Bungie: Sony kauft Destiny-Entwickler für 3,6 Milliarden

Sony hat Bungie – das Studio hinter Destiny – für 3,6 Milliarden US-Dollar übernommen.

Die muntere Shopping-Tour in der Gaming-Industrie geht weiter. So hat nun Sony offiziell bekannt gegeben, dass man Bungie – das Studio hinter Destiny – für 3,6 Milliarden US-Dollar übernehmen wird.

Hermen Hulst freute sich sehr über die Übernahme und ist vom Studio Bungie, das „Community-gesteuerte Spiele mit herausragender Technologie, die enormen Spielspaß bieten“, entwickelt, überzeugt.

Bungie veröffentlichte folgende Stellungnahme: „Wir glauben, dass Spiele ein grenzenloses Potenzial haben und dass wir, um in der Unterhaltungsbranche etwas Sinnvolles zu tun, viel auf unsere Vision, unser Studio und unser unglaubliches Team von vertrauenswürdigen Entwicklern setzen müssen, die unvergessliche Welten erschaffen, die den Menschen wirklich etwas bedeuten.“

„In SIE haben wir einen Partner gefunden, der uns in allem, was wir sind, bedingungslos unterstützt und der unsere Vision, generationenübergreifende Unterhaltung zu schaffen, beschleunigen will, während wir gleichzeitig die kreative Unabhängigkeit bewahren, die im Herzen von Bungie schlägt. Wie wir, glaubt SIE, dass Spielwelten nur der Anfang dessen sind, was aus unseren IPs werden kann. Gemeinsam träumen wir davon, ikonische Franchises zu schaffen und zu fördern, die Freunde auf der ganzen Welt, Familien über Generationen hinweg und Fans über verschiedene Plattformen und Unterhaltungsmedien hinweg vereinen.“

„Heute beginnt die Reise von Bungie, ein globales Multimedia-Unterhaltungsunternehmen zu werden.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

179 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XBoXXeR89 59545 XP Nachwuchsadmin 8+ | 01.02.2022 - 11:19 Uhr

    Dieses Studio ist uninteressant
    Außerdem kommt es MS zugute, dass auch andere Studios kaufen, wird denk ich für die Prüfung beim Kartellamt nicht ganz unwichtig

    Es scheint eine verspätete Reaktion auf den Betheda-Deal gewesen zu sein… und an sich ist das ja eine ordentliche Summe für Sony, rund die Hälfte was Bethesda damals gekostet hat … im direkten Vergleich zu Activision jetzt natürlich auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Naja unter dem Strich bin ich froh das es kein interessantes Studio war.

    3
    • Hey Iceman 449895 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 01.02.2022 - 11:45 Uhr

      Ja es ist eher der Nostalgiefaktor.
      Wieveiele programmierer wo bei Halo dabei wahren weiss man ja eigentlich auch nicht.
      Und was haben sie schon geleistet in denn letzten 10 Jahren? Zwei lootshooter mit einer furchtbaren Story, da muss Sony Hand anlegen, dann kanns was werden, denn Gameplay und Skyboxen können sie 🙂

      0
  2. fr0ntXile 30200 XP Bobby Car Bewunderer | 01.02.2022 - 11:45 Uhr

    Evtl steht eine Destiny-TV-Serie für den neuen Playstation Entertainment Pass an🤷‍♂️😁

    😉

    0
    • Drakeline6 51660 XP Nachwuchsadmin 5+ | 01.02.2022 - 11:47 Uhr

      Sony hat schon mit Netflix eine Vereinbarung, dass Filme / Serien für die nächsten 3 Jahre exklusiv dort kommen.

      0
      • fr0ntXile 30200 XP Bobby Car Bewunderer | 01.02.2022 - 12:00 Uhr

        Wenn sich der Deal nur auf „Filme“ beschränkt, passt meine Theorie🤣

        Aber auch so, feed the Beast…gilt auch für Netflix😁 da ist beiden Seiten wohl alles willkommen🤷‍♂️

        0
      • Robilein 660305 XP Xboxdynasty MVP Onyx | 01.02.2022 - 13:55 Uhr

        Was? Das heißt praktisch keine Blu-ray Releases oder wie?😒😒😒

        0
  3. nexus258 7445 XP Beginner Level 3 | 01.02.2022 - 12:20 Uhr

    Hätte es lustiger gefunden wenn Sony nun 343 Industries gekauft hätte ^^

    0
  4. Harvanas 4030 XP Beginner Level 2 | 01.02.2022 - 12:29 Uhr

    Inhaltlich nichts weiter als PR-blabla, mal schauen wann konkrete Ziele bekannt gegeben werden und wie diese ausschauen.

    0
  5. Gagac 20220 XP Nasenbohrer Level 1 | 01.02.2022 - 13:14 Uhr

    Ich muss immer wieder schmunzeln wenn ich auf anderen Gaming-Sites von „Reaktion“ oder „Konter“ lese. ^^

    Ja, Bungie ist echt ein harter Gegner. 😄

    1
  6. Crim1son 0 XP Neuling | 01.02.2022 - 13:47 Uhr

    Naja Activision ist auch nicht das Gelbe vom Ei ganz im Gegenteil die Studios darunter sind recht unfähig und die besten sind sowieso gegangen oder wurden zu recht gefeuert.

    2
    • EazyWIN 2900 XP Beginner Level 2 | 05.02.2022 - 10:24 Uhr

      Ähnlich wie bei Bungie. 😉
      Die Mitarbeiter, die das historische und meisterhafte Halo (Halo2) entwickelt haben sind leider auch nicht mehr da. 😉

      0
  7. FoXD3vilSwiLd 43960 XP Hooligan Schubser | 01.02.2022 - 17:59 Uhr

    Naja, ich fand es ja ganz witzig zu beobachten, wie man auf Shopping Tour geht. Aber langsam nervt es mich etwas und ich befürchte schlimmeres.

    Aus diesem Konkurrenzkampf wird hoffentlich nicht irgendwann der gleiche Mist wie aktuell in der Film und Sport-Welt. Abo-Dienste wo man hinschaut und nicht so, dass es Konkurrenz ist, sondern, dass es alles einfach nur noch Monopole sind. Willst du das Spiel musst du das Abo haben, willst du das Spiel, dann nur das Abo usw.

    Ich hoffe sehr, dass uns das erspart bleibt. Ich will mir nicht 3 Konsolen kaufen um 3 Lieblingsspiele spielen zu können.

    0
    • FuzzyPizza 0 XP Neuling | 23.05.2022 - 14:42 Uhr

      Da bin ich grundsätzlich bei dir, aber bei deinem letzten Satz hat sich mir trotzdem die Stirn gerunzelt. Unabhängig von den ganzen Abomodellen musst du dir doch auch heute schon drei Konsolen kaufen, wenn du Exklusivtitel von Microsoft, Nintendo oder Sony spielen willst.

      Wo ich die Abos im Vorteil sehen würde, wäre wenn die Spiele auf allen Plattformen laufen würden und „nur“ das Abo notwendig wäre. So wie eben bei Filmen und Musik auch. Bei Games muss man aber halt noch sauteure Hardware dafür anschaffen, damit man das Abo nutzen „darf“…

      0

Hinterlasse eine Antwort