Call of Duty: Black Ops 2

Irland wird in Köln Europameister

Es ist der König der Multiplayer! Kein anderes Spiel wird weltweit momentan wohl so oft online gezockt wie Call of Duty: Black Ops 2. In Sachen eSports ist die Serie bereits seit Jahren in aller Munde und so überraschte es nicht…

Es ist der König des Multiplayer! Kein anderes Spiel wird weltweit momentan wohl so oft auf Xbox LIVE gezockt wie Call of Duty: Black Ops 2. In Sachen eSports ist die Serie bereits seit Jahren in aller Munde und so überraschte es nicht, dass sich nun auch in Black Ops 2 die Besten der Besten im realen Duell messen sollten.

Im wunderschönen Köln fanden vergangenes Wochenende die COD: BOII European Championships statt. Die ESL TV Lounge hatte dabei alles zu bieten, was man von einer Europameisterschaft erwartet: Spannung, Stimmung und erstklassige Matches. Begleitet wurden die Aufeinandertreffen der besten europäischen Teams von zwei Kommentatoren. Während der Duelle sorgten Interviews mit den Akteuren und Feedbacks aus der Social Media Welt für kurzweilige Abwechslung.

Dem Sieger winkte neben einer schweren Granittrophäe nicht nur der Titel des Europameisters, sondern dazu ein stattliches Preisgeld. Im Modus „Best of Three“ traten jeweils zwei Teams aus Italien, Benelux, Spanien, Nordeuropa, Frankreich, UK, Deutschland und dem Rest Europas gegeneinander an. Wer das nationale Duell für sich entschied, der zog in die nächste Runde ein – und löste gleichzeitig ein Ticket nach Los Angeles. Dort treten die Besten der jeweiligen Länder im internationalen Vergleich erneut an.

Spannung lag in der Luft, schließlich traten sich hier Erzfeinde gegenüber, die sich sonst nur online bekriegten. Nun saßen sie im ESL Studio nur wenige Meter voneinander entfernt. Vor allem bei den Franzosen kochten die Emotionen über: Sie schrien sich regelmäßig ein paar freundliche Worte hinüber und sprangen aus ihren Sitzen. Die Teams pushten sich gegenseitig, motivierten sich und holten alles aus sich heraus. Das deutsche Duell entschied nach drei spannenden Matches das Team von Killerfish für sich.

  

Überraschender Sieger des Wochenendes waren die Iren von Epsilon. Nicht, weil sie zuvor niemand auf der Rechnung hatte. Vielmehr überraschte es, mit welcher Leichtigkeit die Jungs durch das Turnier fegten und nur ein einziges Match aus der Hand gaben – im Finale gegen die hoch gehandelten Fariko.Dragons aus England. Zuvor hatten die Iren Team Killerfish aus dem Halbfinale gekegelt.

Das Black Ops II European Championship in Köln war eine gelungene Veranstaltung. Erstklassige Präsentation, spannende Matches, glückliche Gewinner und faire Verlierer – so muss eSports sein. Wir hoffen, dass die Weltmeisterschaft in Los Angeles dort anknüpfen kann, und wünschen Team Killerfish viel Spaß und Erfolg in der Stadt der Engel. 

    

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort