BioWare: Ehemaliger Lead Writer besorgt wegen Mass Effect-Serie

Der ehemalige Lead Writer von Dragon Age zeigt sich wegen der Umsetzung einer Mass Effect-Serie besorgt.

Der Gedanke an eine Serie, die auf der Videospielreihe Mass Effect basiert, dürfte viele Fans erfreuen.

Einer der sich definitiv nicht darüber zu freuen scheint, ist David Gaider. Der frühere BioWare-Mitarbeiter war beim Entwickler als Lead Writer beschäftigt und für die Dragon Age-Reihe verantwortlich.

Über eine mögliche Serie zu Mass Effect zeigte er sich in einer Reihe von Tweets besorgt und nannte gleich mehrere Gründe, warum sich die Umsetzung als schwierig gestalten könnte.

Unter anderem müsse man für die Serie entscheiden, welches Geschlecht die Hauptfigur habe. Auch die Persönlichkeit müsse man festlegen. Im Spiel hingegen gestaltete man die Persönlichkeit durch seine Entscheidungen selbst und durch die Begleiter. In einer Serie müsste das alles vordefiniert sein. Diese Entscheidungen dürften dann schon viele Fans verprellen, wenn sie mit den Vorstellungen nicht übereinstimmt.

„Ich bin erleichtert, dass es sich bei dem Mass Effect/Amazon-Deal um eine potenzielle TV-Serie und nicht um einen Film handelt. Trotzdem lässt mich diese Möglichkeit (wie auch bei Dragon Age) ein wenig erschaudern, im Gegensatz zu vielen Fans, die… begeistert zu sein scheinen?“

„Erst einmal haben Mass Effect und Dragon Age einen eigenen Protagonisten, was bedeutet, dass die Fernsehserie entscheiden muss, ob der Protagonist männlich oder weiblich sein wird. Bumm, schon haben sie eine ganze Reihe von Fans verprellt, die sich Hoffnungen gemacht haben.“

„Zweitens sind diese Protagonisten so konzipiert, dass sie eine Art leeres Blatt sind, das der Spieler durch seine Entscheidungen ausfüllt. Das funktioniert nicht bei einem passiven Medium. Plötzlich hat der Protagonist also seine eigene Persönlichkeit und seine eigene Geschichte. Das wird seltsam sein.“

„Ihr glaubt, ich liege falsch? Bedenkt, wie viel von der Geschichte auf die Begleiter abgewälzt wird. Sie sind die Schlüsselfiguren, durch die der Spieler den größten Teil seines emotionalen Engagements erhält. Für sich allein genommen sind die Protagonisten von Dragon Age und Mass Effect… nun ja, ziemlich langweilig. Das wird nicht funktionieren.“

„Und denkt an diese Begleiter. Denkt daran, wie sehr die Fangemeinde mit ihnen verbunden ist. Und nun überlegt euch, dass es keine Möglichkeit gibt, sie in einer einzigen Geschichte alle gleichermaßen zu berücksichtigen. Denkt an das Wutgeheul, wenn Begleiter X nur einen Cameo-Auftritt hat oder gar nicht vorkommt.“

In weiteren Tweets spricht Gaider noch mehr über die Begleiter und was es für die Serie bedeuten könnte, wenn man nur einige von ihnen eine wichtige Rolle zuweisen würde.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. biowolf 33060 XP Bobby Car Schüler | 29.11.2021 - 08:19 Uhr

    Sind zwar gute Punkte die angebracht werden, ich denke aber das es trotzdem funktionieren kann wenn ein klarer Cut zwischen Spiel und Serie zu erkennen ist. Wäre nicht das erste mal.

    0
  2. DrDrDevil 228390 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 01.12.2021 - 15:07 Uhr

    Irgendwer wird sowieso enttäuscht.. egal wie die Serie wird

    0

Hinterlasse eine Antwort