Der Herr der Ringe MMO: Spiel von Amazon eingestampft

Einem Bericht zufolge hat Amazon sein Der Herr der Ringe MMO-Projekt komplett eingestampft.

Amazon hat Berichten zufolge sein lang erwartetes Der Herr der Ringe MMO abgebrochen. Es sieht jedoch danach aus, dass die Absage des Spiels eher auf einen Vertragsstreit zurückzuführen ist, als auf ein Problem bei der Erstellung eines Spiels, das den Qualitätsstandards entspricht.

Bloomberg berichtet, dass es zu Problemen kam, nachdem der Mitentwickler Leyou Technologies im Dezember von Tencent gekauft wurde. Amazon und Tencent konnten sich daraufhin nicht einigen, das Spiel weiterzuentwickeln, das auch von einem Amazon-internen Team mitentwickelt wurde, und so musste es eingestellt werden. Laut einer Aussage von Amazon gegenüber Bloomberg wird sich das interne Team anderen Projekten zuwenden.

Leyou ist die gleiche Muttergesellschaft, die hinter dem Warframe-Entwickler Digital Extremes und dem Gears Tactics-Studio Splash Damage steht. Es besitzt auch einen Anteil an Certain Affinity, ein Studio, das ausgiebig an der Support-Entwicklung für die Halo-Serie gearbeitet hat.

Bislang hat Amazon Games eine sehr steinige Erfolgsbilanz, was die tatsächliche Veröffentlichung von Spielen angeht. Multiplayer-Titel wie Breakaway und Crucible wurden komplett gestrichen, wobei letzteres tatsächlich veröffentlicht wurde und dann wieder zurückgezogen wurde, nachdem es erhebliche Kritik erhalten hatte. Zwei andere Projekte wurden anscheinend ebenfalls gecancelt, und das MMO New World wurde wiederholt verschoben. Jetzt soll es im August erscheinen.

Für ein anderes Herr-der-Ringe-Projekt gibt Amazon allerdings noch eine ganze Menge Geld aus. Die erste Staffel der kommenden „Lord of the Rings“-Serie hat Berichten zufolge 465 Millionen Dollar gekostet, eine schwindelerregende Summe für eine Reihe, die kostenlos in Amazon Prime-Mitgliedschaften enthalten sein wird.

73 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. andyaner 67895 XP Romper Domper Stomper | 18.04.2021 - 12:12 Uhr

    Das nächste dong was scheitert. HdR mmo hätte ich glaub ich mal gezockt, da ich die Filme u die Welt sehr mag…aber Amazon merkt langsam das Kohle allein kein gutes Spirl macht

    0
  2. cycloop 69535 XP Romper Domper Stomper | 18.04.2021 - 12:26 Uhr

    Gaming in Kombination mit Prime konnte echt gefährlich für Microsoft werden.

    0
    • EdgarAllanFloh 30520 XP Bobby Car Bewunderer | 18.04.2021 - 12:47 Uhr

      Das würde niemals über Prime abgewickelt werden. Prime ist ein Anfütterdienst. Du bekommst von allem etwas. Es gibt Filme und Serien, aber man kann Channels dazu buchen. Man kriegt viel Musik, aber soll eigentlich Unlimited für 10 Euro dazu buchen. Es gibt einige Hörbücher für Kinder, aber soll eigentlich Audible für 10 Euro im Monat nehmen. Beim Gaming wäre es am Ende genau so.

      Allerdings sind gerade hier Streamingdienste schwerer aufzubauen als bei Film, Musik und Literatur. Da muss der Content erstmal vorhanden sein. Das schafft Amazon am Ende nur über einen größeren Aufkauf und muss dann auch gewillt sein, jedes Jahr über eine Milliarden in neuen Inhalt zu stecken. Grundsätzlich hat Amazon natürlich einen großen Trumpf. Die haben die vielleicht größte Kundenbasis in der westlichen Welt, um ein Gaming Ulimited zu Prime für 10 Euro zu vermarkten. Nur sehe ich noch nicht den wirklichen Willen, sich in den Markt festzusetzen und vielleicht scheuen sie auch die Konkurrenz. Walmart hat sich ja auch aufgrund der starken Konkurrenz aus Deutschland zurückgezogen. Viel Geld heißt nunmal nicht, dass man einen Markt für sich entscheiden kann.

      0
  3. Final18 27060 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.04.2021 - 12:27 Uhr

    Hat eigentlich irgendjemand Interesse an Google stadia oder Amazon luna? Mit xbox, playstation, Nintendo, PC gaming, und smartphone Spiele gibt es schon genügend Angebote auf dem Markt. Glaub nicht das sich Google oder Amazon durchsetzen werden.

    1
  4. IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.04.2021 - 12:41 Uhr

    Ich denke, das war ein Versuch um selbst ins Gaming-Business Fuß zufassen. Jetzt kommt die andere Strategie und man versucht Publisher/Studios zukaufen. Lasst das Wettbieten beginnen. 😀
    Der Leidtragende….maybe….Sony 😉

    0
    • Final18 27060 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.04.2021 - 12:46 Uhr

      Ich hoffe das niemals google oder Amazon ein bekanntes studio wie Bethesda kauft. 3 Konsolen reichen mir völlig aus. Assassins creed exclusive für Google stadia, an sowas möchte ich gar nicht denken.

      2
  5. Ich-bin-ich 16635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.04.2021 - 12:42 Uhr

    Naja evtl einigen sie sie ja doch noch, oder ein anderer Anbieter übernimmt das Projekt, keiner weiß wie weit es überhaupt schon fortgeschritten ist das sich dann eine Übernahme lohnt…

    Zu der Serie wenn die Summe im Artikel stimmt, muss man sagen wow… selbst Disney kann damit 2-3 Marvel Filme machen, da kommt aber auch finanziell viel wieder rein, aber ob Prime dann soviele neue Abonnenten bringt bezweifle ich persönlich… 🤫 aber die paar Millionen Jucken Amazon wohl nicht…

    0
    • Gagac 14780 XP Leetspeak | 18.04.2021 - 12:57 Uhr

      Und die Summe bezieht sich nur auf die erste Staffel. Laut den geleakten Dokumenten sind fünf Staffeln und mehrere Spinoffs eingeplant.

      0
      • Ich-bin-ich 16635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.04.2021 - 13:15 Uhr

        Und welche Serie ist dann in einer zweiten Staffel billiger geworden ich wüsste keine… ok es gibt dann die Kulissen… oder sie sind massiv gebaut worden und können nach Abschluss als Freizeitpark genutzt werden… das wäre dann allerdings nachhaltig gedacht… bei einem Kinofilm verstehe ich die Summen um 150-200 Millionen nicht aber bei einer Staffel dann fast das dreifache… weiß man schon was über die Länge der Folgen/die Episodenzahl?

        0
        • Gagac 14780 XP Leetspeak | 18.04.2021 - 17:38 Uhr

          Darum geht’s ja. Die folgenden Staffeln können nur noch teurer werden. Weiteres ist nicht bekannt. Man spekuliert aber stark, dass sie um die Standardlänge von 40-60 Minuten und ca 15-20 Folgen haben werden.

          0
          • Ich-bin-ich 16635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.04.2021 - 18:41 Uhr

            Wobei mich 15-20 folgen bei einer Streaming Serie ja positiv überraschen würden, wenn ich an die meisten die ich kenne denke sind es inzwischen ja nur noch 10… und dann alle am besten noch gleichzeitig… wenn ich an früher denke da konnte man die Folgen noch auf sich wirken lassen für eine Woche und hat bei Zweiteilern auf die Fortsetzung hin gefiebert… ne das mag ich alles nicht wie es sich entwickelt (klar könnte ich selbst eine Pause einlegen, aber das widerspricht ja auch der Neugier) jetzt sieht man sich was an am besten die ganze Staffel am Stück und wartet wieder ein Jahr auf neue Folgen… 🤮 aber ich drifte ab… 😂

            0
            • Gagac 14780 XP Leetspeak | 19.04.2021 - 12:03 Uhr

              Da bin ich vollkommen bei dir. Ich ticke da aber etwas anders. 😀
              Ich warte meistens bis eine Serie komplett zu Ende gedreht wurde und schaue sie mir dann in einem Stück an. Ich hasse die wöchentliche bzw. jährliche Warterei und lasse mich auch kaum spoilern. Denn „was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“. ^^
              Dabei google ich immer wieder nach den Serien, die ich in meiner Merkliste habe, und schaue wie viele Staffeln geplant sind und wann das Serienfinale released wird. Erst nach Abschluss einer Serie wird sie dann in einem Rutsch geschaut. So mache ich es schon seit über 15 Jahren 😀

              1
  6. Markus79 25340 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.04.2021 - 12:42 Uhr

    Hmmm, habe weder Interesse an MMOs noch an Herr der Ringe. Spiele von Amazon scheinen auch nicht gerade ne Erfolgsstory zu werden. Von daher kann ich mich bei den News entspannt zurücklehnen. 😉

    0
  7. de Maja 157120 XP God-at-Arms Gold | 18.04.2021 - 12:46 Uhr

    So wird das aber nichts mit Cloudspielen wenn man nur die üblichen Multiplattform Titel liefert und nichts eigenes vorzuweisen hat was ein Alleinstellungsmerkmal sein könnte. Da muß man wohl noch etwas Zeit, Geld und guten Willen investieren, den die richtigen Gamer prüfen das Angebot ganz genau und das sind auch die, die als erstes in neue Techniken /Ideen investieren, der Mainstream kommt erst wenn das System etabliert ist.

    1
  8. Gagac 14780 XP Leetspeak | 18.04.2021 - 12:52 Uhr

    Schade. Das Projekt würde sich bestimmt gut als Alternative zur Serie einordnen. Oder ähnlich wie bei Quantum Break. Schaut man die Serie parallel zum Spiel, erfährt man eine detailreichere Story etc.

    0
  9. Weenschen 34325 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.04.2021 - 12:57 Uhr

    Amazon hätte locker das Geld den Gaming Markt gehörig aufzumischen. Ich bin jetzt aber nicht traurig, dass sie sich bisher eher nicht so recht entschließen können.

    0

Hinterlasse eine Antwort