Cyberpunk 2077: Nebenquests können die Hauptgeschichte gravierend beeinflussen

Laut dem leitenden Quest Designer sollen die Nebenquests in Cyberpunk 2077 einen großen Einfluss auf die Hauptgeschichte haben.

Als The Witcher 3 erschien, bestand einer der Hauptgründe für die Lorbeeren, die das Spiel einheimste, darin, dass die Nebenquests nicht wie die typischen Open-World-Checklisten, sondern wie Geschichten auf dem Niveau der Hauptgeschichte gestaltet wurden. Kein Wunder also, dass auch bei Cyberpunk 2077 großer Fokus auf diesen Bereich des Spiels gelegt wird.

Im offiziellen CD Projekt Red Forum erzählte nun der leitende Quest Designer Philip Weber im Interview von der Art und Weise, wie Nebenquests mit der Hauptgeschichte interagieren.

„Nebenquests können natürlich komplett eigenständige Geschichten sein, sie können aber auch die Geschichte einer Hauptquest fortsetzen oder sogar eine neue Abzweigung in der Hauptgeschichte auslösen. Als Beispiel: viele haben gar nicht bemerkt, dass sie in Wild Hunt nach Abschluss der Quest vom ‚Blutigen Baron‘ schon eine Nebenquest spielten, die diesen Erzählstrang der Hauptgeschichte fortsetzte. Die Hauptquest war vorbei, sobald Geralt Informationen über Ciri fand, aber die Geschichte des Barons wurde als Nebenquest fortgeführt.“

So legt Weber den Spielern nahe, alle größeren Nebenquests auszuprobieren, da sie einen bedeutenden Einfluss auf die Hauptgeschichte und ihren Verlauf haben können.

„Wir möchten das Spiel natürlich so gestalten, dass alles, was du tust, potentiell Einfluss auf die Hauptgeschichte des Spiels haben kann. Charaktere, die du nur in einer Nebenquest treffen kannst, würden dann plötzlich in der Hauptgeschichte auftauchen. So weiß der Spieler nie, was zu erwarten ist. Manchmal kann eine kleine Quest zu etwas viel Größerem werden und dann die gesamte Hauptgeschichte des Spiels verändern.“

Cyberpunk 2077 wird am 16. April 2020 für Xbox One, PlayStation 4, PC und im Laufe des kommenden Jahres noch für Stadia erscheinen.

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bonny666 40570 XP Hooligan Krauler | 12.09.2019 - 10:15 Uhr

    Man könnte auch sagen manche Nebenquest sind schon wieder Hauptquest :-). Aber CD Projekt Red steht für Qualität, gerade was Quest angeht. Man hatte bei Witcher nicht einen stupiden „hole und bring“ Quest.

    0
  2. DarrekN7 55160 XP Nachwuchsadmin 7+ | 12.09.2019 - 10:16 Uhr

    Deswegen erwarte ich nach Release bis 2021 nichts anderes mehr zu zocken. Zu viele Wege, die ich probieren muss.😍

    0
  3. DerOpaZockt 28175 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.09.2019 - 10:24 Uhr

    Das hört sich genial an. Endlich mal ein Game, was vielleicht die 3-stellige Stundenanzahl erreicht, die man sich dessen widmet. Genial.

    0
  4. Phonic 39970 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.09.2019 - 10:24 Uhr

    Naja das mit dem Baron jetzt so hinzustellen finde ich etwas doof! Die Quest ging einfach voran und es ist wohl klar das man diese dann zu Ende macht!

    0
  5. Darth Monday 80460 XP Untouchable Star 1 | 12.09.2019 - 11:07 Uhr

    So lobe ich mir das. Einige Spiele haben so eine Mechanik (meist ausschließlich positiv) – nicht zuletzt Mass Effect (3?), wo man Unterstützer um sich sammelt. Aber erst, wenn Haupt- und Nebenquests so verbunden sind, wird eine runde Spielwelt geschaffen.

    0
  6. Archimedes 182040 XP Battle Rifle Man | 12.09.2019 - 19:22 Uhr

    Diese Quervernetzungen sind es ja was die CD Project Red Spiele so super machen. Freu mich so mega auf das Spiel

    0

Hinterlasse eine Antwort