Assassin’s Creed: Origins: Ubisoft konzentriert sich lieber auf weitere Inhalte statt auf einen neuen Teil

Bei Ubisoft will man sich auf weitere Inhalte für Assassin’s Creed: Origins konzentrieren, als an einem neuen Spiel der Reihe zu arbeiten.

Derzeit scheint der Fokus im Hause Ubisoft auf dem aktuellen Assassin’s Creed: Origins zu liegen, als an einem weiteren Spiel des Franchises. Bei einer Investorenkonferenz wurde Ubisoft CEO Yves Guillemot gefragt, ob die Reihe wieder mit der Veröffentlichung neuer Teile in einem jährlichen Rhythmus wechseln würde, worauf er antwortete:

„Im Moment konzentrieren wir uns auf AC:O, für das wir einige weitere DLCs veröffentlichen werden. Ihr werdet erstaunt sein, was in AC:O noch kommt. Mehr kann ich derzeit nicht dazu sagen.“

Während Guillemot noch anfügte, dass das Spiel im Vergleich zu anderen Teilen auf dem Weg sei, die Anzahl der Spielstunden der Spieler zu verdoppeln, bezeichnete Ubisoft Executive Director Alain Corre es als ein erfolgreiches Comeback des Assassin’s Creed Franchises.

18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. shdw 909 47675 XP Hooligan Bezwinger | 15.02.2018 - 06:21 Uhr

    Origins hat mich nach langer AC Abstinenz komplett umgehauen. Zumindest ich persönlich finde, dass Ubi den richtigen Weg einschlägt. Ein neues AC hätte ich 2018 auch nicht gekauft. Frühestens 2019 wieder.

    0

Hinterlasse eine Antwort