Cyberpunk 2077

Entwickler äußert sich zur Entscheidung der First-Person-Ansicht

CD Projekt RED hat sich zur First-Person-Ansicht in Cyberpunk 20177 geäußert.

Auf der E3 2018 haben wir nicht nur endlich mehr über Cyberpunk 2077 erfahren, sondern konnten im Trailer auch erstmals einen Blick in die Welt werfen, die CD Projekt RED für Rollenspiel-Fans erschaffen hat.

Durch die Messe haben wir allerhand über das Spiel erfahren. Auch, dass es in der First-Person-Ansicht gespielt wird. Im Netz hat das Thema für Diskussionen gesorgt, denn immerhin spielte The Witcher in der Third-Person-Ansicht. Eine große Änderung für Fans und auch den Entwickler selbst.

Peter Gelencser, Lead Level Designer für Cyberpunk 2077, hat in einem Interview zu dem Thema folgendes zu sagen:

„In erster Linie genieße ich wirklich die ganze Aufmerksamkeit, die das Thema bekommt, weil es wichtig ist. Dies war eine wohlüberlegte Entscheidung. Die First-Person-Ansicht ist da, damit man Dinge die geschehen hautnah sehen und mit ihnen in der Spielwelt auf intuitive Art und Weise interagieren kann. Das hat mit unserer Erforschung des Genres gut funktioniert.“

„Third-Person funktioniert in Spielen wie The Witcher gut, wenn man eine Menge Bewegung und Bewegung um sich herum hat. Aber wenn all die Dinge die dir passieren von dir aus gehen oder mit dir gehen, dann ist die First-Person-Ansicht die richtige Entscheidung. Vor allem wegen der Augmentationen.“

Hier könnt ihr euch den E3 2018 Gameplay-Trailer zu Cyberpunk 2077 noch einmal anschauen.

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Morgoth91 52390 XP Nachwuchsadmin 5+ | 19.06.2018 - 10:00 Uhr

    Ich schieße eh lieber aus der First-Person, für mich also eine gute Entscheidung. Außerdem finde ich immer noch, das es sich so stärker von Witcher abgrenzt. Der Trailer war toll gestaltet und die Pressevorführung kam anscheinend auch gut an. Bin gespannt auf das Gameplay.




    0

Hinterlasse eine Antwort