CD Projekt: The Witcher Franchise wird nicht der Rücken gekehrt

Entwickler CD Projekt Red wird das The Witcher Franchise nicht zurücklassen und neue Abenteuer in der Welt sind in Zukunft wahrscheinlich.

Die Abenteuer des Hexers Geralt von Riva mögen zwar mit The Witcher III: Wild Hunt ein Ende gefunden haben, der polnische Entwickler CD Projekt Red wird dem Franchise aber nicht den Rücken kehren.

Im Gespräch mit der polnischen Webseite Strefalnwestorow sagte CD Projekt CEO Adam Kiciński, dass man The Witcher immer als Trilogie verstanden habe, die mit The Witcher III: Wild Hunt beendet wurde. Man sei sich aber bewusst, dass Fans und Investoren ihnen niemals verzeihen würden, sollte man der Franchise den Rücken kehren. Also werde man wahrscheinlich in Zukunft weitere Abenteuer in diesem Universum entwickeln.

Zum nächsten Projekt, Cyberpunk 2077, verlor er ebenfalls einige Worte, welches ihm zufolge ein größeres Ausmaß als der dritte Teil von The Witcher hätte. Man strebt an, es noch erfolgreicher zu machen als ihre vorherigen großen Rollenspiele. Mit dem aktuellen Status von Cyberpunk 2077 sei man laut Kiciński zufrieden. Es sei zudem beängstigend das Spiel endlich der Welt zu zeigen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. HaLoFaN91 105345 XP Hardcore User | 14.11.2017 - 07:58 Uhr

    bissl frischer Wind durch neue Marken schadet nie.aber ein weiterer witcher Teil wär mir tatsächlich lieber.hab ich. glaub ich bisher die meiste Zeit mit verbracht?

    0
  2. Lydrian 8165 XP Beginner Level 4 | 14.11.2017 - 20:33 Uhr

    Bei anderen Entwicklern würde ich behaupten, dass die Betonung auf den Investoren liegt. Bei CDP glaube ich aber, dass die Spieler ebenso, wenn nicht sogar noch wichtiger als die Investoren sind.

    0

Hinterlasse eine Antwort