Call of Duty: Vanguard: Spezielles Care-Paket für Influencer

Activision verteilt spezielle Care-Pakete von Call of Duty: Vanguard an einige ausgewählte Influencer.

Kurz vor der Enthüllung des Multiplayer-Modus von Call of Duty: Vanguard am 7. September, verteilt Activision spezielle Care-Pakete an Influencer. Diese enthalten eine grüne Militär-Tasche, eine Wasserflasche und eine Munitionskiste, die offenbar verschlossen ist.

PlayStation-Spieler konnten den Champion Hill-Modus bereits am vergangenen Wochenende im Rahmen eines Alpha-Tests ausprobieren. Nachdem morgen im Rahmen eines speziellen Events der Multiplayer des Shooters enthüllt wird, plant Activision vom 10. bis 13. September einen Betatest für Vorbesteller der PlayStation-Version.

Offene Betatests für alle, für alle Plattformen und unabhängig vom Vorbestellungsstatus, werden im Laufe des Monats stattfinden.

Call of Duty: Vanguard wird am 5. November 2021 für Xbox Series X/S, Xbox One, PlayStation 4, PlayStation 5 und PC veröffentlicht.

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. turing 7705 XP Beginner Level 4 | 07.09.2021 - 08:25 Uhr

    Früher waren die Leute halt MTV-Moderatoren.

    Ich schau mir von den Leute auch nichts an, finde es aber falsch, denen jegliche Kompetenz abzusprechen. Wenn das so einfach ist: macht es doch selbst. Man braucht halt ein gewisses Talent. Und die nutzen das aus. Aber der Beruf wird später mal so normal sein, wie Model heute ein normaler Beruf ist. Die können nur aussehen (manche gut, manche gefallen mir gar nicht)

    1
    • RuGrabu 19040 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 07.09.2021 - 08:42 Uhr

      Da Stimme ich dir voll zu. Was ich unter diesem Newspost heute gelesen habe ist echt „under all pig“. Es ist ja nicht so, dass die Influencer aus dem nichts einfach Geld bekommen und alles was Geld bringt, gilt als Beruf. Finde es sehr respektlos deren Fähigkeiten und Leistungen zu untergraben. Egal ob „blaue Haare“ oder nicht.

      0
  2. DerZeroCool 67820 XP Romper Domper Stomper | 07.09.2021 - 08:40 Uhr

    Influencer früher Harz 4 Schmarotzer genannt !!
    Ich hasse sie, alles wollen sie umsonst und verdienen Millionen beim Müll labern.

    Der Beruf gehört unbezahlt !!!

    0
    • RuGrabu 19040 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 07.09.2021 - 08:45 Uhr

      Ernsthaft?

      Influencer kann man nicht einfach so pauschalisieren. In der Call of Duty Community gelten z.B. JGOD, True Game Data uvm als Influencer. Wenn man sich deren Arbeit mal anschaut (Analyse von Waffen, aufdecken von Schadensprofilen weil es Raven nicht macht) ist es von dir einfach eine Frechheit sowas unter diesen Post zu schreiben.

      Außer es war Satiere. Dann ok.

      1
  3. Banshee3774 24450 XP Nasenbohrer Level 2 | 07.09.2021 - 08:56 Uhr

    Das Problem ist eher, dass Influencer kein geschützter Beruf ist. Daher werden Leute mit wirklichen Qualitätskontent mit absoluten Flaschen über einen Kamm geschert.

    0

Hinterlasse eine Antwort