Destiny 2

Vorschau auf Änderungen an sechs exotischen Rüstungsteilen

Werft einen Blick auf sechs Änderungen an exotischen Rüstungsteilen in Destiny 2.

Mit dem kommenden Update 1.2.1 (erscheint am Dienstag) werden die ersten exotischen Rüstungsteile in Destiny 2 überarbeitet. Im Weekly Bungie Artikel gibt es schon eine Vorschau auf die Änderungen. Mit dem Update werden zunächst sechs exotische Rüstungsteile geändert, zwei für jede Klasse.

Titan

  • Synthozeps
    • Mechanische Änderungen: Zuvor hat der Perk euren Nahkampf-Schaden entsprechend der Anzahl der Feinde angepasst, von denen ihr umgeben wart. Jetzt liefert er einen Flatrate-Bonus für den Nahkampf- und Super-Schaden, wenn ihr von drei oder mehr Feinden umgeben seid. Der Buff dauert noch eine kurze Weile an, selbst wenn ihr nicht mehr von Feinden umzingelt seid.
    • Obwohl Synthozeps einigermaßen beliebt war im Schmelztiegel, haben sich Spieler hauptsächlich auf die erhöhte Vorschnellreichweite konzentriert. Der Bonus für den verursachten Schaden wurde kaum geschätzt und konnte nur schwer eingeschätzt werden, weil er von Natur aus variabel war. Mit dieser Änderung werdet ihr den Einfluss in allen Szenarios und vor allem im PvE häufiger spüren.
  • Unbändiger Löwe
    • Mechanische Änderungen: Während ihr schwebt, könnt ihr aus der Hüfte feuern, ohne das Schweben zu unterbrechen. Außerdem gibt es keine Präzisionseinbußen für das Feuern aus der Hüfte, während ihr schwebt.
    • Das Hauptaugenmerk bei „Unbändiger Löwe“ lag auf dem Schweben und dessen Einfluss auf euren Spielstil und eure Taktiken. Deshalb haben wir uns entschieden, diesen Weg weiterzuverfolgen und schnelle Luftangriffe zu fördern.

Jäger

  • Der Schatten des Drachen
    • Mechanische Änderungen: Ausweichen lädt alle Waffen gleichzeitig nach. Der Effekt des Geistermetall-Kettenpanzers beinhaltet jetzt einen Bonus für Mobilität.
    • Obwohl „Der Schatten des Drachen“ ein paar Fans hat, wollten wir es im Allgemeinen und auch unter neutralen Bedingungen nützlicher machen und trotzdem das Ninja-Thema beibehalten.
  • Mechaniker-Trickärmel
    • Mechanische Änderungen: Beim Wechsel zu einer Pistole, während man schwer verletzt ist, erhöht sich deren Schaden beträchtlich.
    • Wir hatten dabei die Idee, eine Art Notfall-Waffe daraus zu machen: Die Pistole habt ihr im Ärmel versteckt, und wenn es haarig wird, kann sie euch retten. Mit diesen Veränderungen könnt ihr das Blatt in einem Kampf leichter wenden.

Warlock

  • Lunafaktur-Stiefel
    • Mechanische Änderungen: Die Rift-Nachladung ist automatisch, statt bei Eingang / Ausgang aktiviert zu werden. „Stärkendes Rift“ macht Waffen auf größerer Distanz effektiver.
    • Dass Spieler das Rift betreten und verlassen mussten, um ihre Waffe zu laden, stimmte nicht mit anderen Rift-Effekten überein (vor allem nicht mit dem Überschild-Effekt von „Heilendes Rift“). Wir haben es automatisiert, damit es leichter zu verstehen und zu nutzen ist. Weil dies eine offensivere Wahl unter den Rift-Exotischen ist, wollten wir Spieler, die mit „Stärkendes Rift“ alles aufs Spiel setzen, statt mit „Heilendes Rift“ auf Nummer sicher zu gehen, belohnen.
  • Sonnenarmschienen
    • Mechanische Änderungen: Ursprünglicher Effekt wird ersetzt durch die Verlängerung der Dauer der Solar-Granaten. Solar-Nahkampftreffer geben unbegrenzte Solar-Granaten-Energie für eine kurze Zeit.
    • Auch wenn sie unter gewissen Bedingungen im Bezug auf verursachten Schaden durch die Solar-Granate effektiv sein konnten, fühlten sich die Sonnenarmschienen für uns nicht krass genug an – immerhin sind das Handschuhe, durch die eure Hände in Flammen stehen. Wir behalten also das allgemeine Gefühl der „Exotischen Solar-Granaten-Rüstung“ bei, aber wir haben den potentiellen Output deutlich erhöht, damit Spieler häufiger das Gefühl von Macht haben.
= Partnerlinks

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort