Control: Real-Time Ray Tracing Demo von der GDC 2019

Remedy Entertainment wird für CONTROL auf dem PC auf die Ray Tracing Technologie setzen, die auch mit der nächsten Generation möglich sein soll.

Die Xbox Scarlett soll laut Gerüchten auch Ray Tracing unterstützen. Bisher ist dieses rechenintensive Feature nur Hi-End-PCs vorbehalten. Dennoch gibt es hier einen kleinen Vorgeschmack, welche zusätzlichen grafischen Effekte Ray Traycing in einem Spiel wie CONTROL erzeugen kann:

35 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. o HARDSTYLER o 4350 XP Beginner Level 2 | 19.03.2019 - 14:07 Uhr

    @Thegambler

    Also wenn du bei FH3 die 30fps nicht störend fandest, ist das OK und schön für dich.

    Ändert aber nix daran, dass dieses empfinden halt subjektiv ist und ich habe die 30fps nicht nur gemerkt, sondern es hatte grossen Einfluss auf meinen Spielspass. PUNKT!!!

    0
    • Thegambler 89425 XP Untouchable Star 4 | 19.03.2019 - 14:10 Uhr

      Dann bist du aber die Ausnahme 😉 Nicht mal bei den Spieletests war das damals ein negativpunkt.

      PUNKT

      Aber egal, wenn jeder das nach seinem belieben einstellen könnte, dann wäre das ohnehin das Beste 😎

      1
  2. swagi666 59445 XP Nachwuchsadmin 8+ | 19.03.2019 - 14:40 Uhr

    Es ist so albern, dass man jetzt dieses „RayTracing“ als neues BuzzWord verwendet. Im Grunde hat eigentlich jede Schattenberechnung ein „RayTracing“ gemacht.

    Deswegen mache ich mir aus der angeblich neuen Technik erst mal so gar nichts.

    1
  3. o HARDSTYLER o 4350 XP Beginner Level 2 | 19.03.2019 - 14:41 Uhr

    @Thegambler

    Ich spiele halt primär Rennspiele, mehrere hundert Stunden im Jahr und bis zu Teil 3 lief FH immer mit 60fps.

    Und nur, weil es in gewissen Reviews nicht negativ erwähnt wird, heisst das noch lange nicht, dass es andere nicht stört. Das ist auch der Grund, warum ich nicht viel auf Tests von Spielemagazinen gebe, mache mir lieber selbst ein Bild oder schaue mir vorab die Kritikpunkte von diversen Spielern an.

    Und ja, eben genau weil es subjektiv grosse Unterschiede in der Wahrnehmung und der grafischen Prioritätensetzung gibt, wäre der Standard einer Wahlmöglichkeit zwischen Grafik/Framerate wünschenswert.

    BTW: Standard bedeutet übrigens nicht, dass das JEDES Spiel bieten muss, sondern einfach die Mehrheit.

    Für mich z.B. sind 60fps vor allem bei Spielen mit Geschwindigkeit (Rennspiele), Spielen mit First-Person-View, Beat em Ups und generell schnellen Actiongames wichtig (bei LiS Before the Storm z.B. haben mich die 30fps nicht gestört, ist aber auch ein gemütliches Spiel).

    1
    • Z0RN 164360 XP First Star Silber | 19.03.2019 - 14:44 Uhr

      Dann kauf dir FH4 😉 oder Spiel es im Game Pass für kleines Geld.

      3
    • swagi666 59445 XP Nachwuchsadmin 8+ | 19.03.2019 - 14:45 Uhr

      So weit mir bekannt, lief bisher jedes Forza Horizon standardmässig auf 30fps, während jedes Forza Motorsport standardmässig auf 60fps lief.

      Gerade eben, weil es bei Horizon aufgrund des sehr arcadigen Gameplays keinen Unterschied macht, ob Du eine Milisekunde früher einbremst oder nicht.

      und @Z0rn
      Na, da muss er ja trotzdem erst Mal den Performance-Modus anstellen, weil eigentlich 4K 30 der Standard für Horizon 4 ist. Und das ist auch gut so – es sieht nämlich fantastisch aus.

      4
      • ORO ERICIUS 54295 XP Nachwuchsadmin 6+ | 19.03.2019 - 15:38 Uhr

        Was meinst du wie das erst mit RayTracing aussehen würde 😉 😛 aber daraus machst du dir ja nichts, weil du es noch nicht mit RayTracing gesehen hast… 🙂

        2
        • swagi666 59445 XP Nachwuchsadmin 8+ | 19.03.2019 - 19:01 Uhr

          Entschuldige bitte, aber dass ist mir jetzt einfach zu blöde und meine Zeit zu schade dazu, um Dir eine passende Antwort zu geben.

          Nur so viel: Ich habe schon in den 80er-Jahren aus Quatsch am Amiga mit RayTracern gearbeitet. Da musste halt die Maschine über Nacht für das Bild rendern.

          Ist nicht so, als ob da das Ei des Columbus gefunden wurde.

          Im Prinzip hat auch schon heute jeder Belichtungs-Effekt ein RayTracing gemacht. Merkst Du jetzt selber, wie blöde Dein Einwand ist, oder?

          3
          • ORO ERICIUS 54295 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.03.2019 - 09:01 Uhr

            Hahaha, sehr geil wie immer. Arrogante und total irrelevante Antworten geben. Sich selbst wiedersprechen in 2 Postings und dann noch behaupten du würdest keine Antwort geben weil es dir zu blöde ist und im selben Zug doch nen Text verfassen. Du spürst schon wie blöde deine Antwort jetzt war oder? Wenn du keinen Spass verstehst in deiner Arroganz, dann schreib am besten garnichts dazu. Manchmal sollte man einfach nicht zu viel labern ;-).

            1
          • swagi666 59445 XP Nachwuchsadmin 8+ | 20.03.2019 - 09:28 Uhr

            @sc-jabba81

            Hui. Danke für das ad personam. Zeugt von Deiner Lesekompetenz. Na dann erzähl mal, Einstein. Wie würden den bisher Beleuchtungseffekte berechnet?

            Da hat wohl wer eine Lichtquelle in einer Szene platziert. Danach wurden dann Lichtstrahlen und deren Effekte berechnet.

            Ab welcher Größenordnung der Strahlenmenge nun zu Werbezwecken das Wörtchen „real-Time“ vor das Wörtchen Raytracing gesetzt wird, bleibt das Geheimnis der Grafikkartenhersteller.

            Aber ist ja auch klar. Die brauchen ein neues Verkaufsargument, weil das Zahlen- und Auflösungsgewichse seit der 4K Zeit ein Ende hat. Wenn die 4K 120fps erreicht sind – nicht allzu ferne Zukunft – speilt Auflösung keine Rolle mehr.

            Also muss was Neues zu Werbezwecken her. Also real-Time Raytracing. Fein. In zwei Jahren kommt dann real-Time Volume oder real-Time Gravity oder so.

            Hauptsache Verkaufsargument.

            Also – dann beantworte doch einfach mal folgende Frage, damit Dein Post nicht minder arrogant und herabwürdigend rüberkommt – wie viele Lichtstrahlen berechnet die Durchschnitts-Schattenroutine heute und wie viele berechnet im Gegensatz dazu real-Time Raytracing?

            Das ist doch der Kern der Sache. Nicht mehr, und nicht weniger. Also…Unterschied status quo und real-Time Raytracing in klarer Definition. Dann kannst Du wiederkommen.

            0
  4. o HARDSTYLER o 4350 XP Beginner Level 2 | 19.03.2019 - 14:51 Uhr

    @ Z0RN

    Natürlich habe ich Forza Horizon 4 schon durch, 100%, mit allen Erfolgen (wie die Vorgänger auch).

    @All

    Und um die Diskussion abzukürzen folgendes… Es geht ja jetzt nicht um die Spiele auf der One, sondern aufzuzeigen, dass eine Wahlmöglichkeit die optimale Lösung wäre.

    1
    • Thegambler 89425 XP Untouchable Star 4 | 20.03.2019 - 09:08 Uhr

      Nein, um das ging es dir in deinem Kommentar jetzt nicht und das weisst du selber 😉

      Aber netter Versuch dich jetzt rauszuwinden ggg

      0
  5. Robilein 138055 XP Elite-at-Arms Gold | 19.03.2019 - 17:45 Uhr

    Ich kenn mich ja null mit solch Technik aus😂😂😂
    Ich finde einfach es schaut Hammer aus und ich freue mich drauf. Ein krasser Unterschied mit dem Ray Tracing ist das schon wie ich finde.

    0
  6. Archimedes 163720 XP First Star Silber | 19.03.2019 - 20:32 Uhr

    Ich freu mich auf die Anwendung von echtzeit Raytracing. Neben tollen Lichteffekten ermöglicht Raytracing auch die Möglichkeit Texturen realistischer darzustellen. Ist aufjedenfall ein guter weiterer Schritt in Richtung photo Realismus. Hoffe dass die kommende Gen die Technologie auf chiplevel unterstützt

    0
  7. scott75 31280 XP Bobby Car Bewunderer | 20.03.2019 - 08:10 Uhr

    Die Levels sind bisher sehr karg und da braucht man wohl nicht viel zu berechnen !

    0

Hinterlasse eine Antwort