Cyberpunk 2077: Fortsetzung wird in Boston entwickelt

Kernentwicklungsteam von Cyberpunk 2077 zieht für die Fortsetzung nach Boston um.

CD Projekt RED hat Cyberpunk 2077 vor fast zwei Jahren veröffentlicht und bereits bekannt geben, dass die Spielerweiterung Phantom Liberty im Jahr 2023 veröffentlicht werden soll. An dieser Erweiterung arbeiten mehr als 350 Mitarbeiter.

Der Quest-Director Pawel Sasko äußerte jetzt, dass das Kernentwicklungsteam nach Boston in Nordamerika umziehen wird, um dort ein neues Studio aufzubauen, das an der Fortsetzung von Cyberpunk 2077 werkeln wird.

Des Weiteren sagte er, dass das Kernentwicklungsteam nach der Veröffentlichung der einzigen Erweiterung von Cyberpunk 2077 auf das nächste Projekt namens Projekt Orion in die Vorentwicklung schwenken wird. Diese Fortsetzung soll von CD Projekt RED North America übernommen werden. Unterstützt wird das Studio von den Studios CD Projekt Vancouver und dem Hauptstudio in Warschau.

CD Projekt RED sagte bereits, dass die meisten ihrer zukünftigen veröffentlichten Spiele auch Multiplayer-Bestandteile erhalten werden. So wird interessant zu beobachten, ob das zukünftige Cyberpunk-Spiel auch einen Multiplayer-Modus bieten könnte.

Weitere Projekte von CDPR sind eine neue Trilogie der The Wichter-Reihe und ein neues RPG mit dem Projektnamen Hadar.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. FoXD3vilSwiLd 45740 XP Hooligan Treter | 07.10.2022 - 22:27 Uhr

    Sie sollen lieber ihre geilen SP beibehalten, als jetzt auch noch mit MP anzufangen…nervig.

    0

Hinterlasse eine Antwort