Cyberpunk 2077: CD Projekt Red rechnet mit über 50 Prozent digitalen Verkäufen

CD Projekt Red rechnet damit, dass über 50 Prozent der Verkäufe von Cyberpunk 2077 digital abgewickelt werden.

Digitale Medien konnten sowohl in der Videospielbranche als auch bei Unterhaltungsmedien allgemein über die letzten Jahre ein exponentielles Wachstum verzeichnen. Immer mehr Spiele erzielen große Anteile ihrer Absätze eher durch Downloads als durch Verkäufe physischer Versionen.

Allem Anschein nach wird auch Cyberpunk 2077, das kommende AAA-Rollenspiel aus dem Hause CD Projekt Red, in diesem Aspekt keine Ausnahme darstellen.

Während der jüngst abgehaltenen vierteljährlichen Investorenkonferenz von CD Projekt gab CFO Piotr Nielubowicz an, dass er definitiv erwarte, dass die digitale Verkaufsquote für Cyberpunk 2077 höher als The Witcher 3 und ebenfalls höher als 50 % ausfallen wird:

„Das erwartete Verhältnis zwischen digital und physisch bei unseren Verkäufen, wie wir es durch die digitalen Vorbestellungen sehen, ist die digital Seite sehr stark. Daher konzentrieren wir uns bei der Aufteilung des Potenzials auf digitale / physisch definitiv mehr auf die digitale Seite. Wie weit werden wir gehen? Wir wissen es ehrlich gesagt nicht, definitiv weiter als bei The Witcher 3 und definitiv sollten mehr als 50 % von digitaler Seite kommen.“

48 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. AkiraUmiDesu 5645 XP Beginner Level 3 | 30.11.2020 - 14:37 Uhr

    Werd’s mir auf GOG gönnen.
    Konsole ist mit zu limitiert was Leistung, Mods etc angeht.

    1
  2. Ghostyrix 26760 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.11.2020 - 15:38 Uhr

    Werd es mir wahrscheinlich auch Digital holen aber erst nächstes Jahr?

    0
  3. Tiranon 44265 XP Hooligan Schubser | 30.11.2020 - 15:59 Uhr

    Auch andere Mütter haben schöne Töchter und für diese möchte ich nicht aufstehen müssen und die Disc wechseln müssen.

    1
  4. David Wooderson 23600 XP Nasenbohrer Level 2 | 30.11.2020 - 16:52 Uhr

    Ich habs mal woanders geschrieben aber wiederhole mich nochmal!
    Als Download hat man Vorteile wie:
    -das Game auf jeden Fall pünktlich zum Start ohne Angst es nicht zu bekommen
    -keine Angst es kaputt zu machen
    -ich brauch keine Disc wechseln also etwas bequemer
    -Platz gespart weil kein Plastikzeugs in der Bude (sieht nie cool aus sondern nerdig)
    -besser für die Umwelt weil kein Plastikmüll und Abgase durch Transport
    aber ein bisschen kann ich euch verstehen.. ich hab früher auch Filme, Musik und Games gerne als Disc gesammelt. Nun kommt mir sowas nicht mehr ins Haus

    1
  5. TCW Sam Vimes 18670 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 30.11.2020 - 17:26 Uhr

    Jup, ich kaufe nur noch digital. Trotz Stromkosten für die Server immer noch umweltfreudlicher als die Kunstoffversion. Zudem keinen Bock auf die Platzverschwendung.

    0
  6. Achilles1984 9860 XP Beginner Level 4 | 01.12.2020 - 13:36 Uhr

    Bei Spielen die man nach einmal durchspielen nicht mehr anfasst finde ich die Disc die bessere Wahl wegen Wiederverkauf. Ansonsten geht auch bei mir der Trend mehr zu digitalen Inhalten.

    0
  7. starfoxmk 27610 XP Nasenbohrer Level 4 | 01.12.2020 - 13:52 Uhr

    Keine all zu gewagte These. Denn zum einen wird ja sowieso schon immer mehr nur digital gekauft. Zum anderen sind jetzt 2 aktuelle Konsolen ohne Lauwerk auf dem Markt.

    0
  8. Ibrakadabra 51665 XP Nachwuchsadmin 5+ | 01.12.2020 - 14:00 Uhr

    Recht ersichtlich, zumal The Witcher 3 bereits gezeigt hat, dass die größten Abnehmer, die PC-Spieler waren, die zum Spiel gegriffen haben und auf dem PC der Retailmarkt nicht mehr vorhanden ist und demnach geht CDP davon aus, dass mehr digitale Kopien verkauft werden. Schließlich ist der PC ihr Kernmarkt. Außerdem hat sich das Kaufverhalten zu digitalen Inhalten verlagert.

    0

Hinterlasse eine Antwort