Bulletstorm: Umfangreiches Interview mit People Can Fly

Wir von Xboxdynasty hatten in Kooperation mit XCN die einmalige Möglichkeit den Machern von Bulletstorm ein paar Fragen zu stellen. Bombardiert haben wir Adrian Chmielarz, Creative Director von People Can Fly. Adrian hat sich…

Wir von Xboxdynasty hatten in Kooperation mit XCN die einmalige Möglichkeit den Machern von Bulletstorm ein paar Fragen zu stellen. Bombardiert haben wir Adrian Chmielarz, Creative Director von People Can Fly. Adrian hat sich knapp eine Woche Zeit genommen und möglichst ausführlich auf alle Xboxdynasty Fragen geantwortet. Falls euch die Demo gefallen hat, dann solltet ihr jetzt aufmerksam lesen, denn dieses Interview hat so einige Überraschungen zu bieten.

Hi Adrian, vielen Dank für deine Zeit! Erzähl uns doch bitte etwas über die Charaktere im Spiel und ein bisschen was von dem Bulletstorm Universum.

Das Spiel handelt von sechs unterschiedlichen Hauptcharakteren. Diese bilden das Dead Echo Kommando und werden von Grayson Hunt, dessen Rolle ihr übernehmt, angeführt. Die Gegnerseite steht unter dem Befehl von General Victor Sarrano. An seiner Seite ist die wohl hübscheste weibliche Waffe, Trishka Novak. Das Besondere an der Geschichte ist, dass das Dead Echo Squad lange Zeit für Sarrano gearbeitet hat. Aber ihr wurdet von ihm verraten, habt sein Schiff angegriffen und aus diesem Kampf mussten beide Seiten auf dem naheliegenden Planeten eine Notlandung einleiten. Von nun an gilt es als Team zusammenzuarbeiten, wenn ihr eine Chance haben wollt, den Planeten lebend zu verlassen.

Es geht um Rache und den bitteren Überlebenskampf, aber auch um den Planeten, denn dieser ist wirklich sonderbar und birgt einige todbringende Überraschungen mit sich. Auf den ersten Blick sehen sämtliche Areale wie ein unberührtes Paradies aus. Doch plötzlich tauchen überall Mutanten und vieles mehr auf und ihr bemerkt ziemlich schnell, dass hier etwas nicht stimmt. Eure Aufgabe ist es herauszufinden, was passiert ist und das Problem ein für alle mal zu lösen.

Was war die Inspiration hinter dem Bulletstorm Skill-Kill-System?

Also dieses System war nie geplant. Wir wussten nur, dass wir was machen wollen was wir zu Beginn als „Sandbox-Combat“ beschrieben haben. Der Sand dabei waren einfach nur die Gegner, die Speere und Waffen. Als dies beschlossene Sache war, kamen wir zu dem Entschluss, dass Spieler mit den Gegnern einiges mehr an Zeit verbringen sollten als sonst so üblich ist. Anstatt einfach nur einen Typen zu killen und weiter zu marschieren, sollte man in unserem Spiel den Gegner zu sich ziehen und dann zum Beispiel in den Hintern treten können. Ein menschliches Jo-jo. Dann dachten wir, moment mal, wie wäre es, wenn wir den Kills abgefahrene Namen geben und den Spieler dann noch mit Punkten für seine Kreativität belohnen? Dies sollte dann noch Upgrades und Extras freischalten … und so wurde das Skillshot-Kill-System geboren.

Xbox 360 - Bulletstorm - 380 Hits Xbox 360 - Bulletstorm - 367 Hits

Was können Spieler von der Kampagne erwarten?

Der Einzelspieler ist eine riesige Achterbahnfahrt. Allein in den ersten 15 Minuten wechselt ihr die Locations mehr als dreimal. Es soll eine Art abwechslungsreicher Sommer-Blockbuster-Titel sein, der sich nicht nur auf die „dicken Titten“ allein beschränkt.

Und vom Rest?

Also Bulletstorm teilt sich in drei Bereiche auf. Singleplayer, Echo und Anarchy Modus. Wir hätten noch krampfhaft versuchen können mehr Spielmodi zu integrieren, aber wir wollten nur Modi einbauen, die richtig viel Spaß bringen. Wer im Echo-Modus einen echt guten Highscore erreichen will, der wird mir zustimmen, dass dies allein Wochen, wenn nicht sogar Monate an Spielspaß bietet. Wer von euch hat zum Beispiel in der Demo schon die 20.000 Punkte geknackt?

Haha! Okay, kommen wir gleich, ähnlich wie im Spiel, gleich zur Sache und erzähl uns, ob es möglich ist das Spiel im Co-op Modus via Xbox LIVE zu spielen?

Für den Co-op haben wir einen eigenen Spielmodus namens „Anarchy“ entwickelt. Dies ist unsere eigene Abwandlung des bekannten Spielmodus „Horde“ aus Gears of War. In Bulletstorm geht es dabei nicht nur einzig und allein darum möglichst viele Gegner in Wellen zu überleben, sondern dabei auch ein Minimum an Skill-Punkte zu erspielen. Der Modus kann alleine oder mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden. Mit Freunden ergeben sich daraus zahlreiche neue Skillshots, die es so nur im Co-op Modus auf bestimmten Karten usw. gibt. Auch die alten Favoriten unter den Tötungsanwendungen können kooperativ ausgeführt werden.

Zum Beispiel könnt ihr im Einzelspieler einen Gegner zu euch ziehen und dann in den Elektrozaun kicken. Kooperativ würdet ihr beispielsweise den Feind zu einem Freund ziehen und dieser würde dann den Kick ausführen. Dies ist dann ein Teamkill und jeder der daran beteiligt ist, bekommt Extrapunkte. Mein Beispiel war übrigens nur eine kleine und ganz kurze Variante. Wer die Demo gespielt hat, kann sich sicher vorstellen, welche Moves gemeinsam noch so alles möglich sind.

Warum beinhaltet das Spiel keinen klassischen Mehrspieler-Versus-Modus? War es nicht möglich das Skillshot-System für diese Modi umzusetzen?

Das Skillshot-System funktioniert im Einzelspieler- und Echo (bekannt aus der Demo), bzw. Anarchy-Modus sehr gut. Aber im klassischen Spieler gegen Spieler Mehrspieler funktioniert es nicht. Zum Beispiel gibt es die Flail Gun, die zwei Granaten mit Hilfe eines Seils um einen Gegner wickelt. Von nun an habt ihr sechs Sekunden Zeit um zu machen was ihr wollt und den Widersacher zu erledigen. Im Einzelspieler ganz cool oder? Jetzt stellt euch vor, ihr wäret der Typ mit den Granaten um den Hals? Sechs Sekunden würden einem im Mehrspieler wie eine halbe Ewigkeit vorkommen. Für den indirekten Kampf gegen Freunde haben wir den Echo Modus eingeführt. Hier geht es darum in einer Art „Parcours“ innerhalb eines Zeitlimits den absoluten Highscore zu erspielen und natürlich die Bestpunktzahl des Kumpels zu schlagen.

Außerdem kann jeder noch das coolste Team im Anarchy-Modus auf die Beine stellen und sich somit in weiteren Bestenlisten mit dem Rest der Welt messen.

Xbox 360 - Bulletstorm - 58 Hits Xbox 360 - Bulletstorm - 59 Hits

Wie viele Waffen wird es im Spiel geben und kann man diese mit Upgrades oder ähnliches verändern?

Noch haben wir keine exakte Zahl der beinhaltenden Waffen in Bulletstorm bekanntgegeben. Aber das witzige an den Waffen im Spiel ist, dass die Anzahl immer gleich mal zwei ist. Wie das geht? Also jede Waffe hat etwas was wir den „Aufgeladenen Schuss“ nennen. Dies ist nicht nur einfach ein neuer stärkerer Schuss, sondern eine komplett neue Eigenschaft. Zum Beispiel der dicke Screamer-Colt bietet euch sechs Schüsse. Mit der Aufladung könnt ihr eine Leuchtkugel abschießen und euren Gegner durch die Lüfte fliegen lassen bis sie explodieren oder einfach in Brand setzen und somit andere nahstehende Gegner mit anzünden. Jede Waffe, ausschließlich der Mini-Gun, bietet eine oder gleich mehrere Besonderheiten. Übrigens kostet das Aufladen wichtige Skill-Points, die ihr aber mit nur einem einzigen Schuss schnell wieder einspielen könnt.

Klingt interessant, wie viele dieser Skillshots gibt es im Spiel und welcher ist dein Favorit?

Es sind über 135 Skillshots im Spiel! Mein Favorit ist „B U R N“ – kein flashiger Name, aber sehr beeindruckend. Ihr bekommt diesen mit dem aufgeladenen Schuss des Bonedusters, der vierläufigen Schrotflinte. Je mehr Feinde ihr mit diesem Schuss tötet, desto mehr Punkte gibt es. Es ist einfach ein geniales Gefühl ein Haufen Gegner mit nur einem einzigen Schuss zu erledigen und dann haufenweise Punkte einzusacken.

Xbox 360 - Bulletstorm - 253 Hits Xbox 360 - Bulletstorm - 281 Hits

Die Skillshots bringen ja Punkte. Wofür haut man diese auf den Kopf?

Im Spiel verbindet ihr euch mit dem Dropkit. Hier könnt ihr Sachen einkaufen, eure Skillshot-Erfahrung studieren oder andere witzige Statistiken einsehen. Der Kaufpart ist sehr wichtig, denn ihr verwendet euer hart verdientes Geld darin die beste Munition, aufladbare Ammo, Waffen und Upgrades zu kaufen. Es ist auch ein Platz, wo ihr eine Strategie für die nächsten Minuten im Spiel einkauft. Gebe ich alles für Munition aus oder kaufe ich mir doch lieber einen dicken Ballermann?

 Viele Entwickler haben oft über die größeren Stärken der Xbox 360 GPU in Kombination mit RAM und vieles mehr im Vergleich zur Playstation 3 gesprochen. Würdest du sagen, dass die Xbox 360 der Playstation 3 überlegen ist?

Vor ein paar Jahren hätte ich dir ganz sicher eine andere Antwort als jetzt gegeben, aber ehrlich gesagt sind die Innereien einer Konsole für mich nicht länger ausschlaggebend. Alle System wurden mittlerweile so gut weiterentwickelt, dass die Programmierung immer leichter fällt und sich die Resultate fast ähneln. Für mich stellen sich viel mehr zahlreiche wichtigere Fragen: Mit welchem Service ist man mehr zufrieden, PSN oder Xbox LIVE? Welcher Controller bringt mir mehr Spaß? Sind die Spiele oder die Spielgenres, die ich mag auf meiner Konsole gut vertreten? Gibt mir meine Konsole etwas Spezielles, das die andere Konsole nicht hat? Dies finde ich heutzutage viel wichtiger.

Fünf Jahre Xbox 360, würdest du sagen, dass dich die Hardware beim Entwickeln eingegrenzt hat?

Ja, aber jeder Entwickler würde dir das immer so sagen. Wir könnten auch 128 GB RAM haben und es würde uns immer noch nicht reichen. Aber es fühlt sich sehr gut an Spiele für die Xbox 360 zu entwickeln. Exklusive Titel wie Halo und Gears sehen umwerfend aus und viele Multiplattformtitel wie Bulletstorm können mit der Qualität  mithalten. Es ist also kein extrem hoher Druck und es gibt sicher immer noch reichlich Luft nach oben.

Gib uns mal ein paar Zahlen: Waffen? Mehrspieler Maps? Skillshots? Spielstunden in der Kampagne?

Nein, nein, 135+, ein bisschen mehr als du von einem Shooter erwarten würdest.

Wir wissen ja schon, dass Bulletstorm Besitzer, die auch Gears of War 3 kaufen, einige Extras bekommen werden. Wird es auch umgekehrt sein? Also das Gears of War 3 einige Extras für Bulletstorm bereit hält?

Es gibt Extras für Gears of War 3, wenn man Bulletstorm gespielt hat. Aber mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Vielen Dank für dieses Interview.

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Redblade Sama 29205 XP Nasenbohrer Level 4 | 04.02.2011 - 20:29 Uhr

    Sehr interessant. So genau kannte ich den Rahemn der Story noch nicht, aber es klingt richtig gut.! 😀
    Btw, gutes Interview.

    0
  2. BioshokerX360 | 05.02.2011 - 12:35 Uhr

    Sehr interessantes Interview. Die Demo macht fun, probiere immer wieder 20000 Kills zu knacken, schaffe ich aber nicht. =(

    Das Spiel wird gekauft, aber nicht zum Release. Warte bis es günstiger wird. ^^

    0

Hinterlasse eine Antwort