CD Projekt Red: Nach chaotischem Cyberpunk 2077 Start ein Übernahmekandidat meint Forschungsunternehmen

CD Projekt Red steht nach dem chaotischen Start von Cyberpunk 2077 frei für eine Übernahme.

CD Projekt Red ist nach der chaotischen Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 offensichtlich angeschlagen, und zwar so sehr, dass das Unternehmen bereits als Übernahmekandidat gehandelt wird.

Gerichtsverhandlungen, verärgerte Anleger und Entwickler und vieles mehr sorgen derzeit ganz schön für Trubel beim Cyberpunk-Schöpfer.

Laut dem Marktforschungsunternehmen DFC Intelligence machen diese Probleme das Studio zu einem Kandidaten für eine mögliche Übernahme in der Zukunft. Das Unternehmen schreibt in einem Bericht, dass ein großer Publisher in der Branche das Risiko einer möglichen Übernahme eingehen könnte, um den Wert und das Potenzial des Studios zu nutzen.

„Die CD-Projekt-Aktie ist im Dezember um 50% gefallen“, schreibt DFC Intelligence. „Das ist inakzeptabel für eine Firma, die ein Flaggschiff, ein definierendes Produkt, auf den Markt bringt. Ein größeres börsennotiertes Unternehmen wäre in der Lage gewesen, dies mit einfacher Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu vermeiden.“

„Leider ist der Ruf von CD Projekt beschädigt worden“, fügt der Bericht hinzu. „Das Unternehmen wird nun zu einem, den man als Übernahmekandidaten im Auge behalten sollte. Dies war eindeutig der Fall, wo das Marketing und Publishing eines größeren Unternehmens Wunder gewirkt hätte.“

CD Projekt Red wird natürlich immer noch als eines der größten Studios in der Branche bewertet, und eine Übernahme bleibt unwahrscheinlich, aber DFC Intelligence stellte bereits fest, dass mehrere Unternehmen immer noch „bereit wären, das Risiko einzugehen.“

Amazon, Google und Microsoft scheinen hier die möglichen Kandidaten zu sein.

96 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MARVEL 33460 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.01.2021 - 11:03 Uhr

    Also EIGENTLICH bin ich hier klar gegen eine Übernahme… die sollen ihren Saustall aufräumen und CP2077 fertig machen, damit ich in meinem zweiten Durchgang das Spiel spiele, welches es sein sollte!

    ABER: Bevor EA, Activision, Ubisoft oder (Gott bewahre) Sony den Laden kaufen, sollte sich MS die Bude holen… der aktuelle Kurs mit den Studios unter MS ist ja, diese machen zu lassen.
    Sowas wie früher… Studios zu ignorieren, oder sie zu zwingen, Dinge zu machen, die „jeder“ machen könnte, sind hoffentlich Schnee von Vorgestern.

    4
      • MARVEL 33460 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.01.2021 - 11:11 Uhr

        Schön, dass Du gleich wusstest, auf wen ich anspiele. 😉

        MS hat so gute Studios und soll deren Stärke nutzen… und zumindest aktuell und zumindest von außen sieht es so aus, als würden sie genau das machen.

        1
        • Final18 12100 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.01.2021 - 11:16 Uhr

          Habe auch mal gelesen das viele MS Mitarbeiter glaubten das sie jetzt Donky Kong Spiele machen können 😄. Die wussten nicht einmal das rechte bei Nintendo liegen.

          0
          • MARVEL 33460 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.01.2021 - 11:28 Uhr

            Ernsthaft? *augenroll*

            Das Rare ein Spiel im Style von Donkey Kong Country hätte machen sollen… davon bin ich überzeugt. Einen guten modernen Plattformer/Jump’N Run… wieso nicht?
            Aber die Leute von damals sind laaange nicht mehr da.

            Aber mit Battletoads hat man endlich mal wieder was richtig gutes geliefert. (find ich zumindest)

            0
            • Robilein 393705 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 18.01.2021 - 11:36 Uhr

              Bin ich deiner Meinung. Battletoads ist großartig und musste bei dem Humor Tränen lachen 😂👍

              Klasse Spiel.

              0
            • Final18 12100 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.01.2021 - 12:31 Uhr

              Sind mittlerweile schon 18 Jahre. Bis 2002 war rare mit Nintendo Stark verbunden. Donky Kong 64 und Donky Kong racing wurde zb Beispiel von rare entwickelt.

              1
  2. Final18 12100 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.01.2021 - 11:07 Uhr

    Ich glaube auch wenn man sich aufkaufen lässt das man lieber unabhängig bleibt, Rockstar und CDPR könnte gut zusammen passen.

    2
  3. Ghostyrix 46540 XP Hooligan Treter | 18.01.2021 - 11:10 Uhr

    Der gute Jason Schreier hat auch vor kurzen einen neuen Artikel veröffentlicht, der einem nur noch mehr aufzeigt, dass es zu viele Fehlentscheidungen gab.

    Wenn der Release von CP2077 mir eins gezeigt hat, dann das die Führung nichts gelernt hat und ihre Gier nach Geld zu groß ist. Würde mich deswegen nicht wundern, wenn man den leichten Weg geht und alles verscherbelt 😐

    3
    • MARVEL 33460 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.01.2021 - 11:13 Uhr

      Mein Daumen hoch bedeutet übrtigens nicht, dass ich die News/Deine Aussage gut finde, Du aber leider Recht damit haben könntest. 🙁

      1
      • Ghostyrix 46540 XP Hooligan Treter | 18.01.2021 - 12:22 Uhr

        Ich würde mir diesen Ausgang auch nicht wünschen, weil es wirklich sehr schade um das Studio wäre.

        Jedes Studio das von der Gaming Bildfläche verschwindet, egal in welcher Form das stattfindet, wäre für die Gamer und Industrie sehr bedauerlich.

        0
        • MARVEL 33460 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.01.2021 - 14:04 Uhr

          Sehe ich absolut genauso!
          Hoffen wir, dass CDPR (so kacke die ganze Aktion vom Management war und weiterhin ist) sich von dem Spiel erholen kann.

          1
  4. Hey Iceman 139685 XP Elite-at-Arms Gold | 18.01.2021 - 12:00 Uhr

    Naja sehr viele spiele bringen die in denn JAhren nicht raus und wenn jemand die Firma übernimmt, wer weiss wieviel Anstrenung und GEld da reingesteckt werden muss das es endlich Ruind läuft.Am schluss wird das Studio geschlossen und die Rechte von anderen Entwicklern weiter genutzt.Ich möchte lieber das sie eigenständig bleiben und das zerbrochene Porzellan aufheben und wieder zusammenkleben und aus ihren Fehler gelernt haben.

    0
    • Ghostyrix 46540 XP Hooligan Treter | 18.01.2021 - 12:32 Uhr

      Ich seh das auch so, dass sich das alles sehr schwierig gestalten dürfte, falls sowas passieren sollte.

      Vielleicht schätze ich das auch falsch ein aber ich hab das Gefühl, als würde sich eine Übernahme wegen den Lizenzen nicht lohnen.

      Das ganze Witcher und Cyberpunk Universum beruht auch auf Lizenzen, die eigentlich jemand anderen gehörn, der diese auch nur für Geld verliehen hat.

      Als Außenstehender frage ich mich, ob das dann wirklich Sinn macht, wenn man das Studio wegen den Lizenzen sich kaufen würde.

      0
      • Hey Iceman 139685 XP Elite-at-Arms Gold | 18.01.2021 - 15:55 Uhr

        So ist es ,die besitzen eigentlich nichts deshalb ist es unwahrscheinlich die Übernahme.Das einige wäre wenn man die guten Entwickler abwerben würde.

        0
  5. Fleischsalat 15800 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.01.2021 - 12:20 Uhr

    Ich hoffe auch das sie unabhängig bleiben. Die Entwickler tun mir leid die müssen jetzt alles ausbaden weil die hohen Tiere es auf biegen und brechen unbedingt raushauen wollten. Bleibt nur zu hoffen das sie die Kurve kriegen.

    0
  6. Papa Demand xx 700 XP Neuling | 18.01.2021 - 12:23 Uhr

    Zunächszmal, CDPR ist nicht der Schöpfer von Cyberpunk, wie im Artikel geschrieben, das wäre dann Mike Pondsmith, der hat die Pen&Papier Vorlage geliefert.
    CDRP hat Cyberpunk 2077 entwickelt.
    Und nur weil Mal wieder ein Analyst sich aufspielt, heisst das nicht das es so kommt.
    Trotz des missglückten Start von CP2077 ,wohlgemerkt nur auf den Alten Konsolen und der lausigrn PS5 Portierung, hat sich das Spiel über 13 Mio Mal verkauft, Rückerstattungen schon eingerechnet.
    Und ob die Klagen die jetzt eingereicht wurden überhaupt Bestand haben muss sich erst noch zeigen.
    Nicht auf jedes Gerücht oder geblubber aufspringen das im Netz kursiert .

    0
  7. Captain DohDoh 6800 XP Beginner Level 3 | 18.01.2021 - 12:40 Uhr

    Naja also doch schlechtes Management wie es aussieht … bin gespannt wie diese Story weitergeht

    1
  8. TheDon 2040 XP Beginner Level 1 | 18.01.2021 - 12:57 Uhr

    Auch alles Spekulation. Diese „News“ kann man über jedes börsennotiertes Unterhemen schreiben 😛

    0
  9. EdgarAllanFloh 22220 XP Nasenbohrer Level 1 | 18.01.2021 - 13:32 Uhr

    Die Gefahr sehe ich auch schon länger. Allerdings zweifel ich stark, dass die Aktionäre zum jetzigen Wert verkaufen würden. Von den möglichen Käufern sehe ich viele als kritisch.

    Microsoft wäre zum jetzigen Zeitpunkt charmant, weil man auch mit dem PS5-Controller auf nem Tablet spielen könnte und zwar Day One für 13 Euro pro Monat. Nur wer weiß, wohin sich der Streamingdienst entwickelt. Eins ist aber sicher. An den Franchises werden mehrere Interesse haben.

    Ich habe jetzt nach 115 Stunden das Ende in Sicht. Skippy ist gefunden und den bin ich zum Glück auch wieder los. Das war die nervigste Waffe überhaupt. Ich tippe, dass ich noch 15 Stunden vor mir habe. Mein einer Bug bei der Cyberpsychos ist auch harmlos gewesen. Ich habe den Erfolg bekommen und der Queststrang steht mit 17 von 17 auf abgeschlossen. Ich muss nur noch einen Anruf von Regina abwarten und bin gespannt, was dann passiert. Ich kann mich nur immer wiederholen, dass es für mich auch trotz der Glitches das beste Spiel 2020 war und vermutlich auch für 2021 sein wird. Nach den Patches gucke ich mir das aber sicher nochmal an, um in der Welt drin zu bleiben bis zu den DLCs.

    1
  10. Bruce0815 760 XP Neuling | 18.01.2021 - 14:39 Uhr

    Im März war die Aktie niedriger als jetzt und das Zugpferd stand noch im Stall. Da hat schon keiner zugeschlagen, also wird es jetzt auch keiner tun. Das KGV ist dafür auch zu hoch.

    0

Hinterlasse eine Antwort