Cyberpunk 2077: Dystopie wird im Nachfolger stark ausgebaut

Übersicht
Image: CD Projekt RED

Mit dem dystopischen Setting des Cyberpunk 2077-Nachfolgers will man noch viel weiter gehen, sagen die Entwickler.

Im bisher nur als Project Orion bezeichneten Nachfolger zu Cyberpunk 2077 will der Entwickler eine noch stärker ausgeprägte dystopische Zukunft zeigen. Im ersten Teil sei man nicht weit genug mit dem „sozialen Kommentar“ gegangen, darüber sei sich das Team einig.

In Episode 7 des AnswerRed Podcasts, sprach Associate Game Director Paweł Sasko über diesen Aspekt und nannte die Obdachlosenkrise als Beispiel.

„Ich sehe zum Beispiel, dass wir an einigen Stellen nicht weit genug gegangen sind“, sagte Sasko via IGN. „Wie zum Beispiel die Obdachlosenkrise. Wenn ich mir das ansehe, denke ich mir: ‚Wir sind in [Cyberpunk 2077] nicht weit genug gegangen. Wir dachten, wir wären dystopisch, aber wir haben nur die Oberfläche berührt.’“

Mit Themen wie diesem will man Parallelen zur realen Welt ziehen und sie auf eine emotionale Art und Weise weiter erforschen, fügte der ausführende Produzent Dan Hernberg hinzu.

„Ich denke, dass wirklich Coole an Cyberpunk – und an der dystopischen Zukunft, die es hat – ist, dass es so viel Relevanz für die heutige Zeit gibt, für Megakonzerne, für Menschen am Rande, für Menschen, die einfach ausgebeutet werden, für das Wohlstandsgefälle, für all diese Dinge. Ich denke, dass 2077 uns die Möglichkeit gegeben hat, diese Geschichten so zu erzählen, dass es im Kern immer um Beziehungen und Menschen geht, aber wir leben in einer wirklich kaputten Welt, und dass wir einige dieser Dinge ansprechen können“, so Hernberg.

„Ich glaube, darum geht es mir bei Cyberpunk, diese Themen zu erforschen, aber auf eine sehr ergreifende Weise. Ich liebe diese Welt, und ich denke, das ist es, was wir mit Project Orion versuchen werden. Wir lehnen uns weiter daran an und fragen: ‚Wie sieht die Welt heute aus, und wie sieht sie in ein paar Jahren aus?’“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. churocket 250165 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 02.07.2024 - 08:57 Uhr

    dystopisch fand ich nicht so extrem , wer in der wahren Welt ist sieht das Elend noch Schlimmer. Was ich damals in Mexico gesehen habe war schon sehr extrem

    1

Hinterlasse eine Antwort