CD Projekt RED: Umsatzrekorde im Jahr 2020

CD Projekt RED verzeichnet Umsatzrekorde im Jahr 2020.

CD Projekt RED hat seine fast endgültigen geschätzten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 bekannt gegeben und dabei einen Rekordumsatz von 2139 Millionen PLN (563 Millionen Dollar) und einen Nettogewinn von 1154 Millionen PLN (303 Millionen Dollar) verkündet. Die endgültigen geprüften Ergebnisse werden am Donnerstag, den 22. April veröffentlicht, aber es ist unwahrscheinlich, dass sie anders ausfallen werden.

Im Vergleich dazu hatte CD Projekt RED im letzten Jahr nur 521 Millionen PLN Umsatz (137,17 Millionen USD) und 175 Millionen PLN Nettogewinn (46,07 Millionen USD) erzielt. Das ist auch viel mehr als die Ergebnisse, die mit der Veröffentlichung von The Witcher III: Wild Hunt im Jahr 2015 erzielt wurden, als das Studio einen Umsatz von 798 Millionen PLN (205 Millionen Dollar) und einen Nettogewinn von 342 Millionen PLN (88 Millionen Dollar) verzeichnete.

Natürlich hatte 2020 den Vorteil der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 und obwohl das Spiel erst Anfang Dezember auf den Markt kam, wurden bereits vor Weihnachten mehr als 13 Millionen Einheiten verkauft.

Trotz der Probleme auf PlayStation 4 und Xbox One und einer beträchtlichen Anzahl von Launch-Bugs, sieht es so aus, als ob Cyberpunk 2077 immer noch sehr erfolgreich für CD Projekt RED war. Das Branchenanalystenunternehmen SuperData sagte Anfang des Jahres, dass sich das Spiel als der größte digitale Spiele-Launch aller Zeiten herausstellte und nicht einmal die Rückerstattungen die Gesamtverkäufe nennenswert beeinträchtigten.

Der polnische Spieleentwickler arbeitet weiterhin an der Verbesserung von Cyberpunk 2077 mit dem Ziel, das Spiel und seine kommenden Erweiterungen noch viele Jahre lang zu verkaufen. Update 1.21 landete Anfang dieser Woche auf allen Plattformen und brachte eine Reihe von Korrekturen für Abstürze und Bugs.

Zusätzlich arbeitet CD Projekt RED an kostenlosen DLCs und dem Next-Gen-Konsolen-Update für Cyberpunk 2077. The Witcher III: Wild Hunt wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 ebenfalls die Next-Gen-Behandlung erhalten, mit Raytracing, viel schnelleren Ladezeiten und anderen visuellen und technischen Verbesserungen.

55 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ich-bin-ich 16635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 17.04.2021 - 13:12 Uhr

    Was wäre wenn es nicht so ein „Desaster“ geworden wäre und ohne die Rückzahlungen an Kunden… doppelter Gewinn? Man wird es nie erfahren… und für die Zukunft werden die erstkäufer bestimmt bei dem Studio etwas mehr warten…

    1
    • MetalGSeahawk21 37970 XP Bobby Car Rennfahrer | 17.04.2021 - 13:49 Uhr

      Ach, scheiß Aktionäre. Kotze jedesmal wenn ich höre das ein Unternehmen Leute entlassen und dann die Börse das feiert. Abschaffen., alles abschaffen. Wenn die Linken ne vernünftige Außenpolitik hätten könnte man die ja wählen, aber dieses Russland – Neutrale kotzt mich genauso an. Ich höre jetzt lieber auf…

      0
      • Dr.Strange 19860 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 17.04.2021 - 15:01 Uhr

        Komische Ansicht.

        Wer hat denn die Gamer und Aktionäre in Massen mit deren grossspurigen Versprechungen angefüttert? Das tolle Management von CD- Projekt!

        Die Qualitätskontrolle hat aber ebenso auf ganzer Linie versagt, sonst hätten sie den Mist nie durchgewunken.

        Es war ebenfalls ein Fehler die PC- Version zu zeigen und ein ähnliches Ergebnis auf old Generation Konsolen zu versprechen.

        1
        • MetalGSeahawk21 37970 XP Bobby Car Rennfahrer | 17.04.2021 - 18:04 Uhr

          Ich will ja gar nicht absprechen das das Management nen scheiß gebaut hat. Aber Aktionäre haben ein Scheiß Recht auf verlorene fiktive Gewinne zu klagen. Wenn CDPR die Wahrheit gezeigt hätte also die schlechten Versionen, dann hätten Sie doch gar kein Umsatz gemacht. So hat das Marketing doch nur Ihren Job gemacht, wir zeigen das Beste und wenn alle gehypt sind machen wir die Kohle. So gesehen sind doch die Zahlen so wie es sich die Aktionäre wünschen. Ob da jemand mimimi macht ist doch denen egal, und jetzt klagen Sie weil Sie noch mehr Kohle machen wollen. Ich sag mal, Gier frisst Verstand. Das ist das Problem auf was ich vielleicht unklar hingedeutet haben wollte. Mehr, mehr, mehr.

          0
          • Dr.Strange 19860 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 17.04.2021 - 18:16 Uhr

            Nach deiner Meinung nach sollte die Vorgehensweise des Managements also Standard in der Branche sein. Ist es aber nicht!

            Dieser mega Shitstorm ist in der Gaming Branche sicher nicht Alltag. Der Aktienkurs hat sich vom Höchstand mehr als Halbiert, warum sollte damit irgendwer glücklich sein?

            Der Lack ist ab, der Ruf ruiniert und keiner weiss ob sie das Ruder mit dem Spiel noch mal rumreissen.

            Was machst jetzt? Reparieren kostet viele Ressourcen, aufgeben ist auch eine schlechte Wahl.

            0
            • MetalGSeahawk21 37970 XP Bobby Car Rennfahrer | 17.04.2021 - 21:17 Uhr

              Du verstehst mich falsch. CDRP hat klar sehr blöd agiert. Es geht um die Aktionäre. Die Aktionäre investieren in eine Aktie was halt Risikobehaftet ist. Ich meckere nur rum da diese die Firma verklagen um sich zu bereichern. Der Aktienkurs hat sich bestimmt durch die Klagen auch nicht erhöht. Nur weil man Aktien besitzt hat man nicht automatisch Rechte auf Kursgewinne oder noch mehr Geld.

              0
              • Dr.Strange 19860 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 17.04.2021 - 21:42 Uhr

                Das kommt auch darauf an welche Art von Aktionär du bist. Es gibt zocker, die nur auf die schnelle Kohle aus sind und Leute, die langfristig Geld bei einem Unternehmen investieren. Komplett ohne Investoren ist halt auch schwierig.

                Alle in einen Topf werfen finde ich nicht so toll.

                0
    • Ich-bin-ich 16635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 17.04.2021 - 14:24 Uhr

      Naja durch das pr Desaster und gebrochene Versprechen ist der Aktienkurs schon maßiv gefallen (kp ob es sich inzwischen gebessert hat) und einige haben ohne Vorwarnung Geld verloren oder hatten sich auf die Versprechen verlassen… daher kann man die Klagen schon verstehen… auch wenn sie wohl nichts bringen werden…

      1
  2. Ghostyrix 77420 XP Tastenakrobat Level 3 | 17.04.2021 - 13:29 Uhr

    Wenn CDP Red nur die Entwickler von der Witcher Franchise wären, dann würde ich ihnen diesen Erfolg auf jeden Fall gönnen, weil man ein großartiges Game abgeliefert hat und der Umgang mit ihrer Community einfach nur lobenswert ist!

    Aber mit dem Verkauf von CP2077 hab ich mein vertrauen ins Studio verloren und kann ihnen leider auch nicht diesen Umsatzrekord gönnen.

    3
  3. buimui 11755 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 17.04.2021 - 13:43 Uhr

    Was CDPR mit der Witcher Reihe aufgebaut hat, haben sie mit dem katastrophalalen Konsolen Release von CP2077 komplett eingerissen.

    1
  4. Markus79 25340 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.04.2021 - 13:57 Uhr

    Na dann, Glückwunsch. Die Zahlen wären sicherlich noch deutlich besser geworden wenn der Release von CP2077 nicht so versemmelt worden wäre. Naja, so lange man aus Fehlern lernt…

    0
  5. Dr Gnifzenroe 135085 XP Elite-at-Arms Silber | 17.04.2021 - 14:37 Uhr

    Ich glaube nicht, dass die Absatzzahlen massiv höher gewesen wären, wenn das Spiel besser gelaufen wäre. Das sind schon gute Verkaufszahlen.

    1
  6. DocPhab 6615 XP Beginner Level 3 | 17.04.2021 - 14:41 Uhr

    Sie werden trotzdem aus Cyberpunk gelernt haben, manchmal muss man etwas auf die schnute fallen..

    0
  7. Lysander 16020 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 17.04.2021 - 15:08 Uhr

    Ein gute Umsatz zu Gewinn Relation. Ich gönne Ihnen den Erfolg, hoffe aber das Sie einiges aus dem Cyberpunk Desaster gelernt haben.

    0
  8. LordHelmchen 6100 XP Beginner Level 3 | 17.04.2021 - 15:15 Uhr

    Darüber werden sie sich jetzt bestimmt auch freuen. Jedoch werden sie auch viel, sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen um den teils sehr starken Imageschaden wieder zu glätten.
    Denn eigentlich war Cyberpunk 2077 kein schlechtes Game ( außer auf den Last Gen Konsolen )

    0

Hinterlasse eine Antwort