Call of Duty: Warzone: Weitere 50.000 Cheater gebannt, Ende nicht in Sicht

Die Bannwelle in Call of Duty: Warzone geht weiter. 50.000 Cheatern wurde der Zugang gesperrt und ein Ende ist nicht in Sicht.

Wie wir bereits gestern berichtet hatten wurden in einer Bannaktion 100.000 Call of Duty: Warzone-Cheatern der Zugang gesperrt. Mittlerweile nutzen die Entwickler so genannte „Hardware-Bans“, um das leidige Thema in den Griff zu bekommen.

Via Twitter wurde nun eine weitere Welle der Bans angekündigt und dieser erneute Rundumschlag wird noch lange nicht die letzte sein!

Und weil es so lustig ist, die Aufregung eines gesperrten Cheaters anzuschauen, könnt ihr das Video noch einmal ansehen:

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MAPtheMOP 3460 XP Beginner Level 2 | 03.09.2021 - 13:41 Uhr

    Tatsächlich habe ich aufgrund von Cheatern schon vor längerer Zeit die Lust an Warzone verloren. Mittlerweile ist das auch bei Cold War schon so schlimm. Die Leute machen das ja nichtmal irgendwie unauffällig.
    Aber das raubt mir nicht nur den Spielspas sondern auch die Lust auf einen neuen Teil.

    1

Hinterlasse eine Antwort