Call of Duty: Black Ops Cold War: Warzone-Implementierung ohne Engine-Wechsel

Der beliebte Battle Royale-Modus Warzone wird mit dem Erscheinen von Call of Duty: Black Ops Cold War nicht die Grafik-Engine wechseln.

Wenn Call of Duty: Black Ops Cold in Kürze erscheint, dann soll der Free-to-Play-Modus Warzone weiterhin ein fester Bestandteil der Reihe bleiben und in das neue Spiel integriert werden.

Dabei wird allerdings kein Engine-Wechsel vollzogen, sondern Warzone soll weiterhin auf der Grafik-Engine von Infinity Ward laufen. Im ResetERA-Forum hat ein bestätigter Art Lead bei Activision die Integration von Warzone in Treyarchs neuer Engine bereits verneint.

Wie das Ganze am Ende dennoch funktionieren wird, ist bislang noch unklar. Immerhin basiert Warzone auf der Engine von Infinity Ward, die beim 2019 erschienenen Reboot von Mondern Warfare zum Einsatz kam und Black Ops Cold War basiert wiederum auf einer verbesserten Engine von Treyarch, die zuletzt in Black Ops 4 genutzt wurde.

Spätestens im Dezember 2020 hat das Rätselraten ein Ende, denn genau dann soll Warzone in Call of Duty: Black Ops Cold War integriert werden.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Moe Skywalker 10940 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 05.11.2020 - 09:41 Uhr

    Man könnte doch für jedes neues COD eine neue Map in Warzone einbinden. So würden sich nicht Waffen und Skins aus verschiedenen Epochen oder Dimensionen vermischen.

    0

Hinterlasse eine Antwort