Assassin’s Creed Valhalla: Next-Gen-Konsolen wurden parallel zum Spiel entwickelt

Während man Assassin’s Creed Valhalla entwickelt hat, gab es die Nex-Gen-Konsolen in ihrer endgültigen Form noch gar nicht.

Assassin’s Creed Valhalla wurde mit gemischten Gefühlen von den Fans und Käufern empfangen. Während die eine Seite einfach Spaß hat mit dem Spiel hat und über viele Fehler hinwegsieht, berichten zahlreiche Spieler über schwerwiegende Bugs, Performance-Einbrüche und vieles mehr.

Klar ist, dass Assassin’s Creed Valhalla in keinem perfekten Zustand ausgeliefert wurde. Der erste große Patch konnte dem Spiel schon einiges an Stabilität hinzufügen, dennoch könnte Assassin’s Creed Valhalla weiteren Feinschliff vertragen.

Dazu geraten auch die weiteren Spiele von Ubisoft immer mehr in die Kritik. Watch Dogs Legion hat ebenso mit Bugs und Performance-Problemen zu kämpfen wie auch das kürzlich veröffentlichte Immortals Fenyx Rising.

Warum die Spiele derzeit alles andere als rund laufen, hat Eric Baptizat, Game Director bei Ubisoft – der über den Optimierungsprozess von Assassin’s Creed Valhalla für Xbox Series X|S gesprochen hat – bekannt gegeben.

Er sagte: „Es macht immer Spaß und trotzdem ist es beängstigend, auf einer neuen Konsole zu entwickeln. Was den Leuten vielleicht nicht bewusst ist, ist, dass die Next-Gen-Konsolen zur gleichen Zeit gebaut werden, während wir unser Spiel entwickeln. Die Herausforderung für uns während der Produktion besteht darin, das volle Potenzial dieser Konsolen auszuschöpfen, obwohl sie in ihrer endgültigen Form noch nicht existieren.“

Die Umstände von COVID-19 und die späte Auslieferungen der Dev-Kits von Microsoft für die Xbox Series X|S dürften ebenfalls eine Rolle spielen. Fest steht jedenfalls, dass die Entwickler sich derzeit immer mehr mit den neuen Tools anfreunden und ihre Spiele mit weiteren Patches für die Next-Gen optimieren.

93 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Freed 820 XP Neuling | 04.12.2020 - 18:19 Uhr

    Ein Singleplayer bei dem die Storyquest sich aufhängen und man keine Möglichkeit hat die neu zu starten ist halt bisschen blöd nach 82 std. Alte Savegames wirken leider auch nicht und bei nem Kumpel das selbe aber andere quest 🙁
    Da sollten sie lieber verschieben und es möglichst fehlerfrei bringen.

    1
    • 89P13 13380 XP Leetspeak | 04.12.2020 - 18:32 Uhr

      Ja, das geht absolut garnicht. Bei mir liegt Ljufvina in einer der letzten Quests tot auf dem Boden und ich kann sie nicht ansprechen und somit ist der Spielstand unbrauchbar. Sowas geht garnicht. Sowas darf nicht veröffentlicht werden

      0
      • Rapza624 86100 XP Untouchable Star 3 | 04.12.2020 - 18:46 Uhr

        Das Problem ist, dass man bei so einem Monster von einem Spiel wahrscheinlich kaum alles gründlich testen kann, insbesondere wenn man pünktlich veröffentlichen will. Ich bin ja gespannt, wie sich Cyberpunk dann schlägt, also ob das weitgehend bugfrei ist.

        2
        • Hey Iceman 119625 XP Scorpio King Rang 4 | 04.12.2020 - 19:49 Uhr

          Ja aber wenn es dann nicht mal durch alte Spielstände retten lässt, ist das schon seelische Grausamkeit 🙁

          1
  2. Lillytime 37060 XP Bobby Car Raser | 04.12.2020 - 18:41 Uhr

    Es gibt immer genug Gründe/Ausreden für alles, heftige Bugs die Spielstände zerstören dürfen aber nicht vorkommen.

    0
  3. pumafloW 8150 XP Beginner Level 4 | 04.12.2020 - 18:42 Uhr

    Installiert gerade auf der XSX, da kommen noch etliche Flicken die das ganze Rund machen! Geduld ist eine Tugend

    0
  4. Pred-X 1415 XP Beginner Level 1 | 04.12.2020 - 18:51 Uhr

    Eine ziemlich schwache Ausrede. CDPR hat es richtig gemacht. Das Spiel wurde erst für die aktuellen Konsolen entwickelt, läuft ja auch über die AK, die Nächst-Gen-Fassungen nimmt man sich für nächstes Jahr vor. Das spart Geld und Zeit, das man in Qualität investieren kann.

    Ich bin sowieso schon davon abgerückt, Offene-Welt-Spiele am ersten Tag zu kaufen. Da muss man IMMER ein paar Wochen warten, damit die schlimmsten Fehler ausgemerzt sind.

    0
  5. ociin97 760 XP Neuling | 04.12.2020 - 19:17 Uhr

    Bin dafür aber noch mehr auf den neuen AC Teil gespannt, der dann hoffentlich hauptsächlich für die Next Gen konzipiert ist 🙂

    1
  6. TooRealForYou1 10300 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.12.2020 - 19:54 Uhr

    Das schlimmste Spiel ist Watch Dogs Legion. Es ist eine Frechheit, dass Wort Nextgen nur ansatzweise zu verwenden.

    Ich habe es leider am Wochenende unter Alkoholeinfluss im Sale gekauft. ?

    Als ich es am nächsten Tag gespielt habe, dachte ich mir das die 45 Euro im Sale mindestens 43 Euro zu teuer sind.

    Die Story mag ganz cool sein aber was einen technisch erwartet ist eine absolute Frechheit.

    Das Raytracing sieht nur im Dunkeln gut aus. Auf hellen Straßen (Spiegelungen der Fahrzeuge) bekomme ich Augenkrebs.

    Gleichzeitig fühlt sich das Gameplay an, als wäre die Xbox mit ihrer Leistung am Limit.

    Und wer nur ein bisschen technisches Verständnis mitbringt wird wissen, dass Watch Dogs nur auf einem von acht Zylindern läuft.

    Dann schreiben die Fachmagazine wie PC Games, Artikel mit der Überschrift, ob die Konsolen schon am Limit sind. ?

    Ein Forza Horizon hat viel mehr Polygone und man hat das Gefühl, dass die Xbox bei 60 FPS im Standgas läuft.

    Und das Spiel wurde auch nicht für die Series X entwickelt. Noch nicht einmal das Upgrade kommt von Playground Games selbst. ?

    Einfach Wahnsinn diese Unterschiede.

    Betroffen sind meiner Meinung nach alle bisherigen Multiplattform- Games. Aber Ubisoft hat ein besonderes Händchen fürs Marketing und der Entwicklung. ?

    1

Hinterlasse eine Antwort