelle sagte:

„Wir haben ein paar Monate damit verbracht, es niederzureißen und herauszufinden, was grundlegend (viel) verändert werden musste. Und wir bauen es seitdem seit ein paar Monaten wieder auf.“

Electronic Arts oder BioWare haben sich dazu bisher nicht geäußert.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Temdox 12840 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.11.2019 - 15:04 Uhr

    Ganz ehrlich, es wäre wirtschaftlich unlogisch das die das jetzige Anthem komplett neu auflegen und dieses als Patch raushauen. Wer soll den für die Kosten Aufkommen? EA …. glaubt ihr doch selbst nicht. Ich glaube eher das an einem neuen Teil für die Next Gen gearbeitet wird welcher allerdings wieder Geld kosten wird (Neuer Teil oder Addon).

    Anthem hatte wie F76 viel Potenzial welches einfach nicht genutzt wurde bzw. von der Gier zerfressen wurde. Den Ruf den beide Spiele genießen haben diese auch verdient. Meine Meinung

    7
    • Ash2X 187200 XP Battle Rifle Master | 18.11.2019 - 15:19 Uhr

      Erstmal kann man ein Anthem, welches sich immerhin gut gespielt hat, nicht mit Fallout 76 vergleichen welches im Grundsystem und in der Technik kaputt war.

      Zum anderen wird Anthem verdammt teurer gewesen sein also ist es schon sinnvoll es zu überarbeiten und es wäre bei weitem nicht das erste GaaS Spiel bei dem der Aufwand betrieben wird.
      Eigentlich bekam fast jedes Spiel in der Richtung nach rund 1-2 Jahren eine massive Überarbeitung.

      1
      • Temdox 12840 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.11.2019 - 15:43 Uhr

        Ich habe oder wollte nicht die beiden Titel vergleichen sondern eher das Schicksal welches bei tragen. Ich möchte auch nicht sagen das Anthem vergessen gehört, es ist ein Game mit einem Riesen Potenzial mehr zu werden. Aber Fakt ist das Spieler bzw Käufer verarscht wurden, das lässt sich nicht abstreiten. Dazu wurde die versprochene Roadmap eingestellt, die nächste Backpfeife. Events die sich an allen Feiertagen wiederholen… das ist Community liebe (Ironie). Das F76 weiterentwickelt wird verstehe ich sogar, es ist ein GaaS (Game as a Service). Anthem sollte aber nie ein GaaS werden!

        Und ein Patch welcher den Ingame Shop überarbeitet ist keine neue Auflage des Spieles. Ich verstehe das Anthem viele anspricht aber es hätte bis zu nächsten Gen bearbeitet werden sollen und dann auf den Markt kommen. Was mit Anthem geliefert wurde und mit der Community abgezogen wurde hat mehr geschadet wie es der Marke gut getan hat

        1
        • Ash2X 187200 XP Battle Rifle Master | 18.11.2019 - 18:11 Uhr

          Naja, wenn es eine Content-Roadmap gibt inklusive Aussicht auf Fortsetzung ist es ein GaaS-Modell und war niemals anders geplant – nur die Spieler haben es sich anders gewünscht.

          Ich weiß aber auch nicht genau ob ich ihnen auf die Schulter klopfen soll weil sie anstatt Stumpf Content nachzuschieben erstmal entscheiden haben die deutlichen Probleme des Spiels anzugehen (wie man es sich bei vielen anderen Spielen wünscht) oder ob ich sauer sein soll das sie dafür so lange brauchen.
          Am Ende würde die Person die dafür verantwortlich ist gefeuert. Jetzt kann es auf jeden Fall noch was werden.
          Ob Destiny, Destiny 2, Warframe oder wasauchimmer – alle waren am Anfang nicht besonders gut.

          0
  2. Archimedes Boxenberger 233020 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 18.11.2019 - 16:15 Uhr

    Krass dass das Spiel dieses Jahr wahr. Irgendwie ist das gekommen und gegangen als hätte ich es nicht gespielt. Dabei war die Kampagne ja eigentlich spaßig, nur das Endgame war absoluter Mist

    1
  3. Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 18.11.2019 - 16:27 Uhr

    Das halte ich für eine gute Idee. Wenn sie es verändert haben sollten sie vielleicht noch einen Schritt weiter gehen und au Free2play umstellen. Ich denke das könnte funktionieren.🙂

    0
  4. De4thsp4nk 47544 XP Hooligan Bezwinger | 18.11.2019 - 17:11 Uhr

    Anthem hatte einfach Zuwenig content das ist das schlimmste
    Wenn man die Kampagne durch hat wars das auch schon fast und nur 3 endgame Missionen ist einfach zu wenig
    Aber der Ansatz ist gut und das gunplay hat auch Spass gemacht

    1
  5. Jodastream 15740 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.11.2019 - 18:38 Uhr

    Is mir eigentlich vollkommen egal obs für die wirtschaftlich lohnenswert ist oder nicht. Wenn sie nix machen und es es bis zum verschwinden vor sich her dümpelt wäre das ärgerlich (für mich als Vollpreiszahler) aber egal. Wenn sie es aufbauen wollen nur zu… freu mich drauf… die Grundidee war geil

    2
  6. Robilein 336365 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 18.11.2019 - 21:29 Uhr

    Sie sollten die Ressourcen lieber für das neue Mass Effect verwenden. Bis was neues kommt vergeht zu viel Zeit. Denke die Leute verlieren dann das Interesse.

    0

Hinterlasse eine Antwort