BioShock 4: Gerücht: Neuer Teil wird ein Live-Service-Game

Möglicherweise setzt das BioShock 4 auf ein Live-Gaming-Service.

Neue BioShock 4 Jobangebote sollen bestätigen, dass der neue Titel ein Live-Service-Spiel werden soll. Der Entwickler von „Bioshock 4“ veröffentlichte neue Jobangebote, die darauf hindeuten, dass es sich um ein Live-Service-Spiel mit Endspielinhalten handeln wird.

Ein Auszug aus den Jobangeboten: „Um dies zu nutzen, wollen wir eine Reihe von Systemen, Quests und Spielerfortschritten aufbauen, die unseren fanatischen Fans mehr Inhalte geben, die sie kontinuierlich und live erleben können.“

„Du hast mindestens einen Triple-A-Titel mit Inhalten im Endspiel-Stil als Senior oder Principal Designer geliefert. Du hast ein ausgefeiltes Verständnis für aktuelle Trends im First-Person-Action-Game-Design, die Fähigkeit, eine Vision für die Entwicklung derselben zu formulieren, und weißt, was es braucht, um eine Idee vom Konzept bis zur Auslieferung umzusetzen. Erfahrung mit Live-Diensten ist hier ein großes Plus.“

Publisher 2K verkündete dazu, dass man den BioShock-Fans Inhalte auf Live-Basis zur Verfügung stellen möchte.

34 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Morgoth91 79655 XP Tastenakrobat Level 4 | 09.11.2019 - 21:24 Uhr

    Von mir aus, wenn es spannende Inhalte werden. Viel Interessanter finde ich die Frage welches Setting es wird. Die Unterwasserstadt hatte eine extrem dichte Atmosphäre aber auch das über den Wolken hatten seinen Charm. Hoffe die denken sich wieder was ganz frisches aus.

    0
  2. Aeternitatis 8530 XP Beginner Level 4 | 10.11.2019 - 00:38 Uhr

    Muss man wahrscheinlich wieder tief in die Taschen greifen. Schau mir mal an in wie weit der Live Game Service da gehen soll bzw. wird. Dementsprechend entscheide ich, ob ich das Spiel kaufen werde. Hasse es im Moment einfach, dass es überall nur noch Skins, Lootboxen, Truhen extra Maps, mehrere Seasonpässe usw. für mehrfach extra Geld gibt. Wenn man dann ein Spiel komplett haben will, kann man sich noch einen Nebenjob suchen. Sowas will ich einfach nicht mehr unterstützen. Vielleicht wird es aber auch nicht so extrem und es hält sich in Grenzen. Warten wir mal ab.

    2
    • JASON VS ME 3420 XP Beginner Level 2 | 11.11.2019 - 00:14 Uhr

      Ja finde es auch zur zeit schlimm. Da kauft du ein Spiel vor 1-2 Jahren und plötzlich kommen Erweiterungen und season pässe und bezahltst dann locker das 4 fache vom Spiel Preis. Wird immer mehr wie bei den Handy games

      1
      • Aeternitatis 8530 XP Beginner Level 4 | 11.11.2019 - 00:35 Uhr

        Ist echt traurig. Aber solange es die meisten kaufen, wird sich nichts daran ändern. Find das echt nicht mehr normal.

        1
  3. Micha Twohair 13780 XP Leetspeak | 10.11.2019 - 09:50 Uhr

    fanatische Fangemeinschaft xd sehe schln formuliert

    bin gespannt was sie raus bringen aber vermute mal es wird nextGen wenn ich das so lese

    0
  4. LincolnHawk 1220 XP Beginner Level 1 | 10.11.2019 - 23:12 Uhr

    Noch son Service Game?
    Die neue Seuche openworld Service games
    Wie kreativ doch alle werden…

    0
  5. Homunculus 82205 XP Untouchable Star 1 | 11.11.2019 - 00:50 Uhr

    Normalerweise würde ich mich der groben Meinung hier anschließen. Gerade bei so SP Spielen wie Bioshock, aber ich sehe da auch Potential.

    Ich bin Ansich kein PvP Freund, aber den MP von Bioshock 2 habe ich geliebt. Die Charaktere waren cool und man war mitten im Bürgerkrieg von Rapture. Dazu hatte jeder Char noch eine Geschichte.

    Man könnte diese Thematik weiterführen und das im großen Stil. Stellt euch doch mal Rapture als Open World vor, die sich entwickelt, verändert und erweitert. Dort könnte man einer der Einwohner (z.B. Normaler Bürger, Anhänger von Ryan /Fontaine oder Splicer) sein, die den Untergang von Rapture miterlebt haben oder jemand von außen. Das würde so viele Möglichkeiten eröffnen.

    Ich würde das spielen, egal ob PvM oder PvP.
    Rapture als richtige Welt und nicht nur als begrenzte kleine Karten zu erleben wäre ein Traum.

    0
    • Thegambler 106145 XP Hardcore User | 11.11.2019 - 00:57 Uhr

      Interessante Ansicht! Das Problem ist, dass man auch das Feeling innerhalb der ganzen Spielwelt verändern würde, wenn man sie von Beginn an als Openworld entwerfen würde.

      Gerade bei einer Unterwasserwelt wie Bioshock sind enge Passagen Pflicht um dieses Gefühl der „Enge“ dem Spieler vermitteln zu können. Es gibt für mich einfach Spiele, wo ein MP Modus einfach nicht passt. Teilweise wirkt das richtig aufgesetzt, aber jedem das seine!

      Aber vielleicht überrascht uns ja am Ende der Entwickler und liefert trotzdem ab?

      0
      • Homunculus 82205 XP Untouchable Star 1 | 11.11.2019 - 01:22 Uhr

        Viele MP Spiele sind so skaliert, dass viele Spieler gleichzeitig an jedem Ort sein können ohne sich zu behindern.
        Bestes Beispiel Operation Raccoon City. Dort wurden bekannte Orte deswegen so deformiert und vergrößert, bis sie sowas von unpassend wirkten und jegliche Immersion dahin war.

        Dieses Problem würde ich bei Rapture aber nicht sehen. Open World heißt für mich nicht offene große Flächen, sondern einfach nur ein große frei begehbare Welt. Rapture würde sich zudem durch den Ozean selbst Grenzen schaffen, da man als normaler Einwohner nur das innere der Gebäude nutzen kann. Dadurch wären massig enge Passagen möglich. Zudem könnte man auch Zwangssperren einbauen, wie z.B einen Rohrbruch, der einen Weg unpassierbar macht oder Stromschwankungen, die Aufzüge und Türen unbrauchbar machen. Auch ein Survival Aspekt könnte man super in dieses Szenario einbauen. Zumal ich das ganze eher als Eigen- und nicht Gruppenerfahrung sehen würde. Der Spieler steht im Fokus, als Glied der großen Kette.

        Sag ja, viele Möglichkeiten ergeben sich da und mir fliegen gerade so viele Ideen durch den Kopf.

        0
        • Thegambler 106145 XP Hardcore User | 11.11.2019 - 01:43 Uhr

          Hm, interessante Ideen aber ich fürchte halt, dass dann das Spielerlebnis trotzdem ein ganz anderes wäre.

          Wenn man deine Ideen umsetzt, wäre es eventuell besser gleich ein reines Multiplayergame aus Bioshock zu machen, denn ich stelle es mir nach wie vor schwierig vor beides gleichwertig unter einen Hut zu bekommen. Solo + MP

          0
  6. Temdox 11880 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.11.2019 - 08:13 Uhr

    Ich glaube wir sind uns da alle sicher, ein neues Bioshock?

    Ja auf jeden Fall!

    Die große Frage ist halt was dabei rumkommen wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort