Call of Duty: Black Ops 4

Treyarch: Eine Kampagne war nie geplant

Treyarch hat bekannt gegeben, dass von Anfang an eine Kampagne nie Teil des Call of Duty: Black Ops 4 Plans war.

Call of Duty: Black Ops 4 wird keine Kampagne enthalten, wie wir bereits berichtet haben. Treyarch setzt dieses Jahr vollends auf den Multiplayer und könnte sogar erstmals kostenlose DLC-Inhalte anbieten. Gleichzeitig wird ein neuer Battle Royale Modus umgesetzt, der alle Fans umhauen soll.

In unserer Umfrage am Wochenende haben wir bereits festgestellt, dass der Wegfall der Kampagne nicht gut bei euch ankommt und auch auf anderen Seiten zeigen sich viele Fans enttäuscht. Sie sind der Meinung, dass die Kampagne für den Battle Royale Modus gestrichen wurde, doch dem ist nicht so, wie Treyarch versichert.

In einem Interview mit Eurogamer sagte Treyarch Co-Studio Head, Dan Bunting, dass es nicht darum ging, dass eine Kampagne entwickelt und letztendlich beiseitegeschoben wurde, um einen Battle Royale Modus zu erschaffen, sondern dass eine Kampagne von Anfang an nie Teil des Plans von Call of Duty: Black Ops 4 war.

„Zu Beginn der Entwicklung von Black Ops 4 waren wir nie auf eine traditionelle Kampagne aus“, sagte Bunting.

Von Anfang an wollten die Entwickler von Black Ops 4 etwas anderes machen, etwas was auf die Vorlieben der Spieler von Black Ops 3 zugeschnitten war. Das bedeutet natürlich, dass man mehr in die Multiplayer-Angebote investieren wollte, aber auch mit der Gesamtstruktur des Spiels experimentieren musste.

„Im Laufe der Entwicklung haben wir viele Ideen ausprobiert, viele Dinge, die die Konvention herausgefordert haben. Das könnte eine andere Art sein, wie wir in der Vergangenheit an ein Call of Duty-Spiel oder ein Black Ops-Spiel heran geganen sind“, sagte Bunting. „Da wir das gemacht haben, wird es einige Dinge geben, manche Dinge nicht.“

Obwohl viele Call of Duty-Spieler die Einzelspieler-Kampagne spielen oder andere diese komplett ignorieren, weiß Bunting, dass viele Leute Call of Duty-Spiele wegen ihrer Kampagnen spielen und erkennt die Ängste der Fans an. Weitere Gerüchte besagen, dass im nächsten Jahr dann Call of Duty: Modern Warfare 4 von Infinity Ward erscheinen soll und dabei wieder auf eine traditionelle Kampagne setzen wird.

= Partnerlinks

23 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. datalus 84700 XP Untouchable Star 2 | 21.05.2018 - 08:00 Uhr

    Ich spiele fast ausschließlich die Kampagne eines COD. Am Multiplayer-Modus habe ich kaum Interesse. Aber ich kaufe die Spiele auch erst nach dem zweiten oder dritten Pricecut.

    Den Fokus auf den Multiplayer fände ich insofern gut, wenn es auch ein reines Singleplayer-COD gäbe, ohne MTX und DLC.

    6
  2. LoLsh0ck 0 XP Neuling | 21.05.2018 - 08:38 Uhr

    Bei mir ists genau umgekehrt… zocke CODs nur mehr wegen des MP. Den letzten Singleplayer habe ich bei MW3 komplett durchgespielt ^^

    Werde der Beta auf jeden Fall eine Chance geben und bin auf die Neuerungen (Health / Movement und Waffenfeeling) schon gespannt.

    2
    • Oskari 16195 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.05.2018 - 15:29 Uhr

      Wozu? MP ist doch immer dasselbe. Die COD-Kampagnen waren wenigstens abwechslungsreich und kurzweilig. MP sehe ich seit mindestens 15 Jahren auf der Stelle treten.

      2
      • LoLsh0ck 0 XP Neuling | 22.05.2018 - 09:30 Uhr

        Ist halt so, dass ich keine Lust habe mich durch die Kampagne zu „quälen“ während der Rest bereits im MP levelt. ^^

        Aber jedem das Seine. Mir ists halt nicht so wichtig.

        Witzig ist auch zu beobachten, dass COD welches eigentlich immer relativ starke SP Stories hatte nun darauf verzichtet wohingegen BFV (eigentlich in diesem Bereich immer etwas schwächer was die Story anbelangte) daran festhält.

  3. 19Daywalker91 35235 XP Bobby Car Raser | 21.05.2018 - 09:11 Uhr

    Cod black Ops war aber bekannt für eine geile Story auch wenn 3 nicht an 1und 2 ran kam. So ist es für mich kein black ops o:

    1
    • JahJah192 19285 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 21.05.2018 - 10:10 Uhr

      das versteh ich ja auch nicht…Teil 4 einer bisher Story Reihe. Ist reine verarsche und cashgrab so wenig Aufwand wie möglich für maximal Kohle und einige lassen das mit sich machen.

      2
  4. DerZeroCool 42625 XP Hooligan Schubser | 21.05.2018 - 09:13 Uhr

    Ne das ja verarsche !! Nur MP und dann auch 60-100€ verlangen und nach 2 jahren server abschalten… bye bye cod…

    2
    • Tuffi2KOne 57530 XP Nachwuchsadmin 8+ | 21.05.2018 - 09:49 Uhr

      Meines Wissens laufen selbst noch die Server von MW2 also bitte nicht allzuviel Schwachsinn labern nur weil man nicht darauf klar kommt das es keine kampnage gibt, was ja auch ok ist wenn’s einem nicht gefällt aber dann bitte mit Argumenten die auch der Wahrheit entsprechen.

      BTW wo kaufst du deine Games ein?

      4
      • Oskari 16195 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.05.2018 - 15:33 Uhr

        „selbst noch die Server von MW2“
        Wie gnädig…
        Und was ist mit den 5 Teilen davor? Geht da der Multiplayer noch?
        Er kauft seine Spiele vermutlich ganz normal in Deutschland. Normale Menschen haben keinen Bock auf so ein halbseidenes Key-Gefrickel mit MMOGA oder ähnlichen Scheiß.

        1
        • Tuffi2KOne 57530 XP Nachwuchsadmin 8+ | 21.05.2018 - 20:53 Uhr

          Muss man zwingend Key Seiten nutzen um bei Release Käufen billig einzukaufen? Nein . Vermutlich rechnete er aber den Preis des Season passen mit hinzu wobei es dieses Jahr wohl offensichtlich keinen geben wird sprich die Rechnung geht nicht auf , es sei denn halt man gibt gerne Geld zuviel aus 😉

          MW2 erschien 2009 also fast vor 10 Jahren. Du möchtest also ernsthaft das Hersteller noch Server von Games die deutlich älter sind am Leben halten …… macht bestimmt wirtschaftlich richtig Sinn dies zu tun.

          Mir ging’s aber im Grunde auch nur um diese lächerliche Aussage nach 2 Jahren wären die Server wieder zu.

          1
  5. scott75 11660 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.05.2018 - 10:32 Uhr

    Dann bleibt es beim Händler im Regal stehen ! No Story , kein Kauf !

    3
  6. Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.05.2018 - 11:33 Uhr

    Wenn man die Kommentare unter den CoD Meldungen liest scheint es so als ob die Kampagne wirklich wichtig wäre. Habe mal kurz in ein Xbox Profil geschaut und natürlich war kein BO-Teil gespielt worden. Auch WWII oder IW nicht und AW nicht durch. Aber Hauptsache sich über den Wegfall der Kampagne aufregen aber vor 5 Jahren das letzte mal eine durchgezockt gezockt haben.
    Keine Ahnung, bei wie vielen das Ähnlich ist aber denke das sich einige einfach gerne mitaufregen und die Sache damit mehr aufgebauscht wird als sie ist.
    Das die keine Kampagne geplant haben klingt für mich logisch. Die Teile sind ja ein paar Jahre in der Entwicklung und ich kann mir nicht vorstellen, dass die eine zum Teil entwickelte Kampagne weg werfen anstatt diese zu kürzen und mit zu veröffentlichen.

    • Senseo Mike 10080 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.05.2018 - 13:24 Uhr

      Man muss nicht alle Cods und B’ops am Stück gespielt haben, um eine Meinung dazu zu haben, oder?
      Finde den Wegfall der Kampagne auch schei…, obwohl ich auch nicht mehr Regelmäßig Cod zocke.
      Das die „Mehrheit“ auf Xbox Dynasty es ganz genauso sieht, liegt wohl am gehobenen Durchschnittsalter.
      Cod war früher berühmt für den kinoreifen Singleplayer, die Generation Fortnite hat für Singleplayer Kampagnen nur ein müdes lächeln übrig.
      Das hat mit künstlicher Aufregung nichts zu tun, eher mit dem schleichenden niedergang meines Hobbys, Videospiele.
      Ich hoffe das die Verkaufszahlen miserabel ausfallen, das ist aber nur wunschdenken.

      4
      • Oskari 16195 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.05.2018 - 15:35 Uhr

        Fortnite? Super Beipiel für saubilligen MP. Man hat nach 1-2 Stunden wirklich alles gesehen und weiß eigentlich nicht, wozu man es nochmal zocken sollte.

      • Morgoth91 54350 XP Nachwuchsadmin 6+ | 21.05.2018 - 17:04 Uhr

        Ich habe gar nicht gesagt, dass jemand keine Meinung haben darf, was du mir gerade indirekt unterstellst. Nur auf der einen Seite zu sagen, dass ohne Kampagne das Spiel nicht gekauft wird aber auf der anderen Seite seid Jahren die Spiele mit Kampagne nicht zu kaufen macht Argumentativ wenig Sinn. Die Begründung für den nicht Kauf, muss dann eine anderen gewesen sein. Dementsprechend habe ich das bewertet, wenn auch ein bisschen spitz formuliert. Wenn ich etwas nicht nutze, tangiert es mich auch nicht ob es geändert wird. Als Beispiel: Bei Halo wurde der Couch-Coop doch im 5. Teil weggelassen. Das fand ich scheiße, da ich primär so gespielt habe und habe es nicht gekauft. Hätte ich den Couch-coop nicht genutzt hätte ich es zwar für die anderen Schade gefunden mich aber nicht aufgeregt.
        Du bist damit potenziell auch ein anderer Fall. Was bedeutet „nicht mehr regelmäßig“? Bedeutet es, dass du jeden Teil kauft aber diesen unregelmäßiger spielst als früher oder auch nicht regelmäßig kaufst? Sollte das zweite der Fall sein. Warum hast du die Spiele nicht mehr gekauft? Sonst: Würdest du BO4 mit Kampagne kaufen bzw. wie wahrscheinlich würdest du es mit Kampagne kaufen?

        Das die Meinung hier mit dem Altern zusammenhängt ist ja nur eine Vermutung, kann auch mit dem soziologischen Verhalten innerhalb einer Gruppe zu tun haben. Für ein gehobenes Durchschnittsalter sind mir die Kommentare im Schnitt zu undifferenziert. Genau wie bei dir zum Beispiel direkt danach. Du pauschalisierst mit der Generation Fortnite, stellst deine Behauptung (es wäre kein künstliches Aufregen) als Fakt dar und begründest es mit einer Übertreibung.
        Die Diversität der Titel steigt doch immer weiter an, sodass jeder etwas für sich finden kann. Durch das direkte Feedback kann näher an mit den aktiven Spielern gearbeitet werden und die Datenerhebung um auch „stumme“ Spieler zu betrachten wird sicherlich auch vorangetrieben, sowas wird bestimmt mit in die Entscheidung gegen eine Kampagne eingeflossen sein. Sehe da keinen Niedergang der Videospiele.

        1
  7. Hey Iceman 32805 XP Bobby Car Schüler | 21.05.2018 - 12:08 Uhr

    Keine Kampagne kein Kauf. So einfach ist das. Das es sich trotzdem welche kaufen ? Na und ist ihr Geld. Hoffe aber dass treyarch es spüren wir das weniger verkauft wird und so sich wieder besinnen ne Kampagne einzubauen. Kann natürlich aber auch sein dass wir uns alle irren und das Spiel geht weg wie warme Semmeln.

    1
  8. Ash2X 94880 XP Posting Machine Level 2 | 21.05.2018 - 12:11 Uhr

    Erst sprechen sie von „nicht genug Zeit“ (Merke: Sie haben 3 Jahre mit einem monströs großem Team),jetzt von „nie geplant“.
    Black Ops 1 hatte die beste Kampagne und MP aller CoDs,es sollte sogar ein richtiges Spin Off werden ohne CoD im Namen,Teil 2 war auch noch gut bis auf den MP,Teil 3 war eine durchgehende Katastrophe….Teil 4 ist nur ein Witz.
    Ich hoffe sie bekommen dafür die Quittung.Sie hätten nur ein „richtiges“ Black Ops 2 machen müssen…aber neeein….

    1

Hinterlasse eine Antwort