Call of Duty: Black Ops 4

Umsatz von über einer halben Milliarde US-Dollar am Startwochenende

Call of Duty: Black Ops 4 erzielt am Startwochenende einen Umsatz von über einer halben Milliarde US-Dollar

Activisions Call of Duty: Black Ops 4 hat an den ersten drei Tagen der Veröffentlichung weltweit mehr als 500 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt, und die Anzahl der Spieler ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Black Ops 4 stellte in den drei Veröffentlichungstagen neue Rekorde für die Call of Duty-Franchise für die meisten Spieler insgesamt, die höchste durchschnittliche Spielzeit pro Spieler sowie die Gesamtspielzeit auf Current-Gen-Konsolen auf. Die über alle drei Spielmodi ermittelte Gesamtzahl der Black Ops 4-Spieler an den ersten drei Tagen übertrifft sowohl die im selben Zeitraum aufgestellten Zahlen von Call of Duty: WWII aus dem letzten Jahr als auch die von Call of Duty: Black Ops 3 (Einzelspieler, Multiplayer und Zombies).

Als erster auf Blizzard Battle.net veröffentlichter Call of Duty-Titel verkaufte sich die PC-Version von Black Ops 4 deutlich besser als im letzten Jahr. Die Anzahl der Spieler an den ersten drei Tagen hat sich mehr als verdoppelt.

Anhand der gesehenen Minuten stellte der Titel zudem einen neuen Rekord für die meisten Twitch-Zuschauer am Startwochenende in der Geschichte der Franchise auf.

„Black Ops 4 hat einen Blockbuster-Start hingelegt. Die Spielerzahlen sowie die investierte Spielzeit nahmen im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Zuschauerzahlen auf Twitch haben einen neuen Standard gesetzt. Das alles zeigt, wieviel Spaß es macht, Blackout zu spielen und dabei zuzusehen. Die Verkaufsergebnisse am Startwochenende katapultieren Call of Duty erneut an die höchste Liga der Entertainment-Branche“, so Rob Kostich, EVP und GM, Call of Duty. „Unsere digitalen Verkäufe brechen auf allen Plattformen Rekorde und die Gesamtperformance ist wirklich stark. Wir freuen uns sehr über den Erfolg von Black Ops 4. Und es kommt noch viel mehr. Wir haben gerade erst angefangen.“

Nach der Veröffentlichung am vergangenen Freitag hat Black Ops 4 im PlayStation Store bereits einen neuen Rekord für weltweite Verkäufe der digitalen Vollversion auf PlayStation 4 am ersten Tag aufgestellt und ist auch das am ersten Tag weltweit meistverkaufte digitale Activision-Spiel für Xbox One. Die Zahl der digitalen Verkäufe sowie die Zahl der aktiven Spieler der PC-Fassung sind im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls deutlich gestiegen.

Die Zahlen basieren auf den Einzelhandelsverkäufen und digitalen Verkäufen von Call of Duty: Black Ops 4, einschließlich der Verkäufe des Black Ops 4 – Black Ops Pass für die jeweils ersten drei Tagen nach Veröffentlichung gemäß öffentlich verfügbarer Daten, Einzelhandels-Verkaufsinformationen und internen Schätzungen von Activision. Die Gesamtzahl der Spieler, die durchschnittliche Spielzeit pro Spieler, die Gesamtspielzeit sowie die Twitch-Zuschauerzahlen basieren auf von Activision erhobenen Daten.

Call of Duty: Black Ops 4 wird von Activision veröffentlicht und wurde von Treyarch entwickelt, mit zusätzlicher Unterstützung von Raven Software und für die PC-Version in Zusammenarbeit mit Beenox.

= Partnerlinks

29 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. snickstick 94555 XP Posting Machine Level 2 | 19.10.2018 - 11:08 Uhr

    Mit Umsatz kann man keine Rechnungen bezahlen…trotzdem freut es mich und ich hoffe das Activison den Schluss daraus zieht das die Leute Back2theRoots wollen den BO4 schockt echt und mit dem BlackOutModus freunde ich mich solangsam an auch wenn PUBG mein lieblings-BR bleibt.

    2
    • MeK 187 45735 XP Hooligan Treter | 19.10.2018 - 11:28 Uhr

      Wenn sie back to the roots wollten, hätten sie ein game wie MW 1 gemacht. Am besten ohne killstreaks und den ganzen schnick schnack. Aber back to the Roots hat ja bei ww2 schon nicht hingehauen. Black ops war der anfang vom ende…. Aber zumindest sind sie grafisch schon fast wieder auf dem MW 1 niveau 😂

      9
      • xOEx Jabba81 41915 XP Hooligan Krauler | 19.10.2018 - 11:40 Uhr

        Naja, ich seh das auch so wie du, aber was da geboten wird ist eben Premium Battle Royale. Da kann PUBG oder die ganzen anderen 10FPS BR-Games nicht mithalten. Ich hoffe, dass DICE es bei Battlefield auch so gut hinbekommt. Allein nur wegen der Performance hat mich PUBG vergrault. Grafisch braucht man da glaube nicht drüber diskutieren. Frostbite wird da um Längen besser und realistischer aussehen.

        3
        • supernova 3750 XP Beginner Level 2 | 19.10.2018 - 11:49 Uhr

          Ich seh das auch wie viele hier. Der BR Modus ist schon wirklich gut, bis auf ein paar Kleinigkeiten.
          Ich hoffe das sie am Ball bleiben, hier und da noch patchen und neuen Content nachreichen.

          2
        • MeK 187 45735 XP Hooligan Treter | 19.10.2018 - 12:35 Uhr

          Ja mag ja sein das der BR mode auch laune macht. Sieht auch „verhältnismäßig“ gut aus im vergleich zu dem anderes was so da ist. Was aber auch kein Kunststück ist bei den gurken. Aber trotzdem seh ich nicht ein für ein spiel mit 3 Modis und keiner Kampagne den vollen preis zu zahlen. Das hab ich bei Titanfall nicht getan und auch nicht bei SWBF1 und schon garnicht würde ich das bei CoD machen. Aber da Battlefield ein viel besseres gesamt paket liefern wird ist das sowieso die einzig sinnvolle Wahl für erwachsene shooter spieler.

          7
      • Brokenhead 15655 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 19.10.2018 - 13:01 Uhr

        Back to the roots müsstest du gucken was vor mw1 der MP ausgemacht hatte und dadrauf könnte man was aufbauen… alles andere ist nicht back to the roots…

        Ist genauso wie mit need for speed wenn ich hör back to the roots und dann im selben satz underground fällt bekomme ich ein lachflasch und könnte im selben moment weinen.

        Nichts für ungut aber Blops 4 läuft bei mir im moment in dauerschleife

        1
    • DrDrDevil 15760 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 19.10.2018 - 12:04 Uhr

      Geb ich dir recht, finde bo4 nicht ganz so toll (da ich die allgemeine Umsetzung nicht so Feier) aber an sich ist das schonmal ein neuer Start der cod Reihe, welche ja auch erfolgreich und gut sein kann 😀
      Finde den Blackout Modus an sich nicht so berauschend aber im großen und ganzen trotzdem okay.
      Was mir fehlt ist die Kampagne, da die bo Kampagnen immer die geilsten waren

      1
      • MeK 187 45735 XP Hooligan Treter | 19.10.2018 - 12:37 Uhr

        aber wieso ein neuer start ? da ist ja nichts neu dran. Ist ja fast 90% alter Content wie ich gehört habe. selbst die BR map sind nur ein paar der cod Maps zusammen geschustert.

        2
        • DrDrDevil 15760 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 19.10.2018 - 14:21 Uhr

          Meinte mit einer guten Umsetzung (nicht wie ww2 xD) von Back2theroots
          Das mit neu, ansonsten ist jedes cod gleich nur mit einem anderen Setting

          • MeK 187 45735 XP Hooligan Treter | 20.10.2018 - 07:20 Uhr

            Ach so 😅 ja ist halt auch die frage wenn sie zuviel neu machen verschrecken sie vielleicht alle. Aber es wäre mal an der zeit das es sich endlich mal wieder frisch anfühlt.

            1
  2. snickstick 94555 XP Posting Machine Level 2 | 19.10.2018 - 11:21 Uhr

    Mich würd auch interessieren wie diese Umsätze zustande gekommen sind.
    Bei 50 € für das Game müssten im Einzelhandel es ja 10 Mio. Kopien gewesen sein, unwahrscheinlich.

    Und wenn Activision seinen eigen Umsatz meint wäre der Absatz ja noch viel höher! Rechnen die sich das selber schön?

    • Brokenhead 15655 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 19.10.2018 - 13:05 Uhr

      Vorallem wie wird sowas berechnet. Activision könnte ja höchstens die auslieferungen zählen die ja keine verkäufe an den Kunden bedeuten. Höchstens wenn direkt zum release schon nachbestellungen kommen könnte man die mit zählen aber das sind ja wie gesagt erstmal ware die in den laden kommen. Verkauft hat man noch nix.

    • dancingdragon75 22195 XP Nasenbohrer Level 1 | 19.10.2018 - 14:21 Uhr

      „….Die Zahlen basieren auf den Einzelhandelsverkäufen und digitalen Verkäufen von Call of Duty: Black Ops 4, einschließlich der Verkäufe des Black Ops 4 – Black Ops Pass für die jeweils ersten drei Tagen nach Veröffentlichung….“

      steht doch alles im Text ??

      • snickstick 94555 XP Posting Machine Level 2 | 19.10.2018 - 14:52 Uhr

        Ja aber wie oben beschrieben müssten das wohl mindesten 10 Mio. verkaufte einheiten dann sein und ohne es zu wissen glaube ich das nicht. Also wie erheben die diese Marketinggeschöhnten Zahlen?

        Obwohl mir grade einfällt das es ja so 70 Mio. Pläsis 4 geben soll und dann noch Xbox und PC dazu…aber dann hätten die wohl ne Mitteiulung rausgehauen bei 10 Mio. verkäufen in 3 Tagen…i don`t know.

  3. Johnny2k 45755 XP Hooligan Treter | 19.10.2018 - 11:26 Uhr

    War ja klar .. streichen die traditionelle Kampagne und haben auch noch einen riesen Erfolg damit ^^

    2
  4. Thegambler 44095 XP Hooligan Schubser | 19.10.2018 - 11:42 Uhr

    Vergleich Call of Duty – Halo

    Rund eine Woche nach dem Launch hat Microsoft mit Halo 5: Guardians bereits einen Umsatz von 400 Millionen Dollar erzielt.

    Dabei bezieht man sich sowohl auf Software als auch auf Hardware, zählt also vermutlich die Konsolen-Bundles und womöglich auch die beiden Halo-5-Controller dazu.

    Damit hat man Microsoft zufolge einen neuen Rekord für den bislang größten Halo-Verkaufsstart aufgestellt, insgesamt erzielte das Franchise einen Umsatz von mehr als 5 Milliarden Dollar.

    Hier mal der Vergleich zwischen Call of Duty und Halo. Es hat ja vor kurzem ein paar Leute gegeben, die gemeint haben Exklusivtitel von Microsoft würden sich ohne Gamepass nicht verkaufen 😉 *lach*

    5
    • Robilein 92945 XP Posting Machine Level 2 | 19.10.2018 - 12:04 Uhr

      Wow, danke für die interessante Information. Das kann sich echt sehen lassen. Und es ist kein Multi Titel.

      2
      • Thegambler 44095 XP Hooligan Schubser | 19.10.2018 - 12:11 Uhr

        Es gibt leider viel zu viele Menschen, die zu sehr vom eigenen Geschmack ausgehen.

        Nur weil man selber seit Jahren mit Halo, Call of Duty, Assassins creed, Mario usw. nichts mehr anfangen kann, heisst das noch lange nicht, dass jeder so denkt!

        1
        • Robilein 92945 XP Posting Machine Level 2 | 19.10.2018 - 12:41 Uhr

          Oh das stimmt. Ich bin in meinem Freundeskreis zum Beispiel der einzige der nichts mit GTA Online anfangen kann😂😂😂

          Die Geschichten liebe ich, aber Online war es nie was für mich. Da ist mir klar das nicht jeder so wie ich denkt

          1
          • Thegambler 44095 XP Hooligan Schubser | 19.10.2018 - 12:50 Uhr

            Ich bin z.b kein Fan von GTA, Fifa, Call of Duty und Red Dead. Wenn man Online geht hat man allerdings das Gefühl 99 Prozent der Zocker würden diese Marken kaufen 😉

            P.s und auf Hater sollte man ohnehin nie hören!

            1
  5. de Maja 48300 XP Hooligan Bezwinger | 19.10.2018 - 11:52 Uhr

    Keine Ahnung ob das für Acti sehr gute Zahlen sind aber wenn ja, kann man sich so langsam vom Singleplayer in den restlichen CoD Serien verabschieden.

    3
  6. FrankCastle 2580 XP Beginner Level 2 | 19.10.2018 - 13:38 Uhr

    Also ich bin zufrieden mit BO4 die Grafik ist naja reden wir nicht drüber. Als PUBG Veteran macht mir der Blackout Modus mehr Spass was wohl daran liegt das hier nix laggt,nachlädt oder sonst was. Es läuft halt flüssig. Das Schüssen geht gut von der Hand. Klar fehlen ein paar Sachen in dem Modus aber bis jetzt macht es mir Spass. Der normale MP ist jetzt nix besonderes, aber zum Zeit vertreiben bis BF kommt ist es okay. Allerdings sind 60 Ocken echt unverschämt und hier zeigt sich dass sich der Trend durchsetzen wird mit so nem Umsatz. Und die Branche ist nicht mehr wie vor 20 Jahren es geht nur noch ums Geld.

    1
    • dancingdragon75 22195 XP Nasenbohrer Level 1 | 19.10.2018 - 14:24 Uhr

      es geht überall ums Geld.. mach dich doch mal frei davon und lebe heutzutage einfach ohne.. natürlich ohne deine ganzen Annehmlichkeiten und Hobbys zu beenden.. merkste selbst oder ? ^^

      • FrankCastle 2580 XP Beginner Level 2 | 19.10.2018 - 18:01 Uhr

        Soviel Bullshit hab ich selten gehört. Natürlich geht es ums Geld. Aber das war früher in der Videospielbranche anders. Aber dafür bist du wohl zu jung um das zu verstehen.

        • dancingdragon75 22195 XP Nasenbohrer Level 1 | 19.10.2018 - 19:18 Uhr

          lol, ja sicher.. na aber danke.. mit 42 zu jung.. ich fühl mich geschmeichelt ^^

          in der Anfangsphase ist immer alles mit Idealismus geprägt, bis auch die kommen die das große Geld haben und mitmischen wollen..

          andererseits.. irgendwo brauchst aber auch immer ne sichere Bank wenns mal andere Projekte stemmen willst..

          und wenn du weisst, du hast etwas das kaufen jedes Jahr Millionen Leute, hey.. ich würds genauso tun..

  7. Birdie Gamer 97260 XP Posting Machine Level 4 | 19.10.2018 - 17:21 Uhr

    Mein Interesse an CoD ist schon vor Jahren eingeschlafen – Gleiches gilt aber auch für die BF Reihe – Da spiele ich lieber ein paar alte Kamellen mit Seele 😉

    1

Hinterlasse eine Antwort