Assassin’s Creed Valhalla: Packender Story Trailer veröffentlicht

Ubisoft veröffentlicht heute den Story Trailer zu Assassin’s Creed Valhalla und eine neue Podcast-Dokumentations-Reihe.

Der Assassin’s Creed Valhalla Story Trailer bietet Spielern einen Einblick in Eivors Wikinger Saga, hin- und hergerissen zwischen Verpflichtungen gegenüber Bruder Sigurd und der persönlichen Suche nach Ruhm und Erfüllung. Durch endlose Kriege und schwindende Ressourcen aus Norwegen vertrieben, muss sich Eivors Klan in den Königreichen Englands eine neue Zukunft aufbauen.

Auf dieser Reise wird Eivor auf die Verborgenen stoßen und mächtigen Persönlichkeiten begegnen, darunter sächsische Könige und die kriegstreibenden Söhne Ragnar Lothbroks, sowie einer mysteriösen, wachsenden Bedrohung, die Englands Schicksal bestimmen könnte.

Zusätzlich dazu kündigte Ubisoft Echos aus Valhalla an, eine Podcast-Dokumentations-Reihe, die heute beginnt und den historischen Hintergrund von Assassin’s Creed Valhalla aufdeckt.

In Echos aus Valhalla erzählen die Wikinger ihre ganz eigene Geschichte, um den Kriegern, die die Welt bereist und geprägt haben, eine neue Stimme zu verleihen. Mehr über die Podcast-Reihe Echos aus Valhalla gibt es unter:

55 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Crusader onE 68705 XP Romper Domper Stomper | 29.09.2020 - 21:53 Uhr

    Also Origins und Odyssee haben mich nach ca. 25 stunden verloren. Aber das könnte richtig geil werden. Hoffe es ist nicht wieder viel zu groß.

    1
    • Robilein 338885 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 29.09.2020 - 22:01 Uhr

      Krass. Ich habe in beide Teile jeweils 200+ Stunden verbracht😂😂😂

      3
        • Robilein 338885 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 29.09.2020 - 23:54 Uhr

          Da war noch jemand sehr fleißig 😋😋😋
          Dann gehe ich davon aus das wir beide wieder genauso in die Welt von Assassin’s Creed Valhalla eintauchen werden. Ich weiß nicht, aber die Spiele fesseln einfach.

          0
      • juicebrother 54200 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2020 - 00:06 Uhr

        Also, meinen Geschmack trifft AC auf jeden 😁

        Du, ich hab grad noch zwei ziemlich gute Filme angekuckt:

        „Blood Quantum“ Der mit Abstand beste Zombie Film seit Jahren. Cooles Setting (Indianer Reservat), interessante Figuren, hammer Atmosphäre, überzeugende Effekte und Kostüme, sozial kritisch und -Achtung, jetzt kommt die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Der Film spielt 1981!

        Dann noch „The Fare“. Ein intelligentes, kleines Kammerspiel mit Sciencefiction- und Mystikelementen.

        Und, jetzt zieh ich mir gleich noch „Harpoon“ rein : )

        0
        • Robilein 338885 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 30.09.2020 - 08:04 Uhr

          Bekanntheitsgrad der drei Filme, Null. Dann schauen wir mal, was YouTube für Trailer hergibt, danke🙂

          0
      • Crusader onE 68705 XP Romper Domper Stomper | 30.09.2020 - 03:36 Uhr

        Haha ja, du bist ja auch ein passionierter Zocker, der leicht zu begeistern ist. Und das ist echt positiv gemeint. 😊 ich hab echt das Problem, dass mich nach Witcher 3 keine Open World spiele mehr fesseln. Wenn mir die Aufgaben zu langweilig sind oder das Gameplay zu langweilig bin ich richtig schnell raus. Egal ob Assassins Creed oder Red Dead redemption 2.

        Deshalb hätte ich gerne mehr Singleplayer Action Adventure spiele, wie Tomb Raider, Spiderman, god of war, ghost of tsushima und Horizon zero Dawn. (Ja, dafür beneide ich, bis auf Tomb Raider, ps4 Spieler echt extrem). Kurze geballte Action, geil inszeniert.

        Bei Open World hoffe ich sehr auf Cyberpunk 🙂
        Werde trotzdem AC Valhalla (klingt wie gesagt sehr verlockend) und Watch Dogs Legion (Teil 1 fand ich super gut. Teil 2 schlecht, da zu gewollt und hipstermäßig) ausprobieren.

        Mal schauen. Ich denke bei mir werden geringere Ladezeiten und geilere Optik echt einen Schub nach vorne geben. 🙂

        0
        • juicebrother 54200 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2020 - 15:29 Uhr

          Ich denke, du bist sicher nicht der einzige, der bei dem einen oder anderen Action/Adventure neidisch zu Sony rüberschielt ; )

          Allerdings würd ich jetzt genauso wenig nur noch diese kompakten, gescripteten Actionachterbahnen haben wollen. Die Mischung macht’s in meinen Augen und hängt auch immer ein bischen davon ab, auf was ich grad Lust habe.

          In open world Spielen ist’s (in meinen Augen) nicht nur das Script, das die Geschichte erzählt, sondern die eigene Neugier, die das Abenteuer letzten Endes zu dem macht, was es ist: Was befindet sich in dieser Höhle, was passiert, wenn ich mich dem Löwenrudel da anlege, was befindet sich in dem Schiffswrack, das ich gerade entdeckt habe usw.

          Bei Breath of the Wild bspw. war das tollste Feature für mich die offene Welt und die Zeit, die ich darin verbracht habe. Die Story dagegen empfand ich als eher belanglos und nettes Beiwerk. Ähnlich geht’s mir da auch mit AC, ich will mich in diesen so detailverliebt nachempfunden Welten und Epochen verlieren, wobei die Story hier, zumindest teilweise, auch recht fesselnd ist : )

          1
      • DerLandvogt 77740 XP Tastenakrobat Level 4 | 30.09.2020 - 07:12 Uhr

        Dito ich ebenfalls… Konnte einfach nicht aufhören und wenn ich einfach nur durch die Landschaft gewandert bin 😁

        0
  2. drstevebob 14585 XP Leetspeak | 29.09.2020 - 22:42 Uhr

    Irgendetwas passt mir einfach nicht! Eigentlich alle AC bis Original gespielt! Mit Valhalla kann aber irgendwie gar nichts anfangen.

    0
  3. KaitDiaz84 1540 XP Beginner Level 1 | 30.09.2020 - 00:32 Uhr

    Das wird mein erstes Game welches ich auf meiner Xbox Series x Spielen werde

    0
  4. freecbe 19725 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 30.09.2020 - 01:17 Uhr

    Assassin’s Creed,Nordic Walking!?gäähn!
    Bin gespannt wann die mal in der Steinzeit ankommen.
    Unter Cyberpunk geht auf der SX nichts.

    0
    • juicebrother 54200 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.09.2020 - 01:38 Uhr

      Also, ich hab Schneeschuhe und meinen Blaster im Rucksack. Mit quick resume dürfte das laufen 😎

      1
  5. Kevpool184 3740 XP Beginner Level 2 | 30.09.2020 - 01:48 Uhr

    Bin ich eigentlich der Einzige oder sah die Frau von Eivors Bruder ganz stark nach Kassandra aus?

    0
  6. Ibrakadabra 27920 XP Nasenbohrer Level 4 | 30.09.2020 - 02:32 Uhr

    Kassandra hat einen Zeitsprung gemacht aus dem antiken Griechenland ins frühe Mittelalter. xD

    0
  7. Jeridian 7325 XP Beginner Level 3 | 30.09.2020 - 04:45 Uhr

    Hab lange mit meiner Entscheidung gehadert, ob ich zuerst mit Valhalla oder Cyberpunk starte.

    Werd wohl mit Cyberpunk warten bis nächstes Jahr der richtige Series X Patch kommt und davor nun mit Valhalla anfangen.

    So wird Cyberpunk in seiner vollen Pracht gespielt und ich ärgere mich danach nicht, das ich mit der „schlechten“ Grafik angefangen habe.

    2
  8. PureDarkness35 36070 XP Bobby Car Raser | 30.09.2020 - 04:53 Uhr

    Ich nähere mich der 200 Stunden Marke in Odyssee und habe immer noch keinen Plan worum es geht. Ich erkunde, löse Quests, töte mythische Kreaturen und dezimiere den Kult des Kosmos über den ich immer wieder zufällig stolpere. Irgendwie hängt alles mit dem Kult zusammen, mit unserer Mutter und unserer Bruder steckt auch irgendwie drin. Keine Ahnung. Ich hab Spaß und hoffe das es trotz meiner unorthodoxen Spielweise irgendwann Sinn macht.

    Von daher kann ich auf Valhalla erstmal verzichten. Und 2021 gehört bei mir eh Hogwarts Legacy und dann ist da ja noch Cyberpunk.

    2
    • Dr Gnifzenroe 107185 XP Hardcore User | 30.09.2020 - 08:06 Uhr

      Die Geschichten in AC sind ja immer etwas verwirrend. Ich fände sie wesentlich besser, wenn man die Gegenwartsabschnitte und den Animus weglassen würde. Diese Abschnitte hätte man spätestens nach Abschluss der Ezio Saga zu Grabe tragen sollen. Ich fände es wesentlich besser und kompakter, wenn man einfach eine gute Assassinen Story in dem jeweiligen historischen Kontext erzählen würde. Ich anderen Teilen kann man da ja gerne Verbindungen zur Geschichte der anderen Titel herstellen, aber diese Animus DNA und Götter Gedöns halte ich für ausgelutscht.
      Die Gefahr bei den riesigen Spielwelten ist halt, dass man durch viele Nebenaufgaben oft von der eigentlichen Story abgelenkt wird. Bei Origins und Odyssey ist mir das auch so ergangen und da habe ich auch 120 bzw. 200 Stunden investiert, aber letztendlich hat sich die Story am Ende für mich immer geschlossen.
      Trotzdem fände ich mittlwerweile einen etwas geringeren Umfang, um alles zu erledigen nicht schlecht. Man möchte ja auch noch andere Titel spielen.

      2
    • fr0ntXile 10620 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 30.09.2020 - 08:37 Uhr

      Ist auch etwas seltsam bei mir, fühle mich von AC irgendwie ständig angezogen, aber das einzige was ich wirklich durchgespielt habe war Black Flag. Trotz massiv versenkter Stunden in Origins und Odyssey, war nach etwa 3/4 der Strory Schluss! Die fühlten sich für mich nach einer gewissen Zeit so dermaßen generisch und repetitiv an…
      AC und ich ist schon bissl wie Hassliebe, suche immer Argumente es nicht zu kaufen, fange es begeistert an zu zocken, rege mich dann später über das typische Ubi-Design auf, und lass es am Ende…nur um es irgendwann wieder zu versuchen… Bescheuert!!!

      2

Hinterlasse eine Antwort