Call of Duty Next: Shooter angeblich von Sledgehammer Games entwickelt

Call of Duty Next soll angeblich vollständig von Sledgehammer Games entwickelt werden.

Activision hat bestätigt, dass ein neues Call of Duty im Jahr 2021 erscheinen wird, aber nicht gesagt, wer das Spiel entwickeln wird. Eine Zeit lang hatte Activision einen Drei-Jahres-Zyklus, bei dem sich Infinity Ward, Treyarch und Sledgehammer mit der Entwicklung abwechselten, aber 2020 wurde dieser Zyklus mit Call of Duty: Black Ops Cold War durchbrochen. Das Spiel begann die Entwicklung bei Sledgehammer, wurde aber schließlich von Treyarch und Raven Software übernommen.

Laut dem verlässlichen Leaker ModernWarzone wird Sledgehammer Games wieder das Vertrauen geschenkt, ein CoD-Spiel zu entwickeln.

Sledgehammer Games hat in den letzten Jahren einen gewissen Umbruch durchgemacht, angefangen mit dem Weggang der Mitbegründer Glen Schofield und Michael Condrey im Jahr 2018. Nichtsdestotrotz hat Activision Sledgehammer wieder aufgebaut, mit dem Ziel, es zu einem Multi-Projekt-Studio zu machen. Dazu sagte der neue Sledgehammer-Chef Andy Wilson im Jahr 2020:

„Sledgehammer Games befindet sich in einer Phase des Wachstums an unseren beiden Hauptstudiostandorten: Foster City, Kalifornien und Melbourne, Australien. Wir sind jetzt ein Multi-Projekt-Studio und suchen nach einer beträchtlichen Anzahl neuer Teammitglieder, die sich uns anschließen möchten. Wir suchen in allen Disziplinen und auf verschiedenen Senioritätsebenen. Es ist eine ziemlich aufregende Zeit für unser Studio.“

Sledgehammer Games arbeitete zuletzt im Alleingang an Call of Duty: WWII und es wurde berichtet, dass sie an einem auf Vietnam fokussierten CoD arbeiteten, bevor Treyarch es übernahm und in ein Black Ops Spiel umwandelte. Auch an dem futuristischen Advanced Warfare hatte das Studio gearbeitet.

29 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BONZE BLN44 14000 XP Leetspeak | 15.02.2021 - 09:52 Uhr

    Die könnten mal lieber ein bisschen mehr Arbeit in Warzone stecken. Viel passiert ist seit dem Release nicht. Vorallem das Problem mit den Cheatern ist ärgerlich. Und sie sollen uns Xbox‘ler die Möglichkeit geben Crossplay zu deaktivieren!

    0
    • RuGrabu 8600 XP Beginner Level 4 | 15.02.2021 - 11:06 Uhr

      An Warzone arbeitet ja nun ausschließlich Raven Software die auch nicht gerade klein sind. Ich denke da wird schon noch einiges passieren. Macht ja ordentlich Umsatz das Spiel und da Raven es ja nicht selber entwickelt hat sondern von Infinity Ward übernommen hat, dauert es seine Zeit da rein zukommen. Das wird schon.

      0

Hinterlasse eine Antwort