Destiny 2: Stasis-Super und Fähigkeiten des Warlocks mit Hotfix deutlich abgeschwächt

Die neue Stasis-Super und die Fähigkeiten des Warlocks wurden mit einem Hotfix für Destiny 2 deutlich abgeschwächt.

Mit der Einführung von Stasis als neues Element in Destiny 2: Jenseits des Lichts, war für einige Spieler der Warlock mit seiner Schattenbinder-Super im PvP und PvE zu mächtig.

Bungie hat daher Änderungen bei der Stasis des Warlocks vorgenommen, seine Fähigkeiten abgeschwächt und auch gleich noch Exploits geschlossen.

Unter anderem wurde der Ausbruchschaden der Warlock-Stasis von 110 auf 90 Trefferpunkten gesenkt. Der Nachkampfangriff mit seinen Projektilen wurde weiterhin in seiner Reichweite beschnitten und auch die Einfrierdauer wurde erheblich gesenkt.

Die genauen Details zur Abschwächung findet ihr unten in den Patch Notes.

Mit dem Hotfix wurde auch der Dürresammler wieder reaktiviert und das neue Fusionsgewehr Corioliskraft nimmt nicht mehr erhöhte Munition auf, als beabsichtigt.

Hotfix 3.0.0.3 Patch Notes

KAMPF

WAFFEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Fusionsgewehr „Corioliskraft“ mehr Munition als beabsichtigt aus Munitionsziegeln erhalten hat.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Schadensbuff des Dürresammlers nicht korrekt entfernt wurde.
      • Der Dürresammler wurde nun reaktiviert.

 FÄHIGKEITEN

Stasis  
  • Exploits der Warlock-Schattenbinder-Super wurden repariert.
  • Stasis-Ausbruchschaden reduziert (110 zu 90 Hitpoints).
      • Die Kurve, die den Ausbruchschaden durch Belastbarkeit reduziert, wurde angepasst.
      • Der Schadensreduzierungseffekt, den Belastbarkeit hat, wurde erhöht, sodass höhere Stufen an Belastbarkeit wertvoller sind.
      • Endet bei einem Belastbarkeitswert von 90.
  • Projektilgeschwindigkeit von Penumbra-Explosion (Stasis-Warlock-Nahkampf) wurde um 20 % reduziert.
  • Reichweite von Penumbra-Explosion (Stasis-Warlock-Nahkampf) wurde reduziert (vorher 28 m, jetzt 16 m).
  • Dauer von Winterzorn (Stasis-Warlock-Super) wurde reduziert (vorher 30 Sek., jetzt 24 Sek.).
  • Kosten für leichten Winterzorn-Angriff (Stasis-Warlock-Super) wurden reduziert (vorher 5 % pro Schub, jetzt 4,5 % pro Schub).
  • Kälteschub-Sucher-Geschwindigkeit wurde um 23 % reduziert.
Gegen Hüter:
  • Einfrierdauer von Kälteschub wurde verringert (vorher 4,75 Sek., jetzt 1,35 Sek.).
  • Einfrierdauer der Eisfackel-Blitze wurde verringert (vorher 4,75 Sek., jetzt 1,35 Sek.).
  • Einfrierdauer der Penumbra-Explosion (Stasis-Warlock-Nahkampf) wurde verringert (vorher 4,75 Sek., jetzt 1,35 Sek.).
  • Ein schwerer Winterzorn-Angriff (Stasis-Warlock-Super) betrifft jetzt keine Spieler mehr, die nicht eingeschlossen sind.

GAMEPLAY UND AKTIONEN

PRÄMIEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spitzenprämien nicht mit der richtigen Power fielen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem einige Wiederholbare Beutezüge mehr EP gewährten als beabsichtigt.

AKTIVITÄTEN

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Spinnenpanzer im Exodus-Absturz nicht erschienen ist.
      • Exodus-Absturz wurde reaktiviert.

ALLGEMEINES

  • Ein Problem wurde behoben, das ARUGULA-Fehlercodes verursachte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Fragment-Quests gekauft werden konnten, wenn das Inventar voll war.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DrDrDevil 89525 XP Untouchable Star 4 | 20.11.2020 - 18:03 Uhr

    Destiny hat mich noch nie gereizt aber vielleicht schaue ich es mir mal an

    0
  2. shdw 909 39655 XP Bobby Car Rennfahrer | 20.11.2020 - 19:03 Uhr

    Wer hätte das beim Beta-Test auch bemerken sollen? 🤷‍♂️

    0

Hinterlasse eine Antwort