Crossout

Content-Update fügt neue Spielmodi, Karten und mehr hinzu

Crossput erhält mit einem neuen Update einen neuen PvP-Spielmodus, einen neuen, kooperativen PvE-Raid, einen neuen Schauplatz sowie viele weitere Verbesserungen hinzu

Targem Games und Gaijin Entertainment haben am Wochenende Content-Update 0.9.90 für das postapokalyptische Fahrzeugkampfspiel Crossout veröffentlicht. Das erhebliche Update fügt dem Spiel einen gänzlich neuen PvP-Spielmodus, einen neuen, kooperativen PvE-Raid, einen neuen Schauplatz sowie viele weitere Verbesserungen hinzu.

Im neuen PvP-Spielmodus ‘Domination’ kämpfen zwei Teams um die Vorherrschaft über drei strategische Zonen auf der Karte. Beide Teams müssen ihre Kräfte taktisch aufteilen und mindestens zwei der Zonen erobern und halten, um so den Sieg zu erringen. Der neue Modus ist für alle Spieler ab Level 10 über die normalen Zufallsgefechte verfügbar. Er ist ebenfalls sofort auf dem neuen Schauplatz ‘Nameless Tower’ spielbar, in dessen Zentrum ein alter Kühlturm eines verlassenen Kernkraftwerks steht, der nun als okkulte Gebetsstätte über die Wastelands ragt. Hier könnt ihr euch die umfangreichen Patch Notes anschauen. Dazu gibt es noch ein Video:

Der kooperative PvE-Raid ‘Steel Cradle’ schickt Teams zu je vier Spielern in den Angriff gegen einen gewaltigen Fabrikkomplex in den Wastelands. Dieser produziert die gefürchteten Leviathane, massive Kolosse aus Stahl, die mit schwerer Bewaffnung und Panzerung ausgestattet sind. Die Spieler müssen mehrere Komponenten der Anlage zerstören, ehe die Konstruktion des Leviathans abgeschlossen ist und so schrittweise den auf sie wartenden Endgegner schwächen. Schafft das Team nicht, die Komponenten rechtzeitig zu zerstören, muss es sich auf gefährliche Konsequenzen einstellen.

= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort