Bloober Team: Drei unangekündigte Projekte in der Mache

Anscheinend hat Bloober Team derzeit drei unangekündigte Spiele unter verschiedenen Projektnamen in der Mache.

Bloober Team ist fleißig dabei neue Spiele zu produzieren und hat aktuell drei unangekündigte Projekte in der Entwicklung. Diese Informationen sind bisher unbestätigt, dennoch sind die Codenamen der einzelnen Spiele bereits durch das Medienprogramm „Kreatives Europa“ in der Europäischen Kommission durchgesickert.

Hierbei geben die Projektnamen reichlich Spielraum für Spekulationen und es wird sogar ein neues Layers of Fear 3 in Erwägung gezogen.

Die Codenamen lauten: H2O, BLACK und Dum Spiro. Hinter H2O vermuten viele Spieler, dass es sich hierbei um Layers of Fear 3 handelt.

Über die Eintragungen sind dazu weiter erste Details bekannt, die das Rätselraten vielleicht ein bisschen erleichtern können:

H20 – Der Markterfolg von Layers of Fear sowie das anhaltende Interesse der Spieler an einer Fortsetzung haben Bloober Team davon überzeugt, mit der Arbeit an einem weiteren Spiel der Serie zu beginnen. H2O (Arbeitstitel) wird ein verborgenes Horrorspiel sein, das ein qualitativ hochwertiges und ausgefeiltes Gameplay bieten soll. Hidden Horror kombiniert die beiden wichtigsten Aspekte eines Spiels aus Sicht des Spielers: ein hohes Maß an Emotionen während des Spiels und eine einzigartige, fesselnde Geschichte. Das Kernziel des Design-Teams ist es, eine Spielwelt zu erschaffen, die auf ausgewählten Aspekten und Ideen des ursprünglichen Layers of Fear aufbaut.

BLACK – Das Gameplay wird aus der Ego-Perspektive präsentiert und ist eine Mischung aus Erkundung, Überleben und Kampf. Der Spieler erkundet die Welt, indem er die Umgebung erforscht, mit den Charakteren interagiert und an storygesteuerten Setpieces teilnimmt. Im Verlauf der Geschichte nimmt der Spieler Einfluss auf die Erzählung, indem er eine Reihe von moralischen Entscheidungen trifft, die zu einem von mindestens zwei Enden führen. Gelegentlich wird der Spieler in Nahkämpfe verwickelt, die von Hand zu Hand ausgetragen werden. Obwohl die Kämpfe spärlich und manchmal optional sind, stellen sie immer eine Herausforderung dar und bauen die Spannung auf, wie es sich für ein Survival-Horror-Spiel gehört. Der Held ist ständig in der Unterzahl oder übermächtig und kann leicht umkommen, wenn er nicht aufpasst. Wenn der Kampf keine Option ist, müssen die Spieler angesichts der scheinbar unüberwindbaren Hindernisse einfach am Leben bleiben. Das können sie erreichen, indem sie den Gegnern heimlich ausweichen, improvisieren oder sie ausmanövrieren. Diese Abschnitte, einschließlich der Begegnungen mit den außerirdischen Gegnern, dienen dazu, die Spannung zu erhöhen und dem Spiel ein dringend benötigtes Gefühl des Schreckens zu verleihen.

Dum Spiro – Dum Spiro ist ein Horrorspiel, dessen Titel von dem lateinischen Satz „dum spiro, spero“ stammt – er bedeutet „solange ich atme, hoffe ich“ und drückt das Hauptthema des Spiels aus: dass Menschen selbst im Angesicht des sicheren Todes noch in der Lage sind, über ihr Leben zu entscheiden, dessen Bedeutung durch ihre Handlungen gegen Ende zu definieren und sogar das Böse auf symbolische Weise zu besiegen. Die Geschichte spielt in den Jahren 1941-44 im Ghetto Litzmannstadt – einem im Zweiten Weltkrieg errichteten Ghetto für polnische Juden, dem zweitgrößten Ghetto im gesamten von Deutschland besetzten Europa. Obwohl das Spiel auf den ersten Blick so aussieht, als ob es aus der Ich-Perspektive (aus der Sicht der Hauptfigur) dargestellt wird, ist das Ziel und das Hauptunterscheidungsmerkmal des Spiels die Zerstörung der sogenannten „fünften Wand“, die den Spieler von der dargestellten Geschichte trennt (um ihn zum Empfänger statt zum vollwertigen Teilnehmer zu machen). Einzigartige Aspekte des Spiels konzentrieren sich auf die Erhöhung der Immersion durch die Schaffung eines Gefühls der Verantwortung des Spielers für die Handlungen der Charaktere, indem ihm die Freiheit gegeben wird, alle Entscheidungen im Spiel zu treffen und gleichzeitig deren Auswirkungen zu bewerten.

Mit der Beschreibung sollte ein Layers of Fear 3 sicher sein. Des Weiteren könnte eines der beiden Projekte zu einem neuen Silent Hill umgemünzt werden. Schließlich halten sich weiterhin hartnäckig die Gerüchte, dass Bloober Team den nächsten Teil der Reihe für Konami entwickelt, weswegen man auch eine neue offizielle Partnerschaft eingegangen ist.

24 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Drakeline6 9040 XP Beginner Level 4 | 06.07.2021 - 07:16 Uhr

    Lieber erst mal ein Spiel fertig machen und dann ein neues beginnen, anstatt 3 gleichzeitig laufen zu lassen. Da werd ich immer skeptisch.

    0

Hinterlasse eine Antwort