Bungie

Phil Spencer freut sich auf zukünftige Zusammenarbeit

Nach der Trennung von Bungie und Activision freut sich der Xbox Boss Phil Spencer auf eine zukünftige Zusammenarbeit.

Die Meldung über die Trennung Bungies von Activision kam in der vergangenen Woche völlig unerwartet. Nach acht Jahren gehen der Entwickler des Destiny Franchises und der Publisher Activision getrennte Wege. Zukünftig wird Bungie die volle Kontrolle über Destiny haben und als unabhängiger Entwickler fungieren.

Die Games Branche gratulierte Bungie zu diesem Schritt, darunter auch Phil Spencer. In einem Tweet brachte er seine Freude zum Ausdruck:

„Ich freue mich auf eine sehr erfolgreiche Zukunft in der Zusammenarbeit mit einem meiner bevorzugten unabhängigen Studios und einem meiner Lieblings-Franchise. Ich bin gespannt zu sehen, wie sie weiter wachsen und Destiny entwickeln.“

Der eine oder andere könnte in den Tweet mehr hineininterpretieren als von Spencer beabsichtigt und sehen Bungie schon als nächstes Studio, dass dem Portfolio an Microsoft First Party Studios hinzugefügt wird. Immerhin wäre es ja schließlich nicht das erste Mal.

Der Tweet von Spencer scheint aber einfach nur ein Ausdruck aufrichtiger Freude gegenüber Bungie zu sein. Und eine Zusammenarbeit kann zukünftig auf unterschiedlichen Wegen erfolgen, ohne dass man das Studio gleich aufkauft.

= Partnerlinks

32 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. masterdk2006 72145 XP Tastenakrobat Level 1 | 14.01.2019 - 16:47 Uhr

    Müssen ja nicht direkt gekauft werden. Sollen lieber erstmal ein Spiel machen ohne den ganzen Grind mist

    5
  2. BLACK 8z 30630 XP Bobby Car Bewunderer | 14.01.2019 - 17:02 Uhr

    Ich mochte Bungie früher mal aber ab Halo Reach war bei mir auch die Luft raus und seitdem nichts mehr von denen gekommen was mir zusagt.
    Bungie soll jetzt erstmal alleine machen und wieder was gutes bringen (Gute Story, Gameplay und wenn dann nur optional MP). Dann kann man als MS mal schauen ob eine Koop sinnvoll ist, nicht vorher.

    1
  3. NATTER 6530 XP Beginner Level 3 | 14.01.2019 - 17:12 Uhr

    Bungie, was haben die denn schon? Destiny? Kann MS ja aufkaufen den Laden und dann können die Halo 78 machen… LOL

    0
  4. Morgoth91 61750 XP Stomper | 14.01.2019 - 17:59 Uhr

    Vielleicht meint er mit dem Franchise an dem die zusammen arbeiten auch Halo, man kann ja hoffen. Eher wird es sich ebenfalls nur auf Destiny beziehen, welches mich bisher nicht bewegt hat. Mal schauen ob MS dar einen spürbaren Unterschied macht und es mein Interesse weckt.
    Eure Übersetzung ist ok, könnte noch leicht verbessert werden, aber passt schon, umso besser ist das hier mal die Quelle korrekt angegeben ist. Wäre schön wenn das generell Standard wird und nicht nur bei Tweets und Videos durch die Verlinkung so ist.

    0
  5. Fenistair 7945 XP Beginner Level 4 | 14.01.2019 - 19:32 Uhr

    Ich hätte nichts dagegen, wenn MS Bungie wieder aufnehmen würde – WENN sie ihnen dann auch die Freiheit lassen und ihr Ding machen, sowie sie es jetzt bei den zuletzt akquirierten Studios machen (wollen).

    1
  6. Ranzeweih 9640 XP Beginner Level 4 | 15.01.2019 - 01:43 Uhr

    Ich finde 343 macht seine Sache gut und destiny is einfach nicht so mein ding. Bungie soll ruhig unabhängig bleiben. Vielleicht arbeiten sie ja noch an was neuem.

    0

Hinterlasse eine Antwort