Cyberpunk 2077: Entwickler droht hohe Strafzahlung durch polnischen Verbraucherschutz

Der Entwickler von Cyberpunk 2077 steht im Fokus des polnischen Verbraucherschutzes und könnte eine hohe Strafe zahlen, wenn die Konsolenversion des Spiels nicht gefixt wird.

Wer Cyberpunk 2077 auf Xbox One oder Playstation 4 spielt, der dürfte nur wenig Freude am neusten Spiel der Macher der The Witcher-Spielreihe haben.

Die Performance lässt in vielen Bereichen sehr stark zu wünschen übrig. Zahlreiche Bugs und Glitches trüben obendrein den ohnehin schon geringen Spielspaß mit dem dystopischen Action-Rollenspiel.

Unzufriedene Spieler haben bereits ihr Geld zurückgefordert. Im PlayStation-Store wurde Cyberpunk 2077 sogar entfernt.

Der Zustand des Spiels ist auf eine Art fragwürdig, sodass sich der polnische Verbraucherschutz für das Spiel von CD Projekt RED interessiert.

Wie die Seite benchmark.pl berichtet, hat der polnische Verbraucherschutz offenbar schon beim Entwickler Fragen gestellt und wollte wissen, welche Probleme das Spiel hat und was man gedenkt dagegen zu unternehmen.

Doch nicht nur die Probleme mit dem Spiel selbst scheinen in den Fokus des Verbraucherschutzes zu stehen. Offenbar interessiert man sich auch dafür, wie man mit den Beschwerden der Käufer umgegangen ist.

Zunächst wird der Verbraucherschutz aber wohl die zwei großen Updates abwarten, die für Januar und Februar angekündigt wurden.

Sollte CD Projekt RED mit den Updates keine Verbesserungen für Cyberpunk 2077 auf Konsolen liefern können, dann droht im schlimmsten Fall eine Strafzahlung. Die Strafe könnte bei bis zu 10 % des Jahresumsatzes des Unternehmens liegen. Bei 13 Millionen verkauften Einheiten von Cyberpunk 2077 dürfte diese Strafe sicher nicht gering ausfallen.

70 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TheMarslMcFly 61640 XP Stomper | 11.01.2021 - 17:09 Uhr

    Hoffe dass entwickelt sich noch zum positiven. No Man’s Sky hats ja auch geschafft, und das war von nem (damals) kleinen Indy Studio.

    1
    • greenkohl23 48365 XP Hooligan Bezwinger | 11.01.2021 - 18:32 Uhr

      Ja genau darauf hoffe ich auch. Bis Ende Februar kann ich noch warten. Bisher haben ja alle die Story, Setting und gameplay gelobt. Ich habe also Hoffnung, dass sie die Probleme in den Griff bekommen.

      0
    • Carnifex 10300 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.01.2021 - 18:46 Uhr

      CDPR hat doch schon ausgeschlossen das es so wird wie bei No Man’s sky.

      0
  2. Rapza624 90240 XP Posting Machine Level 1 | 11.01.2021 - 18:10 Uhr

    Ich bin ja immer noch der Meinung, dass CDPR die Probleme mit genügend Zeit in den Griff kriegen kann, wobei man am Ende sicherlich auch mit Abstrichen bei den alten Konsolen rechnen werden muss. Aber ja, die Aussichten auf solche Strafzahlungen geben CDPR auch noch zusätzliche Motivation.

    0
  3. Xbox117 22160 XP Nasenbohrer Level 1 | 11.01.2021 - 18:51 Uhr

    Ist krass aber absolut berechtigt und ok.
    Ich hoffe auch viele der Vorbesteller bestellen in Zukunft nichts mehr vor.
    Die größte Mitschuld an den ganzen verbuggten Games zum Launch tragen nämlich die Vorbesteller.
    Wenn mehr Leute erst mal warten würden wie das Spiel ist und nicht gleich alles blind vorbestellen (gilt übrigens auch für die Konsolen) dann würden sich auch die Entwickler mehr Mühe geben um zum Release ein sauberes Produkt anbieten.

    0
    • Captain DohDoh 6800 XP Beginner Level 3 | 11.01.2021 - 19:10 Uhr

      Guter Ansatz … wenn es keine Vorbestellungen gibt, gibt‘s auch keinen erhöhten Leidtungsdruck – wenngleich die gesetzte Timeline auch so einzuhalten wäre sonst droht böses feedback von der Comunity, aber vielleicht übt man sich einfach mehr in Geduld so nach dem Motto „Gut Ding braucht Weile“ … was allerdings die Investoren/Eigentümer bzw. Renditen/Jahresergebisse dazu „sagen“ ist dann wieder ganz einen anderen Sache :-/

      0
  4. Karamuto 76490 XP Tastenakrobat Level 3 | 11.01.2021 - 20:10 Uhr

    Puh so langsam finde ich es wird ganz schön übertrieben. Ich meine es gab schon Spiele die in wesentlich schlechteren Zuständen veröffentlicht wurden und da hat sich auch kein Verbraucherschutz eingeschaltet. Kann das Wort Cyberpunk langsam nicht mehr lesen, stürzt Kuh ist doch mal so langsam gemolken.

    0
  5. bobquentok 4530 XP Beginner Level 2 | 11.01.2021 - 20:16 Uhr

    Man muss dazu aber auch sagen, dass CDPR für die Entwicklung Fördergelder von Polen erhalten hat, 7 Mio. Geldeinheiten, um genau zu sein. ^^

    Das ist hier sicher nicht uninteressant.

    0
  6. NGDestiny90 10890 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.01.2021 - 21:08 Uhr

    Verbraucherschützer, oh man. Die mag ich nicht. 😉 Ich hoffe nicht, dass es am Ende zu einer Strafzahlung kommt. Die Entwickler sollen jetzt möglichst das Ding fertig kriegen. Spiel kam insbesondere für die Last-Gen-Konsolen einfach zu früh raus. Kann man jetzt auch nicht mehr ändern, muss aber das Beste daraus machen.

    0
  7. MiklNite 23860 XP Nasenbohrer Level 2 | 11.01.2021 - 21:44 Uhr

    Hast du Scheiße am Schuh, hast du Scheiße am Schuh.

    Naja, ich drücke CDPR meine beiden Daumen… und die großen Zehen gleich mit.

    0

Hinterlasse eine Antwort