Battlefield V

DICE General Manager bezieht Stellung zu Kritik nach der Enthüllung

Der General Manager bei DICE hat Stellung zur aufkeimenden Kritik nach der Enthüllung von Battlefield 5 bezogen.

Seit seiner Enthüllung musste der neuste Teil der Reihe neben vielem positiven Feedback auch einige Kritik von den Fans einstecken. Beispielsweise werfen einige Spieler den Entwicklern vor, den Realismus des Zweiten Weltkrieges zu vernachlässigen, in dem sie etwa einen weiblichen Protagonisten mit einer Armprothese in den Vordergrund stellen oder auffällige Gesichtsbemalungen bei der Anpassung der Figur erlauben.

Die Kritik führte nun dazu, dass sich Oskar Gabrielson, General Manager bei DICE, mit einigen Tweets zu Wort meldete. Unter anderem machte er klar, dass die Wahl der Spieler (beim Anpassen der Figur) ebenso bestehen bleiben wird wie die weiblichen Charaktere selbst. Auch geht es vorwiegend um den Spaß und darum, so zu spielen wie man möchte.

„Lasst mich als Erstes eines klarstellen: Die Wahl der Spieler und weibliche spielbare Charaktere werden bleiben.“

„Wir wollen in Battlefield 5 alle so repräsentativ wie möglich machen, die Teil des größten Dramas in der Menschheitsgeschichte waren und Spielern die Wahl der Anpassung bei Figuren geben, mit denen sie spielen.“

„Unser Engagement als Studio ist es, alles zu tun was wir können, um Spiele zu erschaffen, die integrativ und vielfältig sind. Wir haben immer neue Grenzen ausgelotet, um unerwartete Erlebnisse zu liefern. Aber vor allem müssen unsere Spiele Spaß machen!“

„In der Battlefield Sandbox ging es immer darum so zu spielen wie man möchte. Wie der Versuch, drei Spieler auf einem galoppierenden Pferd mit einem Flammenwerfer unterzubringen. Mit BFV erhaltet ihr auch die Chance zu spielen, als wer ihr wollte. Das ist #everyonesbattlefield.“

„Ich freue mich wirklich auf die EA Play, wo wir tiefer in die Kern-MP-Erfahrung eintauchen und euch alle mit einigen Hands-on-Gameplay versorgen werden. Inzwischen, vielen Dank für all die Unterstützung!“

= Partnerlinks

44 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. deRoemer 88325 XP Untouchable Star 4 | 28.05.2018 - 18:35 Uhr

    Also ich wäre ja für Crossplay mit Rage 2, wenn’s am Ende eh gleich aussieht.. 😉

    3
  2. Senseo Mike 10620 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 28.05.2018 - 18:40 Uhr

    Zweiter Weltkrieg mit Klamauk, wie bunte Kriegsbemalung, Flintenweiber und bionische Körperteile. Bin jetzt kein Battlefield Zocker, doof gekuckt hab ich bei dem Trailer aber trotzdem. Erst Rage 2 in Pink, und jetzt das!
    Naja, so wird das ernste Kriegsszenario ein wenig bunter und poppiger.

    6
      • Senseo Mike 10620 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 28.05.2018 - 19:08 Uhr

        Haudegen und Flintenweiber hört sich doch wohl besser an als Soldaten und Soldatinnen.

        1
      • SchweinchenGoercke 0 XP Neuling | 28.05.2018 - 19:11 Uhr

        @ Grind :

        Ich bin genau so entsetzt wie du – nachdem man dachte es könne nach Exoskeletten kaum noch schlimmer kommen, werfen nun Nudelholzschwingend die Kampf-Pomeranzen ihre unrasierten Beine ins Gefecht.
        Die Welt ist schlecht 😵 .

        6
  3. Archimedes 124825 XP Man-at-Arms Silber | 28.05.2018 - 19:41 Uhr

    Oh man, is doch nicht so tragisch. Ich mein es ist immer noch ein Videospiel. Da darf es ruhig auch mal unrealistisch zugehen

    3
  4. Ash2X 101230 XP Profi User | 28.05.2018 - 19:49 Uhr

    Es ist immer wieder spannend über was für einen Rotz sich die Leute aufregen – BF1 war surreal,ein fiktives WW1-Szenario.BFV halt ein weiterentwickeltes WW2-Szenario…was kommt als nächstes?Es wird bei Wolfenstein TNC darüber gejammert das es damals keine Mechs gab? 😀

    4
  5. GrindZxD 21025 XP Nasenbohrer Level 1 | 28.05.2018 - 19:55 Uhr

    Ich verstehe schon Ironie aber dieser dumm deutsche Sexismus muss nicht sein. Da ist man vllt. im Afd Forum besser aufgehoben.

    1
  6. JahJah192 22115 XP Nasenbohrer Level 1 | 28.05.2018 - 20:47 Uhr

    es ist ein Videospiel…ja ne is klar ne…aber es braucht kein WW2 Setting wenn man dann noch so ein Kiddi Hippsterquatsch reinhaut, sorry, aber bisschen ernst sollte bei diesem Thema schon sein (von den Entwicklern). Hat wie ich finde einfach auch bisschen was mit Respekt zu tun, heikles Thema der WW2 da brauchts keine Kriegsbemalten Girlies mit Roboterarm .
    Erinnere mich da letztes Jahr an das CoD WW2 Interview, als sie sagten sie hoffen das sie auch wenn es ein Spiel ist, der Thematik gerecht werden und das Thema mit viel Recherche und Respekt angegangen sind.

    9
  7. Zielfahnder 38360 XP Bobby Car Rennfahrer | 28.05.2018 - 20:59 Uhr

    zu dem Thema bunt:
    meint ihr farbe in der realen Welt gibt es erst seit dem Farbfernseher? Nur weil ihr Kriegsdokus in Schwarz-Weiß gesehen habt?!
    mein Gott, selbst einige Patrioten hatten in der Geschichte meistens keine einheitliche Uniform u d waren teilweise auch bunte Vögel…
    also mir ist das egal wie bunt Hauptsache der multiplayer ist gut umgesetzt und das Waffen ballancing ist gut der Rest interessiert kaum!

    3
  8. datalus 86200 XP Untouchable Star 3 | 28.05.2018 - 22:25 Uhr

    Mir hat der Trailer gut gefallen. Wenn die Kampagne einigermaßen gut ist, ist mein Shooter für 2018.

    2
  9. XLegend WolfX 8010 XP Beginner Level 4 | 28.05.2018 - 22:31 Uhr

    Frauen im Spiel besser geht es nicht, und selbst wenn sie einen schwarzen einbauen hauptsache e macht spass.. Oder kommt ihr dann neeee schwarze gab es zu der Zeit nicht. Meine Fresse und wenn es Jesus als Vorbesteller bonus gibt wäre es mir egal. Wenns nach euch geht wäre Sex mit weiblichen kriegsgefangenen noch toll oder wie! Unglaublich was für ein Kindergarten deswegen aufgemacht wird ah ja CoD Black ops 4 kostet 65€ nichts mit 30€ also nichts mit gratis Maps.. Man zahlt wie immer drauf und gibt bestimmt ein ulltra fan pack 200€…

    2

Hinterlasse eine Antwort