Destiny 2: Saisonale Rüstung nicht mehr Teil des Season Passes

In der neuen Saison von Destiny 2 wird die saisonale Rüstung nicht mehr Teil des Season Passes sein.

Mit der neuen Season of the Splicer in Destiny 2 ändert Bungie das System wie sich Spieler ihre saisonale Armor verdienen können. Bisher war diese immer Teil des Season Passes und konnte durch das Erspielen von Season Pass-Leveln verdient werden.

Das wird sich nun mit der neuen Season ändern. Die Ränge, die sonst immer saisonale Rüstung ausgegeben haben, werden mit Glimmer, upgrade Modulen, exotischen Engrammen und legendären Bruchstücken ersetzt. Die saisonale Armor müsst ihr euch in saisonalen Aktivitäten verdienen. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass ihr durch fokussierte Umbral Engramme an die begehrte Rüstung kommt.

Grund für diese Veränderung ist, dass das Power-Level nicht mehr wie sonst um 40 ansteigt, sondern lediglich um 10. Die neue Rüstung fällt ziemlich häufig in den saisonalen Aktivitäten, sodass die zusätzlichen Ressourcen aus dem Season Pass nicht ganz unwichtig sein werden.

Bungie bestätigte auch, dass neue Legendäre Gegenstände außerhalb von Override, der Haupt-Season of the Splicer-Aktivität, verdient werden können. Es gibt das Null Composure Fusionsgewehr zusammen mit 12 zusätzlichen legendären Waffen, jeweils vier für Gambit, Crucible und Vanguard Strikes. Drei wiederkehrende Waffen, darunter die Hung Jury SR-4 aus Destiny 1, können über Nightfall-Playlists verdient werden, wobei jede auf einer wöchentlichen Rotation ist. Höherer Schwierigkeitsgrad bedeutet auch höhere Drop-Chance. Ab dem 22. Juni kommen die Adept-Varianten der Waffen in den Pool.

Die neue Season of the Splicer in Destiny 2 startet am 11. Mai und endet am 24. August 2021.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort