Cyberpunk 2077: Morddrohungen an Entwickler nach erneuter Verschiebung

Die Entwickler von Cyberpunk 2077 erhalten nach der jüngsten Verschiebung Morddrohungen.

Gestern erreichte Fans die Nachricht, dass die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 ein weiteres Mal verschoben wurde.

Entwickler CD Projekt RED wandte sich an die Community und gab an, dass das Action-Rollenspiel zwei Wochen später und somit am 10. Dezember erscheinen würde.

Offenbar waren einige Fans über diese Nachricht so wütend, dass die Entwickler daraufhin Morddrohungen erhielten, wie Andrzej Zawadzki via Twitter schrieb.

Der Senior Game Designer arbeitet als RPG Design Lead an Cyberpunk 2077 und sagte in einem Tweet, dass es absolut inakzeptabel und falsch sei, Morddrohungen zu verschicken.

74 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. KeksDoseAXB 36585 XP Bobby Car Raser | 28.10.2020 - 18:52 Uhr

    Anstatt sich darüber zu freuen, dass der Entwickler noch ein wenig mehr polieren und optimieren will, damit wir ein wirklich gutes Spielerlebnis haben, werden Morddrohungen verschickt?
    Wenn ich sowas lese, schäme ich mich fast Gamer zu sein. 😕

    0
  2. herdabschneider 1700 XP Beginner Level 1 | 29.10.2020 - 04:59 Uhr

    Das ist ja wirklich schockierend schließlich sind die Cyberpunk Devs die einzigen Menschen im Internet die gemobbt werden von daher hoffe ich wirklich das sie dieses Trauma so schnell wie möglich überwinden können ganz davon abgesehen finde ich den Vorfall völlig glaubhaft schließlich kann man sich bububöse Nachrichten nicht selber ins Postfach legen!
    Ich glaube ich bestelle das Spiel jetzt vor alleine schon aus Mitleid den armen Entwicklern gegenüber, ich glaube keiner möchte in deren Haut stecken, unfassbar traurik!

    0

Hinterlasse eine Antwort