Blizzard Entertainment: Jahresrückblick und Ausblick auf 2023

Mike Ybarra zieht ein positives Fazit zum Jahr 2022 und wirft einen Blick in die Zukunft.

In einem Update zum Ende dieses Jahres zieht Mike Ybarra Bilanz und gibt auch einen Ausblick auf die Zukunft von Blizzard Entertainment.

In Zahlen  ausgedrückt schreibt Ybarra: „In diesem Jahr wurden etwa 12 Milliarden Stunden Blizzard-Spiele gespielt und 50 Millionen neue Spieler traten der Blizzard-Community bei. Dies wäre ohne die Leidenschaft der Mitarbeiter von Blizzard nicht möglich gewesen. Wir hören von ihnen, dass ein grundlegender Wandel im Gange ist, und es sind die Tausenden von Menschen, die hier arbeiten, die dieses Schiff zu etwas Größerem steuern, als wir es jemals waren – und wir haben gerade erst begonnen.“

Die Ergebnisse sind in den Spielen zu sehen, Azeroth in World of Warcraft: Dragonflight, saisonale Updates in Overwatch 2, Wrath of the Lich King Classic und Diablo II: Resurrected, Hearthstone und Diablo Immortal. Warcraft Arclight Rumble und schließlich konnte das Diablo IV-Team das Veröffentlichungsdatum am 6. Juni 2023 ankündigen.

Weiter wurde verkündet, dass wichtige Änderungen an den Teams vorgenommen wurden:

  • Allen Adham, Mitbegründer von Blizzard, Chief Design Officer: Wir setzen uns für das Spieldesign als Disziplin ein und tragen dazu bei, dass wir das Blizzard-Gameplay an der Spitze des Spielerlebnisses halten.
  • Holly Longdale, Executive Producer von World of Warcraft: Nachdem sie WoW Classic geleitet hat, überwacht Holly nun ganz World of Warcraft und bringt ihre umfassende MMO-Erfahrung in den Vordergrund.
  • Jared Neuss, Executive Producer für Overwatch 2: Einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, um ein großartiges Live-Service-Erlebnis für dieses unglaubliche Universum zu schaffen.
  • Peiwen Yao, Executive Producer für Diablo Immortal: Leitung der gemeinsamen Entwicklungspartnerschaft für unseren ersten Mobile-First-Titel.
  • April McKee, Executive Producer der BlizzCon: Ja, wir bringen die BlizzCon zurück – mehr dazu Anfang nächsten Jahres!
  • Mike Elliott, Chief Technology Officer: Ein Blizzard-Veteran und die führende Stimme der Techniker, die technische Bewertungen, Empfehlungen und Ausführung beaufsichtigen.
  • Dan Hay, General Manager von Survival Game: Er leitet das Team, das dieses Genre mit Blizzard-Magie erfüllt, während wir unsere erste neue IP seit Overwatch entwickeln. Das Team hat sich in diesem Jahr verdoppelt und wir wollen es im neuen Jahr noch weiter vergrößern!

Das Unternehmen hat weiterhin eine große Menge interner Änderungen vorgenommen, die darauf abzielen, die Kultur innerhalb des Unternehmens zu verbessern. Man habe solide Fortschritte bei der Förderung von Diversität, Chancengleichheit und Inklusion gemacht. Veranstaltungen, Schulungen und ein Kulturteam sollen dem Wiederaufbau der Fundamente dienen.

„Abschließend an unsere wunderbaren Teams bei Blizzard: Vielen Dank. Wir sind gemeinsam auf einer Reise, um eine erstaunliche Kultur zu schaffen, die kreative Energie und frisches Denken fördert und ermöglicht. Gemeinsam bringen wir Blizzard zurück, besser denn je.“

„Passen Sie in dieser Weihnachtszeit auf sich auf: Verbringen Sie Zeit mit Ihren Lieben, Ihren Lieblingsspielen, Ihren Lieblingsfilmen und -büchern und nehmen Sie sich Zeit für sich selbst. Wir werden dasselbe tun“, bedankt sich Ybarra bei der Belegschaft.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


98 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • TheEagle 6400 XP Beginner Level 3 | 25.12.2022 - 05:02 Uhr

      Übel? Wäre ich der Boss würde ich jeden aus der Firma kicken der nicht mit Mobile mitmachen will. Mobile ist leider Pflicht.

      2
      • The Hills have Shice 57240 XP Nachwuchsadmin 7+ | 25.12.2022 - 11:40 Uhr

        Ist so. Und Blizzard gehört zu den ersten, die das erkannt und wieder mal erfolgreich umgesetzt haben. AAA+ machen sie ja auch trotzdem weiterhin. Aber man darf den mobile Markt eben nicht ausser Acht lassen.

        2
  1. Pretender 700 XP Neuling | 24.12.2022 - 22:58 Uhr

    ich mag Blizzard, aber den Fokus in letzter Zeit auch gerade z.b. Overwatch2 so auf Geldausgaben auszulegen, finde ich nicht gut.

    0
  2. Krabbler2 2440 XP Beginner Level 1 | 24.12.2022 - 23:25 Uhr

    Na mal schauen, wie das nächste Jahr so wird. Bin erstmal sehr gespannt auf Diablo 4.

    0
    • Bopp 6500 XP Beginner Level 3 | 24.12.2022 - 23:52 Uhr

      Ja, ich drücke auch die Daumen, dass das nicht schief geht.

      0
  3. fr0ntXile 34860 XP Bobby Car Geisterfahrer | 24.12.2022 - 23:42 Uhr

    Ich hoffe dass sich die ein oder andere neue IP zeigen wird, frischer Singleplayerwind tut immer gut😎🤗

    0
    • The Hills have Shice 57240 XP Nachwuchsadmin 7+ | 25.12.2022 - 11:43 Uhr

      Bei Blizzard heißt es immer Gameplay first. Reine Singleplayer Titel haben die eigentlich noch nie gemacht. Das wäre sozusagen unter ihren eigenen Ansprüchen. Deren Spiele haben den längsten Lebenszyklus in der Branche. Das bekommt man mit SP only nicht hin.

      2
      • Krawallier 45680 XP Hooligan Treter | 25.12.2022 - 11:47 Uhr

        Naja, kann ja auch ausgelagert werden, siehe Blooper mit Silent Hill 2.
        Zumindest Starcraft dürfte als iP interressant sein. Als RTS, aber auch als Action Adventure, wäre zumindest lustig wenn Ghost doch noch das Licht der Welt entdeckt.

        0
        • The Hills have Shice 57240 XP Nachwuchsadmin 7+ | 25.12.2022 - 14:58 Uhr

          Das stimmt. Auf StarCraft Ghost hätte ich ebenso Bock wie auf ein StarCraft III. Die beiden ersten Teile spiele ich noch immer regelmäßig mit Freunden. Spiele für die Ewigkeit.

          Phil Spencer sieht das ja ähnlich. 🙂

          0
  4. THS89 1470 XP Beginner Level 1 | 24.12.2022 - 23:54 Uhr

    Hallo! Diablo IV in 2023 klingt vielversprechend, bin gespannt. Overwatch 2 ist super. Aber meiner Meinung nach ist der drops für WoW inzwischen ausgelutscht. ich persönlich jedenfalls bin zu Guild Wars 2 übergegangen. Vor allem das Abonnementmodell won WoW ist mMn. komplett überholt und zu teuer, gerade in heutiger Zeit.

    0
  5. Bi0Rhythmus 15930 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 26.12.2022 - 08:18 Uhr

    Ja hört sich doch gut an wenn sie was geändert haben.
    Denke auch das mobile viel zu stiefmütterlich von den Unternehmen angegangen wurde der Markt dafür ist riesig und da steckt so viel Geld drinnen blizzard hat das erkannt und Microsoft auch

    0
  6. scott75 96005 XP Posting Machine Level 3 | 26.12.2022 - 08:52 Uhr

    Da wird man sicherlich gespannt sein was am Anfang des Jahres zur Blizzcom gesagt wird und wann die dann stattfinden wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort