Der Herr der Ringe MMO: Spiel von Amazon eingestampft

Einem Bericht zufolge hat Amazon sein Der Herr der Ringe MMO-Projekt komplett eingestampft.

Amazon hat Berichten zufolge sein lang erwartetes Der Herr der Ringe MMO abgebrochen. Es sieht jedoch danach aus, dass die Absage des Spiels eher auf einen Vertragsstreit zurückzuführen ist, als auf ein Problem bei der Erstellung eines Spiels, das den Qualitätsstandards entspricht.

Bloomberg berichtet, dass es zu Problemen kam, nachdem der Mitentwickler Leyou Technologies im Dezember von Tencent gekauft wurde. Amazon und Tencent konnten sich daraufhin nicht einigen, das Spiel weiterzuentwickeln, das auch von einem Amazon-internen Team mitentwickelt wurde, und so musste es eingestellt werden. Laut einer Aussage von Amazon gegenüber Bloomberg wird sich das interne Team anderen Projekten zuwenden.

Leyou ist die gleiche Muttergesellschaft, die hinter dem Warframe-Entwickler Digital Extremes und dem Gears Tactics-Studio Splash Damage steht. Es besitzt auch einen Anteil an Certain Affinity, ein Studio, das ausgiebig an der Support-Entwicklung für die Halo-Serie gearbeitet hat.

Bislang hat Amazon Games eine sehr steinige Erfolgsbilanz, was die tatsächliche Veröffentlichung von Spielen angeht. Multiplayer-Titel wie Breakaway und Crucible wurden komplett gestrichen, wobei letzteres tatsächlich veröffentlicht wurde und dann wieder zurückgezogen wurde, nachdem es erhebliche Kritik erhalten hatte. Zwei andere Projekte wurden anscheinend ebenfalls gecancelt, und das MMO New World wurde wiederholt verschoben. Jetzt soll es im August erscheinen.

Für ein anderes Herr-der-Ringe-Projekt gibt Amazon allerdings noch eine ganze Menge Geld aus. Die erste Staffel der kommenden „Lord of the Rings“-Serie hat Berichten zufolge 465 Millionen Dollar gekostet, eine schwindelerregende Summe für eine Reihe, die kostenlos in Amazon Prime-Mitgliedschaften enthalten sein wird.

73 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. PJ 8320 XP Beginner Level 4 | 18.04.2021 - 14:26 Uhr

    Hey Amazon…lasst es einfach. Stadia war keine Gute idee und bisher kriegt ihr auch so nichts auf die Reihe. Bleibt bei euren Stärken den Serien / Filme und lasst die Gaming Branche den Boys die damit umgehen können.

    0
  2. scott75 78785 XP Tastenakrobat Level 4 | 18.04.2021 - 14:45 Uhr

    Solche Games vordern aber auch einiges ab , das sollte schon sehr nah an den Filmen angelehnt sein und Grafisch auch auf dem Level von FF Games sein .

    0
  3. LordHelmchen 7340 XP Beginner Level 3 | 18.04.2021 - 14:49 Uhr

    eigentlich schade, dass so ein spiel eingestampft wird. Aber das Gernre des MMO ist derzeit eh übersättigt und es würde nicht genug Spieler sich das Game auch nur ansehen, selbst wenn sie Fans sind und es ein richtig gutes game geworden währe

    0
  4. dancingdragon75 113050 XP Scorpio King Rang 2 | 18.04.2021 - 14:57 Uhr

    Amazon.. ich sag nur Bethesda Deal.. deshalb KAUFT man Studios und lässt für sich entwickeln 😏

    Zusammenarbeit kann super funktionieren, aber es kann eben auch nach hinten losgehen und das Projekt ist beendet.
    siehe hier..

    Hätte mich sicher auch über ein HdR Onlinespiel gefreut 🤷‍♂️

    0
  5. Hey Iceman 213090 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 18.04.2021 - 15:00 Uhr

    War vielleicht besser so der markt ist schon ziemlich gesättigt.

    0
  6. Biqqy 13175 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 18.04.2021 - 15:05 Uhr

    Irgendwie schade. Ich persönlich mag Settings die in Mittelerde spielen.

    0
  7. Shyntaru 2300 XP Beginner Level 1 | 18.04.2021 - 16:03 Uhr

    Die Zeiten der großen AAA MMOs ist meiner bescheidenen Meinung auch längst vorbei. Die Spielerschaft, welche damals aus everquest und daoc kamen, waren Leute, die gerne stundenlang in Welten versanken und sich hier selbst bespaßt haben.
    Siehe auch Größen wie WoW (insbesondere Classic) oder FFOnline. Alles muss aus einem Grund geschehen und hier möglichst schnell und mit viel Bombast. Der Schwierigkeitsgrad darf niemanden am Loot hindern und alle Klassen müssen alles können.
    Wir haben eine Generation an Spielern, die schnell Ergebnisse sehen wollen, da es sonst zu schnell langweilig wird und genau das führt dazu, dass MMOs nun mittlerweile so seicht und austauschbar sind.

    0
  8. Muskaphe 14545 XP Leetspeak | 18.04.2021 - 16:15 Uhr

    Schön, dass ein Riese wie Amazon auch mal die Kehrseite der Wirtschaft zu spüren bekommt.
    So groß das Unternehmen sein mag, solche Summen werden bei Amazon auch nicht einfach vorbeiziehen.
    Vielleicht merken die auch, dass Videospiele einfach nicht zu ihren Stärken gehören oder gehören werden.
    Wenn es aber an Vertragsgesprächen scheitert, mitten in der Entwicklung, dann verstehe ich jedoch den Geschäftssinn beider Firmen nicht.

    0
  9. Rapza624 98700 XP Posting Machine Level 4 | 18.04.2021 - 16:21 Uhr

    Das ist natürlich ein weiterer herber Rückschlag für Amazon.
    Mich wundert aber auch ihre Strategie … Warum setzt man auf so viele MMOs und Multiplayer Titel? Warum nicht mehr Diverstität?

    0
  10. NilZen 3120 XP Beginner Level 2 | 18.04.2021 - 16:38 Uhr

    Der Trend für MMOs sind doch mittlerweile vorbei oder irre ich mich da?

    Wüsste nicht wieso man sich sinnlos nur mit Leveln und Questen beschäftigen kann^^

    0

Hinterlasse eine Antwort