Battlefield V: Frostbite Engine Technologie soll anscheinend weiter verbessert werden

Ancheinend sind EA und DICE auf der Suche nach Unterstützung, um die Frostbite Engine für alle Spiele und Battlefield 5 zu verbessern.

Ein Stellenausschreiben könnte zum Vorschein gebracht haben, dass EA und DICE versuchen die Frostbite Engine noch weiter zu verbessern. Die Rendering-Technologie soll somit weiter verbessert werden, um künftige Spiele grafisch noch besser aussehen zu lassen. Ein erster Titel, der von diesen Verbesserungen profitieren könnte, wäre natürlich Battlefield 5. Die Serie ist dafür bekannt, die Frostbite Engine an ihre Grenze zu bringen und das Studio scheint nach einem Senior Rendering Engineer zu suchen, der an der Frostbite-Engine arbeitet, auf der mittlerweile fast alle Spiele von EA aufbauen.

Im Ausschreiben heißt es: „Sie werden in einem unserer Spielteams arbeiten, um unsere Grafikkünstler zu unterstützen. Außerdem verbessern sie die Leistung und treiben unsere Technologie in enger Zusammenarbeit mit dem Frostbite-Engine-Team voran.“

Jüngste Berichte haben gezeigt, dass das EA und DICE die Entwicklung des nächsten Battlefield-Spiels vorantreiben und erst im Juli 2017 wurde auf einer Investorenkonferenz von dem „nächsten großen Battlefield“ berichtet.

https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-one/battlefield-2018-leak-zu-setting-fahrzeugen-und-mehr/

https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-one/naechstes-battlefield-doch-kein-bad-company-3/

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • 48Stunden 16980 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 29.01.2018 - 15:36 Uhr

      Ich mag ja die „jetzt“ zeit Settings aus teil 3 und 4 am liebsten…. Und ww2 hat doch CoD grad wieder rausgehaun, dann doch lieber mal Vietnam, Afghanistan oder Syrien oder….

      2
  1. Fatal1tyAUT 0 XP Neuling | 29.01.2018 - 19:29 Uhr

    Bin sehr gespannt… mag die BF Serie mitlerweile sogar mehr als COD

    Wäre schon lange Zeit, dass auch Acti seiner COD Serie mal einen optischen Refresh gönnt. Aber ob die COD Gamer überhaupt mit Dingen wie zerstörbarer Umgebung umgehen könnten…?

    0

Hinterlasse eine Antwort