Assassin’s Creed IV: Black Flag

Massig Informationen zum nächsten Teil

Nach der doch etwas überraschenden Ankündigung von Assassin’s Creed IV für Ende Oktober kommen nun die ersten Informationen zu dem Spiel ans Tageslicht. Trailer konnten wir euch bereits am Samstag und heute Morgen präsentieren…

Nach der doch etwas überraschenden Ankündigung von Assassin’s Creed IV für Ende Oktober kommen nun die ersten Informationen zu dem Spiel ans Tageslicht. Trailer konnten wir euch bereits am Samstag und heute Morgen präsentieren, dazu haben wir auch schon Screenshots aus dem Spiel. Nun können wir euch auch noch erste Informationen liefern, die Ubisoft in einer Präsentation des Spiels preisgab:

  • Acht Studios arbeiten an dem Spiel. Ubisoft Montreal ist federführend, dazu kommt Unterstützung der Studios in Singapur, Sofia, Annecy, Kiew, Quebec, Bukarest und Montpellier
  • Spielt in der Karibik im frühen 18. Jahrhundert
  • Hauptfigur ist Edward Kenway, einer ehemaliger britischer Seemann, der nun ein Pirat ist. Er ist Vater von Haytham aus Assassin’s Creed III und egoistisch, großspurig und charismatisch
  • Geschichte beleuchtet die Piratenbruderschaft, sowie Edwards persönliche Geschichte um Verrat und Rache und seine Geschäfte mit der Assassinen Bruderschaft
  • 50 Orte, die ihr besuchen könnt: Städte, Dschungel, kleine Inseln, Schiffwracks, Ruinen, Höhlen und Buchten, wo euch Abenteuer und versteckte Schätze erwarten
  • Open World Szenario mit nahtlosen Übergängen
  • Ihr könnt Wale jagen, tauchen, Schiffe angreifen und ausplündern
  • Im Verlauf des Spiels trefft und bekämpft ihr Piraten wie Edward »Blackbeard«Teach, Benjamin Hornigold, Calico Jack und Anne Bonny
  • Edward hat ein eigenes Schiff – die Jackdaw. Ihr könnt das Schiff aufrüsten, reparieren, gestalten und die Crew verwalten
  • Wenn ihr auf See unterwegs seid, könnt ihr in den Auskuck klettern und mit einem Fernrohr Ausschau nach Schiffen halten. Ihr erfahrt dann, wie stark euer mögliches Ziel ist und welche Ladung an Bord ist
  • Wetter und Physik wird in Seeschlachten eine größere Rolle spielen
  • Verschiedene Klassen an feindlichen Schiffen. Einige versuchen euch direkt zu rammen, um euren Bootsrumpf aufzureißen
  • Keine Unterbrechungen zwischen Seeschlachten und Entern eines Schiffes
  • Ihr könnt versuchen euch Schiffen so aus einem Winkel zu nähern, dass ihr sie problemlos mit Kanonen schwächt und dann mit Haken zu euch zieht, um das Deck zu stürmen. Alternativ könnt ihr auch um das Schiff schwimmen, um euch von hinten heimlich dem Kapitän zu nähern und ihn auszuschalten
  • Desmond ist Geschichte. In der Gegenwart geht es um einen Forschungsmitarbeiter bei Abstergo, der die Vergangenheit von Edward Kenway erlebt
  • Viele Multiplayer Modi aus den vorherigen Spielen sind wieder dabei
  • Bisher gezeigtes Material stammt von einem Entwicklungs-PC
  • PS 4 Version soll um bessere Grafiken und Gebrauch des neuen Controller erweitert werden
  • Noch keine Ankündigung für die nächste Xbox
= Partnerlinks

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BlackSolid666 | 04.03.2013 - 13:09 Uhr

    Also ich glaube Edward Kennedy war ein Schreibfehler 😉
    Ich freue mich schon sehr auf den Teil. Es ist mal ein komplett neues Szenario, wenn man viel mit dem Schiff unterwegs ist. Die Schiffe auszubauen wird bestimmt viel Spaß machen (ist ja eigentlich so gut wie sicher, dass es dieses Feature geben wird). Bin nur gespannt, wie sie diesen Mitarbeiter von Abstergo mit einbinden wollen, ob er evtl. ein entfernter Verwandter von Desmond oder etwas in der Richtung ist und warum sie gerade Edwards Leben analysieren. Bin gerade auch dabei, den dritten Teil nochmal ordentlich mit allen Extras durchzuspielen. Der erste Durchlauf war ja eher ein Rush bei mir, weil andere Titel wie Halo um die Zeit gedrängt hatten 😉

Hinterlasse eine Antwort