BioShock 4: Neuer Teil sollte die Fesseln der Vergangenheit ablegen

Der ehemalige BioShock-Mitarbeiter Jordan Thomas hofft, dass sich der nächste Teil der Serie „so ungebunden wie möglich anfühlt“.

Jordan Thomas, ehemaliger BioShock-Mitarbeiter, erzählte dem Journalisten Samuel Horti über Twitter, dass er sich wünscht, dass das nächste Spiel der Serie in eine völlig neue Richtung geht.

BioShock 4 sollte laut Thomas den Trend der Serie fortsetzen, an fantastische neue Orte zu gehen und neue Themen und Ideen anzugehen, anstatt sich an die Vorgänger gefesselt zu fühlen und damit seine eigene Kreativität einzuschränken.

„Ich hoffe, dass sie die Ketten der Vergangenheit ablegen, dass sie sich so ungebunden wie möglich fühlen“, sagte Thomas. „Das ist es, wofür ich hoffe, dass die Serie bekannt ist: Sie bringt einen an Orte, die man nicht erwartet hat, sowohl thematisch als auch physisch.“

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Xmufti 13645 XP Leetspeak | 07.01.2020 - 14:33 Uhr

    Bin grade wieder dabei alle teile auf der One zu zocken, bin inzwischen bei Infinit angekommen die Serie ist einfach großartig.

    5
  2. Archimedes Boxenberger 229820 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 07.01.2020 - 15:16 Uhr

    Bin gespannt wann man da was sehen wird. Ich könnte mir vorstellen dass die E3 genutzt wird um das Spiel für 2021 zu Teasern

    0
    • Rapza624 65740 XP Romper Domper Stomper | 07.01.2020 - 20:36 Uhr

      Mit dem Entwickeln des neuen Teils wurde ja scheinbar erst kürzlich begonnen, deshalb würde ich nicht mit 2021 rechnen.

      0
      • Amortis 0 XP Neuling | 07.01.2020 - 20:55 Uhr

        Bei Gaming Clerks haben sie sich skeptisch geäußert. Ist ja auch erst Early Access. Das hat noch ne Weile.

        0
  3. Aeternitatis 24410 XP Nasenbohrer Level 2 | 07.01.2020 - 21:25 Uhr

    Ich hoffe nur, dass sich das Spiel nicht zu sehr von den Titeln der Vergangenheit entfesselt…. 😉

    1

Hinterlasse eine Antwort