Cyberpunk 2077

Spiel für nächste Konsolengeneration gewappnet , kommt ohne Mikrotransaktionen

Cyberpunk 2077 ist technologisch für die nächste Generation von Konsolen ausgerüstet und wird keine Mikrotransaktionen haben.

Auf der Investorenkonferenz zum Geschäftsjahr 2017, hat CD Projekt RED einige Worte über Cyberpunk 2077 verloren. Dem Präsidenten des Unternehmens, Adam Kiciński, tat es zunächst fürchterlich leid, nichts über das Spiel sagen zu können, später gab er dann aber doch einige Informationen über das nächste Projekt der The Witcher-Entwickler preis.

So sei Cyberpunk 2077 von der Technologie her für die nächste Generation von Konsolen der Hersteller Microsoft und Sony gewappnet. Er merkte aber an, dass diese noch nicht angekündigt wurden und er hier nur spekulieren könne. Die Technik des Studios sei aber bereit für zukünftige Generationen und das Spiel wird entwickelt, um die Vorteile neuer und mächtiger Hardware zu nutzen.

Kiciński sagte später, dass es möglich sein wird seinen eigenen Charakter zu erstellen und man zwischen Klassen wählen könne.

Auf die Frage, ob Cyberpunk 2077 über einen Multiplayer verfüge, bestätigte er lediglich, dass das Studio eine große, Story getriebene Geschichte für den Einzelspieler liefern werde, wie es eben auch im Falle von The Witcher 3 war. Die Möglichkeit einen Multiplayer später nachzureichen, wollte er nicht kommentieren.

Weiterhin wurde der Präsident nach dem derzeit sehr beliebten Battle Royale Genre befragt und ob man dieses in Betracht ziehe. Kiciński erklärte, dass man derzeit alles in Betracht ziehen würde, man aber jetzt eigentlich gar nicht über das Spiel sprechen wolle. Wenn sie mehr über Cyberpunk 2077 erzählen würden, dann über die Story getriebene Rollenspiel Erfahrung für Einzelspieler, in der es keinerlei Mikrotranskationen oder ähnliches geben werde, genauso wenig wie versteckte Zahlungen für Inhalte. So wie im Falle von The Witcher 3. Cyberpunk 2077 gehe allerdings seinen ganz eigenen Weg, ohne vordefinierten Charakter, mit einer futuristischen Welt und 3D-Bewegungen.

= Partnerlinks

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. RobbyRobb 48950 XP Hooligan Bezwinger | 22.03.2018 - 17:17 Uhr

    Mit andern Worten unser spiel Läuft auf denn bisherigen Systemen scheiße wir brauchen etwas besseres weil wir doch nicht so Toll Programmieren ….

    6
    • Rapza624 30565 XP Bobby Car Bewunderer | 23.03.2018 - 09:07 Uhr

      Ob und wie weit das Spiel schon auf bisherigen Systemen läuft, kann man ja nicht so einfach abschätzen. Und wenn etwas nicht auf alter Hardware läuft, hat das nicht gleich was mit schlechten Programmierfertigkeiten zu tun. Hardware für 500 Euro hat halt auch seine technischen Grenzen.

  2. snickstick 97695 XP Posting Machine Level 4 | 22.03.2018 - 17:28 Uhr

    @Mr Bud Spencer im letzten Satz „Cyberpunk 20177“

    Also wenn man ein Game für aktuelle gute oder sehr gute PC`s auslegt, ja dann ist es immer für mindestens die nächste Konsolengeneration ausgelegt.
    Der PC ist uns, je nachdem was man bereit ist zu bezahlen, Lichtjahre vorraus. 🙂

    2
    • x-ares-x 33090 XP Bobby Car Schüler | 22.03.2018 - 18:47 Uhr

      Ja, schon irgendwie richtig,
      aber die Lichtjahre sind es dann irgendwie auch nicht wert.
      Mir zumindest nicht mehr 😉

      2
      • ArkaVik6802 46720 XP Hooligan Treter | 23.03.2018 - 08:38 Uhr

        zumal mir der PC völlig Schnuppe ist. Das Teil soll auf der X gut aussehen, alles andere ist mir (noch) egal.

  3. SirCathal 2455 XP Beginner Level 1 | 22.03.2018 - 17:56 Uhr

    Also ich bin sehr zufrieden. Blos kein Multiplayer in dem Spiel, das bindet zu viel Ressourcen die dann im Singleplayer fehlen.
    Das sie zukünftige Konsolen ausreizen ist doch ok.
    Ich mache mir bei CD Project keinerlei sorgen das da eine Ruckelorgie bei rum kommt.
    Die haben mit Witcher 3 so gut vorgelegt das ich das blind vorbestelle.
    Allerdings wird es erstmal die DRM freie GOG Version für den PC werden, denn wenn es auch für zukünftige Generationen ist, wird es auf meiner 1080Ti noch besser aussehen als auf meiner One X. Und wenn es so toll ist wie Witcher 3 dann kaufe ich es eh wieder für alle meine Plattformen. Das habe ich mit Wichter 3 auch gemacht und es auf allem Plattformen (teils mehrfach) durchgespielt. Es wird aber schwer werden Witcher 3 zu übertreffen, für mich ist das das Spiel der Spiele das eine das ich wähle wenn ich auf alle anderen verzichten müsste (und ich Spiele seit den C64 Tagen)

    5
  4. Archimedes 124545 XP Man-at-Arms Silber | 22.03.2018 - 21:09 Uhr

    Klar is das gewappnet für die nächste Generation: #erscheint2077 🙂
    Freu mich riesig drauf, witcher 3 ist immer noch das Spiel dieser Generation!

  5. de Maja 53620 XP Nachwuchsadmin 6+ | 22.03.2018 - 21:09 Uhr

    Hmm, da spar ich mir wohl doch die X und gehe dann gleich über zur nächsten Gen. Dann wird auch der grafische Sprung viel größer wenn ich Cyperpunk ein zweites Mal angehen.

  6. Xone 35495 XP Bobby Car Raser | 23.03.2018 - 12:49 Uhr

    Endlich mal ein Spiel wo die X ihre Muskel so richtig spielen lassen kann. Genug Power hat sie ja um sie mit einer Next Gen Konsole zu vergleiche.

Hinterlasse eine Antwort