Cyberpunk 2077: Rollenspiel läuft auf Next-Gen und PC, Current-Gen benötigt noch Feinschliff

Cyberpunk 2077 verzögert sich erneut, diesmal auf den 10. Dezember 2020. Grund dürfte wohl die Current-Gen sein, die noch Feinschliff benötigt.

Das sehnlichst erwartete Rollenspiel Cyberpunk 2077 von CD Projekt wurde die Tage wieder einmal verschoben. Diesmal vom 19. November 2020 auf den 10. Dezember 2020.

Nun gibt es eine Zusammenfassung der Telefonkonferenz, welche nach der erneuten Verschiebung von Cyberpunk 2077 stattfand. Veranstaltet wurde die Telko von CEO Adam Kicinski, Vorstandsmitglied und CEO Piotr Nielubowicz und Vorstandsmitglied, SVP Business Development Michal Nowakowski.

Über den neuen Veröffentlichungstermin:

CEO Kicinski: „Es war und ist möglich, die Veröffentlichung am 19. November zu realisieren, aber die drei Wochen mehr geben uns die Chance einiges noch in Ordnung zu bringen. Natürlich fiel uns die Entscheidung nicht leicht, aber wir wissen auch, dass es nur eine Veröffentlichung gibt und der erste Eindruck der Entscheidende ist. Eine bessere Anfangsreaktion wirkt sich auf die Verkäufe aus, weshalb wir es herauszögern, was wir aber nicht müssten. Es gibt uns etwas mehr Zeit, dass alles im Spiel enthalten ist, wenn wir es veröffentlichen.“

Über die Verzögerung:

„Im Vergleich zu früheren Verzögerungen des Abgabetermins ist die Situation jetzt eine andere. Die PC-Version ist fertig, es spielt sich gut auf den Next-Gen-Konsolen und auf aktuellen Konsolen wird der Prozess gerade beendet.“

Das Spiel selbst:

„Wir wissen, dass wir etwas Fantastisches in unseren Händen halten und sobald das Spiel veröffentlicht ist, versteht jeder warum es so schwierig war. Um es nicht falsch zu verstehen, wir sind natürlich intern gestresst, aber auf der anderen Seite fühlen wir uns durch das Spiel sehr stark. Wir sind sehr zufrieden mit dem, was wir liefern werden“.

Einnahmen 2020:

„Die Zeit für Cyberpunk 2077 auf dem Markt in diesem Jahr wird kürzer, mit geringeren Einnahmen aber vergleichbar sein“, erklärte Piotr Nielubowicz und unterstrich das 90 % der Verkäufe von „The Witcher 3“ in den ersten vier Wochen des Premierequartals stattfanden. „Die Vorferienzeit sollte für die Verkäufe auch von Vorteil sein“.

Vorbestellungen:

Das Verhältnis für Vorbestellungen zwischen „The Witcher 3“ und „Cyberpunk 2077“ in der gleichen Zeit vor der Veröffentlichung ist mehr als zufriedenstellend. Vonseiten CD Projekt werden keine größeren Stornierungen der Vorbestellungen durch die erneute Verschiebung erwartet.

Durchschnittlicher Verkaufspreis:

„Wir glauben, das wir einen Premium Artikel haben, welcher keine weiteren Anreize braucht.“

(Keine) Vertragsstrafen

„Es gibt keinerlei Vertragsstrafen, welche uns von unseren Partnern auferlegt würden.“

Marketing-Kosten:

„Dadurch, dass wir unsere Marketingkampagne neu planen müssen, werden für die Neuplanung höhere Kosten auf uns zukommen“, sagte Piotr Nielubowicz. „Es ist aber noch zu früh, um genaue Kosten nennen zu können, es wird aber ein zusätzliches Budget zur Unterstützung geben“, sagte einer der Beamten.

Feedback:

„Durch Feedback erhalten wir viel Vertrauen. Diejenigen, die das Spiel beendet haben, sagen, dass sie noch nie ein Spiel wie Cyberpunk 2077“ gespielt haben“, verriet Vorstandsmitglied Nowakowski.

Auswirkungen auf Erweiterungen:

„Wir erwarten keine Auswirkungen auf kommende Erweiterungen.“

Zukünftiges Projekt (Auswirkungen der Verzögerung):

„Bei CD Projekt werden einige organisatorische Änderungen in den technischen Abteilungen geplant. Zu viele Sachen wurden in späten Stadien zusammengetan“, sagte CEO Kicinski.

63 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DarrekN7 68520 XP Romper Domper Stomper | 29.10.2020 - 09:20 Uhr

    Vor drei Wochen noch Goldstatus verkündet und jetzt verschieben, weil die CurrentGen doch noch nicht vorzeigbar ist und dann behaupten, man könne in weiteren drei Wochen die Probleme ganz sicher lösen, die sie die ganze Zeit nicht lösen konnten. Wer auch immer das entscheidet, zerstört die gesamte Reputation der Firma.

    Es gab schon vor Monaten das Gerücht, die Xbox One würde Probleme bereiten. Damals wurde das vom Entwickler dementiert und jetzt schließlich bestätigt. Bestehen die Probleme jetzt auf allen CurrentGens (also X1X und PS4 Pro) oder nur den standard Xbox und PS4?

    1
    • snickstick 217525 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 29.10.2020 - 09:29 Uhr

      Die Lügen sich einen so zurecht wie sie es brauchen. In den letzten monaten imer so ein geschwafel und geschummel. Der Gute Ruf dern die sich als Witcher-Schmiede erschaffen haben haben die mit diesem game kaputt gemacht. Die sind so abgewi*t wie Blizzard. EInfach den Kunden verarschen und belügen bis sich die Balken biegen, hauptsache er kauft noch.

      1
        • DarrekN7 68520 XP Romper Domper Stomper | 29.10.2020 - 10:31 Uhr

          Wieso Heuchler? Natürlich werde ich es sehr wahrscheinlich kaufen, wobei ich es mittlerweile nicht mehr vorbestelle, sondern die Tests abwarte. Sofern das Produkt als gut bewertet wird, sehe ich da kein Problem. Das ändert nichts an der jeweiligen Kritik des Unternehmens und ihrer Kommunikation. Nur Fanboys nehmen alles hin.

          0
        • snickstick 217525 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 29.10.2020 - 10:43 Uhr

          Ja aber mein Urlaub den ich für das releas habe wird storniert.So das haben die nun davon 😉

          0
      • fraizie 580 XP Neuling | 29.10.2020 - 21:17 Uhr

        Sie, somit auch Investoren, nehmen bewusst Gewinneinbußen hin um das Spiel so fertig und gut wie möglich veröffentlichen zu können. Die Enttäuschung kann ich verstehen, jedoch warte ich lieber (wäre ja nicht so als habe ich nicht auch anderes im Leben zu tun) als ein verbuggtes Spiel zu haben.
        Ich finden den Mut bewundernswert und habe es lieber so, als unfertigen Müll zu bekommen wie bei so vielen anderen Publishern. Denn das Mindset „gibt es uns jetzt und wenn ihr es verschiebt seid ihr schlecht“ ist, was Publisher dazu bewegt Spiele auch mal bewusst mit Fehlern oder fehldenem Content zu veröffentlichen.

        0
  2. bobquentok 2630 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 09:21 Uhr

    Je mehr sie versuchen sich zu entschuldigen/rechtfertigen, desto schlimmer machen sie es. ^^

    2
  3. Letalis Insania 9485 XP Beginner Level 4 | 29.10.2020 - 09:26 Uhr

    Wie würde mein Mann sagen.. reines „Marketinggeschwurbel“ auf den Next Gen läuft es toll, deswegen kommt die Version erst nächstes Jahr, die Current Gen macht Probleme, dabei ist sie seit Beginn der Entwicklung dabei und im Gegensatz zum PC eine Konstante.

    3
  4. schakal87 6220 XP Beginner Level 3 | 29.10.2020 - 09:29 Uhr

    Somit ist die Version, die gerade auf die CD gebrannt wird (Gold-Status) und dann am 10.12. im Laden steht, ohne Day-One-Patch nicht wirklich spielbar.

    0
    • snickstick 217525 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 29.10.2020 - 09:36 Uhr

      Ich galube nicht das die so sauber arbeiten bei denen. Auf der CD ist nur nen Platzhalter gebrannt damit die CD-nicht leer ausgeliefert wird. Läds sowieso das ganze Game am Day One runter…falls es übnerhaupt kommt. Ich wette mal 50€ für nen Wohltätigen Zweck darauf das das game nochmal verschoben wird mit irgendwelchen erfundenn Begründungen.

      2
  5. snickstick 217525 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 29.10.2020 - 09:34 Uhr

    „dass sie noch nie ein Spiel wie Cyberpunk 2077“ gespielt haben“
    Was eine Schwachsinn. Solche Marketinglügen kenn ich sonst nur von EA zu Fifa oder Activision zu CoD. Ich sags ja, CD-Projekt ist verkommen und „LügenPunk 2077“ ist wohl das letzte Game das ich von denen Zocke wenn es meine immer niedriger werdenden Erwartungen nicht erfüllt.
    Daher hoffe ich für die und für mich das mich das Game sowas von in den Sessel katapultiert und ich danach sage „Wow so ein Game hab ich noch nie gespielt, was ist das nur für ein Genre und wie spielt man das? Es fühlt sich an wie die Neugeburt einer Tele-Unterhaltung, ja jede Lüge, verarsche und Verzögerung war gerechtfertigt für dieses meine Leben veränderndes Game“

    Oder werde ich sagen „Naja GTA macht das aber besser?“

    2
    • Strumpfh0s3 1980 XP Beginner Level 1 | 29.10.2020 - 10:56 Uhr

      du scheinst ganz andere probleme zu haben, als das CD Project Red vermeintlich beim Marketing ein paar fehler begangen hat.
      wie wärs wenn du erstmal den aluhut absetzt und an die frische luft gehst

      0
      • snickstick 217525 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 29.10.2020 - 11:02 Uhr

        Aber ohne Alu-Hut sieht man doch meine ganzen Narben von den Chipplantaten 😉
        Aber Recht haste, wenn ich nach meinem Wutausbruch mein Kommentar wieder lese erkenne ich schon ne menge Gefühle dadrinn.
        Am besten ich lese keine News mehr dazu bis das Game dann am 23.06.2021 releas wird 🙂

        0
  6. derkolka 560 XP Neuling | 29.10.2020 - 09:44 Uhr

    Also ich warte jetzt schon so lange auf das Spiel, da machen die 3 Wochen den braten auch nicht fett! Ich denke, dass Spiel wird der Überknaller!!! Von daher sollen Sie sich die Zeit nehmen die Sie benötigen! Ich steige von PS4 auf Series x um aufgrund dessen habe ich ab dem 10.11 erstmal genug spiele dich ich nachholen will! Dem Gamepass sei gedankt! Ich persönlich finde es besser zu verschieben und Qualtiät zu erhalten. Verfrühte Releases gibt es leider genug! Oder wollt ihr ein debakel wie bei Fallout 76 ???? 😀

    3
    • bobquentok 2630 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 10:00 Uhr

      Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, wieso manche wegen 3 Wochen das Spiel boykottieren möchten. ^^
      Oder allgemein wegen Verschiebungen das Studio schlecht reden oder das Spiel.
      Als würde das einen persönlich so stark in seiner Lebensqualität beschneiden.

      CDPR ist jetzt kein AAA-Studio sondern immer noch ein, wenn auch sehr ambitionierter, Indie-Entwickler.

      0
      • DarrekN7 68520 XP Romper Domper Stomper | 29.10.2020 - 10:09 Uhr

        Wann ist denn ein Entwickler für Dich kein Indie-Entwickler mehr, sondern AAA? Das Budget für Cyberpunk 2077 liegt bei über 100 Millionen Dollar. CD Projekt wurde dieses Jahr erst zum wertwollsten Studio Europas ernannt und hatte damit Ubisoft (beide an der Börse) abgehängt.

        1
        • bobquentok 2630 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 10:16 Uhr

          Unabhängiger Entwickler heißt für mich unabhängiger Entwickler.

          Das mir AAA war tatsächlich verwirrend formuliert, da Cyberpunk ja vermutlich eher ein AAA-Spiel ist.

          1
  7. schakal87 6220 XP Beginner Level 3 | 29.10.2020 - 09:45 Uhr

    Ich muss sagen, dass ich sogar froh bin, dass es verschoben wurde.
    So kann ich erst einmal schön mit Valhalla am 10.11 starten, dank Quick Resume und EAPlay im Gamepass paar Runden NfS Heat und Gears Tactics spielen.
    Damit habe ich dann genug zu tun.
    Und wenn man dann von den Games genug hat, was nach 4 Wochen so ca. ist, kann man schön mit Cyberpunk anfangen. Sonst hätte ich Valhalla und Cyberpunk parallel gespielt, das wäre mit bei zwei großen Open World Titeln zu heftig.

    1
  8. loco4 2860 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 09:57 Uhr

    was ein gejammer hier in den comments. ^^
    ja, die eiern da ganz schön rum. nein, das ist nicht toll. aber mein gott, dann spielen wir eben erst im dezember. so what? was da genau die hintergründe sind können wir eh nicht nachvollziehen.
    aber am ende werden es doch alle abfeiern, weils ein geiles spiel geworden ist!

    1
  9. Hey Iceman 92645 XP Posting Machine Level 2 | 29.10.2020 - 10:02 Uhr

    Hier wird ein Fass aufgemacht als ob man nem Baby denn Lutscher weggenommen hat.
    Es sind ein paar Wochen mehr,was solls.
    Sie haben große Versprechungen gemacht wie jede andere Firma auch, sonst verkauft sich heutzutage nichts mehr.
    Also Ball flach halten, XSX erstmal mit was anderen Füttern und gut is.

    1
  10. DerSailor 4480 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 10:03 Uhr

    Ich frage mich halt schon seit vielen Jahren, warum das überhaupt so gehandhabt wird von den Entwicklern. Warum wird ein Spiel nicht überhaupt erst enthüllt/angekündigt, wenn man einen genauen Releasetermin auch sicher einhalten kann? Warum muss man über Jahre hinweg mit Bröckchen gefüttert werden und wenn es dann endlich zum Release kommen soll, wird verschoben? Gibt es sowas überhaupt (noch), dass zum bsp. ein Spiel enthüllt wird und 3 Monate später kann ich es auch kaufen? In so einer kurzen Zeit kann man dem Kunden doch viel mehr Lust auf ein Spiel machen, anstatt ihm Jahrelang immer nur Brotkrümel hinzuwerfen, bis er schließlich gar keine Lust mehr drauf hat (so geht es mir jedenfalls).

    0
    • schakal87 6220 XP Beginner Level 3 | 29.10.2020 - 10:06 Uhr

      Das macht eigentlich nur noch Nintendo. Die kündigen nen Spiel 2-3 Monate vorher an, und dann erscheint das auch komplett fertig zu diesem Zeitpunkt. Man muss aber auch sagen, dass son Paper Mario,… vom Aufwand nicht vergleichbar ist mit einem Cyberpunk. Selbst nen Zelda kann sicher nicht mit einem Cyberpunk oder RDR2 verglichen werden.

      0
      • DerSailor 4480 XP Beginner Level 2 | 29.10.2020 - 10:14 Uhr

        Mag ja sein, dass der Aufwand größer ist, aber ich kündige doch auch kein neues Auto an, wenn der Designer gerade ein paar Entwürfe auf dem Reißbrett gemacht hat. Ich frage mich, wo der große Nachteil an einer späten Enthüllung ist? Hat man vielleicht Angst, dass es nicht gut ankommt und man keine Zeit mehr zum reagieren hat? Das wäre jetzt für mich die einzige Erklärung.

        0

Hinterlasse eine Antwort