Devil May Cry 5: Special Edition läuft mit 4K 60 FPS oder 120 FPS ohne Raytracing

Die Devil May Cry 5 Special Edition läuft mit 4K/60 FPS oder bis zu 120 FPS mit deaktiviertem Ray-Tracing.

Wie auf ResetEra durch einen verifizierten Account eines Capcom-Mitarbeiters bestätigt wurde, habt ihr bei der Devil May Cry 5 Special Edition auf der Xbox Series X und PlayStation 5 mit aktivierter Raytracing-Funktion die Möglichkeit zwischen 4K/30 FPS und 1080p/60 FPS zu wählen.

Weitere Optionen gibt es, wenn ihr das Raytracing ausschaltet. So könnt ihr entweder mit 4K/60 FPS spielen oder die Auflösung weiter verringern, um auf 120 FPS zu kommen. Diese Optionen scheinen die perfekte Lösung für die nächste Generation an Spielen zu sein und andere Entwickler nehmen sich hoffentlich ein Beispiel daran.

Zur besseren Übersicht noch einmal die verschiedenen Grafik-Modi in der Übersicht für euch:

Devil May Cry 5 Special Edition Grafik Einstellungen

  • 4K/30 FPS – mit Raytracing
  • 1080p/60 FPS – mit Raytracing
  • 4K/60 FPS – ohne Raytracing
  • Bis zu 120 FPS – ohne Raytracing

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 92045 XP Posting Machine Level 1 | 22.10.2020 - 10:27 Uhr

    Langsam nimmt es aber überhand mit denn Unterschiedlichen Optionen. Ist ja bald PC Nievau. Dann können sie uns bald einfach PC optionen geben und fertig.

    0
    • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 13:44 Uhr

      Mehr oder weniger sind die Kisten auch schon fast PCs, basieren auf x86-Architektur, nutzen Desktop-Prozessoren und die gleichen Entwicklungsumgebungen. FoV lässt sich nun auch auf Konsolen beliebig nachjustieren, was auch eine Darstellungsoption des PCs war. Gehen immer mehr fließend ineinander. Es ist doch ideal, wenn die Entwickler einen mehrere Auswahlmöglichkeiten geben, damit man seine bestmögliche Erfahrung kriegen kann.

      0
      • Hey Iceman 92045 XP Posting Machine Level 1 | 22.10.2020 - 22:41 Uhr

        JA aber ich habe es geliebt, spiel rein und starten ohne das ich mir Gedanken machen musste welche Grafikeinstellung ich haben will.

        0
        • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 23:34 Uhr

          Das Entscheidende ist dass vielmehr Möglichkeiten und technologische Features heute zur Verfügung stehen und diese nicht komplett miteinander funktionieren, weil der Rechenaufwand größer geworden ist. Heute will man möglichst ein flüssiges Bild und gleichzeitig auch was Besonderes für das Auge haben, also entscheidet der Entwickler sich zu mehreren Grafikoptionen, weil wie erwähnt alles zur gleichen Zeit nicht machbar ist mit der vorhandenen Hardware. Wer alles will muss mehr Geld in die Hand nehmen und sich einen PC hinstellen.

          0
        • Hey Iceman 92045 XP Posting Machine Level 1 | 22.10.2020 - 23:40 Uhr

          Ja und wie erwähnt vermischt sich so der PC mit denn Konsolen was ich schade findet.Jetzt wird es immer mehr Videovergleiche geben mit Opt 1 dann 2 ,3,4,5
          Aber so ist der lauf der Dinge, zuerst kamen Spiele Updates dann zwischen nextgen und jetzt unterschiedliche Grafikoptionen.

          Wo ist ne Dreamcast wenn man sie mal braucht 😀

          0
        • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 23:44 Uhr

          Ohne Witz der Dreamcast war wirklich absolut seiner Zeit voraus, habe letztens DoA 2 darauf gesehen oder Soul Calibur und das sieht heute noch akzeptabel aus (wenn man ein wenig nachhilft per Upscale ^^) und Shenmue war 1999 ein krass lebendiges Spiel. Wenn man das heute spielt und an die Zeit zurückdenkt versteht man das.

          0
        • Hey Iceman 92045 XP Posting Machine Level 1 | 23.10.2020 - 00:07 Uhr

          Und die ganzen Gadget von Der Angel bis zum Samba Rassel.
          Ne typische Arcade Hallen Konsole, das fehlt heut leider.

          0
  2. XBoXXeR89 46760 XP Hooligan Treter | 22.10.2020 - 12:18 Uhr

    „Diese Optionen scheinen die perfekte Lösung für die nächste Generation an Spielen zu sein und andere Entwickler nehmen sich hoffentlich ein Beispiel daran.“

    Ich bin sehr enttäuscht! Die XBox Series X wurde irgendwie ganz anders propagiert. Sie wurde als das Monster hingestellt und jetzt schafft sie nicht mal 4k, 60 FPS und Raytracing gleichzeitig…. sehr sehr enttäuschend!

    1
    • Lord Maternus 93780 XP Posting Machine Level 2 | 22.10.2020 - 12:25 Uhr

      Ich hab das so verstanden, dass die Konsole das schon kann, nur eben nicht bei jedem Spiel. Aber ich denke mal, du hast einfach erwartet, dass ab jetzt 4K 60fps und Raytracing zum Standard wird, egal wie grafisch aufwendig ein Spiel ist, bei guter Optimierung vielleicht noch mit 120 fps?

      1
      • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 12:34 Uhr

        Fallt doch nicht auf die PR rein, die Konsolen wurden sogar für 8k Ready promoviert. xD

        Raytracing ist noch sehr jung und erst in den Kinderschuhen, das kostet noch unverhältnismäßig viel Rechenleistung, weshalb Nvidia z.B. auch KI unterstütztes Super Sampling erfunden hat um die verlorene Performance auszugleichen. Und eine Konsole ist eben ein Kompromiss aus Preis und Leistung, man kann für 500€ keine Zaubermaschinen erwarten. Ansonsten könnten die Grafikhersteller auch hinschmeißen, wenn die Konsolen mehr leisten für einen Bruchteil des Preises als die High-End-Karten des PCs. 😀

        0
      • XBoXXeR89 46760 XP Hooligan Treter | 22.10.2020 - 12:36 Uhr

        Ganz genau das habe ich erwartet ja!

        Warum auch nicht? Ich meine es gibt bereits Spiele wie Gears 5 die 4k und 60fps schaffen. Gut Gears ist auch bis ins detail für die one X optimiert, dennoch darf man erwarten das die SerieX die um soviel stärker ist oder sein sollte das problemlos schafft!

        1
        • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 12:40 Uhr

          Du siehst ja dass RT die Bildrate halbiert, deshalb schaffen die Spiele keine 60FPS bei gleichzeitiger 4k-Auflösung. Die Entwickler wollen auch nicht an den Details sparen, ansonsten würde RT auch keinen so großen Sinn ergeben, wenn das Gesamtbild schlechter ist als ohne.

          1
        • Amos VII 1880 XP Beginner Level 1 | 22.10.2020 - 12:45 Uhr

          Die Spiele sind auf einer Konsole besser optimiert als auf dem PC. Trotzdem sollte man keine Wunder erwarten, auch wenn die Werbung etwas anderes erzählt. Man kann sich am PC orientierten, die Technik ist im Prinzip dieselbe. 4k nativ + RT + 60 FPS wird mit dieser Generation nicht möglich sein. Zumindest nicht mit graphisch anspruchsvollen spielen.
          Auf dem PC schon, da die nächste Generation von Grafikkarten 2021 oder 2022 kommt.

          Wer keine Kompromisse bei der Leistung eingehen will, nimmt 1500-2000 Euro in die Hand und holt sich einen modernen PC.

          0
        • Lord Maternus 93780 XP Posting Machine Level 2 | 22.10.2020 - 12:50 Uhr

          Na klar darf man das erwarten. Man darf alles erwarten. Besonders, wenn man gerne enttäuscht ist, sollte man immer möglichst viel erwarten.
          Ich habe nur gelernt, dass es wesentlich entspannter ist, wenn man nichts erwartet, sondern das Beste aus dem macht, das man eben hat. Zumindest, wenn man es eh nicht ändern kann. Und dann sind solche Wahlmöglichkeiten wie in DMC5 echt klasse.

          2
        • XBoXXeR89 46760 XP Hooligan Treter | 22.10.2020 - 13:22 Uhr

          Ich orientiere mich an dem was versprochen wird, und was bereits aus einigen test hervorging. Da hieß es doch zuletzt andauernd „Spiel XYZ schafft ohne weitere Optimierungen 60fps bei 4k“ … bin ich da wirklich so naiv das ich glaube, man könnte mit Optimierungen Raytracing einfügen? Dann wird das ganze doch recht enttäuschend für mich! Bei einen MP würde ich auch sofort IMMER die FPS nehmen, doch bei nem Story game lieber Grafik

          1
      • Ibrakadabra 38370 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 12:51 Uhr

        Bei Yakuza 7 haben wir sogar schon den Fall dass das Spiel nur die 60FPS halten kann auf der Series S mit den altbekannten 900p wofür die Xbox One so gescholten wurde. War hier nicht vor einen Monat ein Artikel wo gesagt wurde das Spiel liefe mit 4k und 60FPS auf der Series X? Jetzt sind’s dynamische 1440p bei genannter Bildrate. Aber man muss festhalten dass Sega jetzt nicht für gute optimierte Engines bekannt sind.

        0
    • Ash2X 191380 XP Grub Killer Man | 22.10.2020 - 13:10 Uhr

      RT ist ja nicht nur ein Leistungsfresser dessen Effekt man ohne Support schon fast genausogut hinbekommen hat, die Konsole steckt auch noch genauso in den Kinderschuhen.Das ist als ob man ein Gears of War 4 zum XO-Konsolenrelease voraussetzt.Oder ein Donkey Kong Country zum SNES-Release.

      0

Hinterlasse eine Antwort