Cyberpunk 2077: Überarbeitete Technik lädt die Spielwelt

Night City, die Spielwelt von Cyberpunk 2077, erforderte massive Anpassungen an bereits vorhanden Systemen, verrät Entwickler CD Projekt RED.

Die Entwickler bei CD Projekt RED waren bislang sehr mitteilsam, was ihr neues Rollenspiel Cyberpunk 2077 anbelangt, und scheinen daran auch nichts ändern zu wollen. In einem Interview mit AusGamers sprach John Mamais nun über neue Techniken, die die Spielwelt darstellen werden.

Night City wird bekanntermaßen groß und allem Anschein nach vollgepackt mit Leben. Da ihr euch schneller durch diese Welt bewegen werdet, als zu Beispiel in The Witcher 3, musste das Studio neue Möglichkeiten entwickeln, die Stadt um euch herum schneller zu streamen und zu laden.

„Das Streamingsystem musste überholt werden, weil, naja, ihr euch in einem Fahrzeug viel schneller fortbewegt. Wir mussten es also komplett neu schreiben. Außerdem gibt es jetzt vertikales Streaming. The Witcher 3 ist beinahe ein 2D Spiel im Vergleich, die Welt war einfach flach. [In Cyberpunk 2077] betretet und erklimmt ihr riesige Gebäude, es handelt sich also um vertikales und horizontales Streaming, beeinflusst durch die Geschwindigkeit der Hardware. Wir mussten die Streamingtechnik neu schreiben, um das zu unterstützen.“

Einiges in der Spielwelt wird auch prozedural generiert, erklärte Mamais weiterhin, bevor er auf die Details einging.

„Bedenkt man Größe und Umfang, mussten wir einiges von dem, was ihr zu sehen bekommt, prozedural generieren. Die Künstler sollten nicht einzelne Rohre oder Müll auf den Straßen platzieren, also mussten wir eine Menge solcher Sachen in den Prozess miteinbeziehen. Dinge wie einen ‚Trash Layer‘ erstellen.“

Die Werkzeuge, die den Designern von Night City an die Hand gegeben wurden, nennen die Entwickler „Hierarchical Prefabs Pipeline“, ein System, dessen Nutzung Mamais im Interview mit einem LEGO Set vergleicht.

Ob Night City, das auf Screenshots sicher nicht aussieht wie aus einem Baukasten, sich so anfühlen wird, erfahrt ihr ab dem 16. April 2020. Dann erscheint Cyberpunk 2077 für Xbox One, PC und PlayStation 4, bevor im Laufe des Jahres ein Release für Google Stadia folgt.

Wer sich dazu berufen fühlt, kann versuchen bei einem internationalen Fotowettbewerb sein Exemplar des Spiels oder weitere tolle Preise zu gewinnen.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thoridias83 35870 XP Bobby Car Raser | 22.10.2019 - 19:38 Uhr

    Immer ran damit im Februar Darksiders um bis April über die Runden zu kommen bis dann 2077 kommt. Platzhalter ist da, alles in Butter

    0

Hinterlasse eine Antwort