Bungie

Studio trennt sich von Activision und übernimmt Destiny

Bungie hat offiziell bekannt gegeben, dass man sich wieder von Activision getrennt hat.

Nach acht Jahren hat Bungie bekannt gegeben, dass man sich von Activision wieder trennen wird. Dabei übernimmt Bungie sämtliche Veröffentlichungsrechte von Destiny. Der Übergangsprozess ist bereits im Gange, während sich Activision wieder auf eigene Spiele konzentrieren wird.

„Wir können auf eine erfolgreiche achtjährige Laufzeit zurückblicken und möchten Activision für die Partnerschaft im Bereich Destiny danken. Mit Blick auf die Zukunft freuen wir uns, die Pläne für Activision zur Übertragung der Veröffentlichungsrechte für Destiny an Bungie bekannt zu geben. Mit unserer bemerkenswerten Destiny-Community sind wir bereit es selbst zu veröffentlichen, während Activision ihren Fokus auf eigene IP-Projekte legt.

Der geplante Übergangsprozess ist bereits in der Anfangsphase, wobei Bungie und Activision sich beide dafür einsetzen, dass die Übergabe so reibungslos wie möglich verläuft.“

Daraufhin meldete sich gleich Phil Spencer zu Wort und freut sich schon auf die weitere Zusammenarbeit:

= Partnerlinks

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. shdw 909 9305 XP Beginner Level 4 | 11.01.2019 - 08:31 Uhr

    Eines meiner liebsten Studios. In Destiny und Halo stecken weit über 6.000 Stunden. Ich hoffe irgendwie, dass MS sich da einklinkt und ein Destiny 3 kommt <3

    3
    • Rikibu 5080 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 11:09 Uhr

      um sich dann inhouse noch mehr Schießbudenkonkurrenz aufzubürden?
      gears vs. halo vs. destiny

      Microsoft sollte lieber zusehen, dass sie sich genretechnisch breiter aufstellen…
      Genial wäre natürlich, wenn sie Bungie zurückkaufen würden um eine vollkommen neue Genre Erfahrung zu schaffen…

      Da der Karren mit Destiny aber nun mal in den Wicken festhängt, wird auch am Destiny festgehalten, da ist kein Platz und kein Budget für branchenverändernde Sachen – die muss dann wieder cd project red herbeizaubern und allen großen publisher-entwickler konglumaeraten zeigen, wie es gehen kann…

      1
  2. Temdox 4920 XP Beginner Level 2 | 11.01.2019 - 08:58 Uhr

    Leider wird MS Bungie wohl nicht mehr zurück kaufen. „Die beiden“ sind vor Jahren nicht im guten auseinander gegangen. Ich hoffe Bungie ist alleine wirklich besser dran und wird sich mal wirklich weiterentwickeln

    1
  3. Lp obc 6885 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 08:59 Uhr

    Finde ich einen guten Schritt! Activision war zu sehr bestimmend… Und bitte MS kauft Bungie endlich xD

    3
      • Lp obc 6885 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 11:12 Uhr

        Naja MS hatte knapp 20% durch die Uebernahme von Take 2 Interactive an Bungie bekommen, das ist kein richtiger Kauf 🙂 zudem gehören die 20% immer noch MS glaub xD

        0
  4. EpicWarrior117 5220 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 09:37 Uhr

    Hoffentlich ist damit auch diese abzock dlc Politik und die microtransaktionen endlich vorbei. Activision hat der Marke destiny mehr geschadet als gut getan. Finde ich auf jeden Fall den richtigen Schritt.

    1
  5. Lyk3 43670 XP Hooligan Schubser | 11.01.2019 - 09:48 Uhr

    Beste Nachricht seit langem, endlich kann Bungie (versuchen) ein gutes Destiny zu machen. Viel Hoffnung habe ich nicht, das muss sich erst zeigen aber generell gut.

    1
  6. JahJah192 24155 XP Nasenbohrer Level 2 | 11.01.2019 - 09:56 Uhr

    jo finde Activision ist kein guter Publisher, mit EA einer der schlimmsten mMn. Ist gut das die von dem Laden weg sind, jetzt können die sich beim nächsten Game hoffentlich richtig entfalten.

    1
  7. Swadesy 9700 XP Beginner Level 4 | 11.01.2019 - 10:12 Uhr

    Richtiger Schritt, der schon viel früher hätte folgen sollen…jetzt wird es bestimmt mit Destiny wieder aufwärts gehen 😉 (Destiny 3)

    2
  8. Thegambler 50395 XP Nachwuchsadmin 5+ | 11.01.2019 - 10:33 Uhr

    Ich habe Bungie nie nachgetrauert!
    Man sieht ja auch was sie aus Destiny gemacht haben…

    Auf Kundenwünsche hören? Fehlanzeige!

    0
    • Rikibu 5080 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 11:11 Uhr

      das könnte sich prinzipiell jetzt ändern, wo man die Federführung erlangt hat.
      Problem nur: kaum einer ist noch da, der ihnen ihr Projekt mit hilfreichen Tipps nach vorne bringt…
      Folglich eine tote Marke ohne Community

      0
      • Thegambler 50395 XP Nachwuchsadmin 5+ | 11.01.2019 - 11:41 Uhr

        Und dann kam Sony… Ich fürchte ja die gehen jetzt mit Sony zusammen und diese künstliche hyperei geht wieder von vorne los!

        Dieses mal wird alles anderes. Grössere Levels, mehr Raids, mehr Abwechslung, blabla… Kennen wir alles!

        0
        • Rikibu 5080 XP Beginner Level 3 | 11.01.2019 - 12:15 Uhr

          selbst wenn… das wäre dann auf Shooter Ebene der Killzone/Socom/Resistance ausgleich… von daher…

          Vielleicht sollte man Destiny einfach sterben lassen… story ist eh vergurkt…

          0

Hinterlasse eine Antwort