Diablo 2: Resurrected: Die Pforten der Open-Beta-Hölle sind geöffnet

Die Pforten der Hölle sind offen! Somit habt ihr ab sofort die Möglichkeit kostenlos Diablo 2: Resurrected in der Open-Beta zu spielen.

Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, startete bereits gestern um 19:00 Uhr die Diablo 2: Resurrected Open-Beta. Falls ihr die Meldungen verpasst haben solltet, gibt es heute noch einmal eine extra News, damit ihr auch in den Genuss von Diablo 2: Resurrected kommen könnt.

Also fackelt nicht länger, sondern fackelt lieber ein paar finstere Kreaturen in Diablo 2: Resurrected mit einem Zauber ab! Die Beta könnt ihr euch ganz einfach über den folgenden Link herunterladen:

43 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. wollex81 9425 XP Beginner Level 4 | 21.08.2021 - 13:35 Uhr

    Huhu, weiß jemand von euch wie ich in die alte Grafik wechseln kann und wo mei e Ausrüstung ist wenn ich gestorben bin.

    Danke schonmal.

    0
    • Tobi-Wan-Kenobi 14720 XP Leetspeak | 21.08.2021 - 14:45 Uhr

      LT+Select … Die Ausrüstung hast Du eigentlich dauerhaft an, sie ist evtl nur kaputt und muss repariert werden.

      1
      • wollex81 9425 XP Beginner Level 4 | 21.08.2021 - 17:16 Uhr

        Danke für den Tipp..

        hab keine Ausrüstung mehr an, bin gestorben und im Lager der Jägerinnen gerespawnt und schwupps nix mehr an und Waffen weg.

        0
          • wollex81 9425 XP Beginner Level 4 | 21.08.2021 - 18:01 Uhr

            Dankeschön 👍
            Jetzt muss ich nur ohne Ausrüstung bis da hin😥😅

            0
            • Darth Monday 119525 XP Scorpio King Rang 4 | 22.08.2021 - 10:55 Uhr

              Ja, entweder bis dahin durchschlagen. Im Zweifel aus dem Spiel raus und ein neues starten – dann liegt deine Leiche inkl. Ausrüstung im Lager.

              1
            • Tursadilar 5240 XP Beginner Level 3 | 22.08.2021 - 15:23 Uhr

              Hallo oder einfach Spiel beenden, neu öffnen et voila Leiche direkt im Camp 🙂

              1
  2. LukQoar 3800 XP Beginner Level 2 | 21.08.2021 - 13:46 Uhr

    Als großer Blizzard Fan war ich echt Hype auf D2 RE die PC Beta war ganz okay mehr aber auch nicht, jetzt habe ich die Beta auf der XSX gespielt und wow ich bin maßlos enttäuscht 🙁 ich habe tatsächlich mehr erwartet, eigentlich viel mehr.

    2
    • Fraggleflops 22005 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.08.2021 - 17:40 Uhr

      So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Für mich ist es D2 wie damals nur in spielbar heute. Das Teil spiele ich auch nicht auf der Konsole sondern klassisch am PC (ja, das iMac Experiment ist irgendwie gescheitert…). Ich bin auf einmal wie damals voll im Sog und komme nicht mehr davon los. An D2 merkt man mal wieder was Blizzard mit D3 alles zerstört hat. Alleine die Fragen von einigen warum man nach dem Ableben nackt in der Stadt erwacht zeigen doch wir simpel D3 war und was es alles falsch gemacht hat.

      1
      • wollex81 9425 XP Beginner Level 4 | 21.08.2021 - 18:03 Uhr

        Also ich finde es gut wie D3 das gelöst hatte und ich nicht die ganzen Wege neu laufen mußte.

        0
        • Darth Monday 119525 XP Scorpio King Rang 4 | 21.08.2021 - 19:44 Uhr

          Trefferfeedback, Abenteuermodus und legendäre Eigenschaften hat D3 ganz klasse gemacht, die Inszenierung der Geschichte war auch in Ordnung, aber ganz ehrlich, beim Skillsystem wurde krass Murks gemacht. Ich habe viele hundert Stunden dato in dem Spiel versenkt, besonders nachdem das Auktionshaus (facepalm) abgeschafft wurde. Aber das nicht-permanente Skillsystem war stets Quark.
          Wirklichen Wiederspielwert hatte man eigentlich nur durch die Season.

          0
        • Fraggleflops 22005 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.08.2021 - 22:25 Uhr

          Finde ich nicht 😘 Diablo war stets der Kampf gegen das abartige Böse. Dieses Try an Error Prinzip aus D3 geht mal gar nicht. Der Tod des Chars muss Konsequenzen haben. Ansonsten kann man da gleich ein Quick Time Event draus machen. Mit den Hindernissen aus D1/D2 überlegt man sich zweimal ob man die Mobs angreift oder einen großen Bogen drum macht.

          2
      • Darth Monday 119525 XP Scorpio King Rang 4 | 21.08.2021 - 19:39 Uhr

        Da bin ich total bei dir.
        Alleine das Skillsystem mit Synergien.
        Runenwörter zur Erschaffung eigener Items, die zum Teil auch noch Fähigkeiten anderer Helden zur Verfügung stellen (Enigma mit Teleport als gutes Beispiel).
        Identifizierung mit einem Char, den man liebevoll hochlevelt und nach Belieben skillt im Gegensatz zu frei konfigurierbaren 08/15 Helden.

        Man nehme das 20 Jahre alte Meisterstück, Stätte es mit einer modernen Grafik aus, nimmt einige der quality of life Änderungen aus D3 (Goldsammeln etc) und bekommt ein Top-Spiel. Ich sehe da D2R als Feldtest dafür, in welche Richtung sich die Entwicklung von Diablo 4 bewegen soll.

        1
        • Fraggleflops 22005 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.08.2021 - 22:30 Uhr

          Du beschreibst da einen ganz wichtigen Punkt. Deinen Char gab es nur einmal und so wie man ihn sich zusammengebaut hat hat er auch nur wie dieser ganz bestimmte Qualitäten gehabt.

          Wie funktioniert denn die Char Entwicklung in D3? Man schaut sich den Build des ersten Platz in den Rifts an und kopiert diesen. Wobei kopieren sich blöd anhört, man wird ja quasi dazu gezwungen. Das ganze charsystem in D3 ist komplett sinnlose Zeitverschwendung, da es nur die Variante „für den Arsch“ und „so passts“ gibt.

          1
    • Snake566977 22165 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.08.2021 - 19:12 Uhr

      keine Ahnung warum die auch die Interaktionsmenü von D2 aus den 90er genommen haben. Alter ich spiel mit Controller. Da kann und will ich Tetris nicht spielen für die Klamotten. Die hätten das einfach aus Diablo 3 kopieren sollen. Das war so geil Super, Intuitiv etc.

      0
  3. Sascha83 2560 XP Beginner Level 2 | 21.08.2021 - 17:22 Uhr

    Hatte die Upgrade version im store vorbestellt da ich d3 schon auf disc habe… Dachte bekomme so den totenbeschwörer. Aber hab den irgendwie nicht… Jemand nen rat oder nw Lösung? Hab es erstmal wieder storniert… Wenn das Upgrade nicht funktioniert kann ich aich die normale Version nehmem

    0
  4. Izranor 10840 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 21.08.2021 - 19:07 Uhr

    Bin zwar kein Diablo Fan aber werde da trotzdem mal rein schnuppern 🙂

    0
  5. x Timber78 x 25770 XP Nasenbohrer Level 3 | 21.08.2021 - 20:46 Uhr

    Als einer, der noch D1 am PC gespielt, D2 gesuchtet hat und D3 geliebt hat, bin ich grad echt ernüchtert… zuerst dachte ich, ich habe die alte Grafik erwischt … nach dem Umschalten dachte ich mir echt: ich Nö … hatte mir optisch mehr erwartet … die Steuerung ist für mich nicht mehr zeitgemäß…

    Schlussfolgerung: ich spar mir die Zeit und räume den Backlog auf und schwelge in Nostalgie

    0
  6. Moe Skywalker 41400 XP Hooligan Krauler | 21.08.2021 - 23:12 Uhr

    Ach komm ich schnuppern auch mal noch schnell rein. Hab damals immer bei meinem Bruder zugeguckt. Mehr als 1x Story durch wars aber auch nicht.

    0
  7. Fresh15 5345 XP Beginner Level 3 | 22.08.2021 - 01:29 Uhr

    Die meisten haben schon alles gesagt über D2…
    Ich habe eine sehr lange Zeit D3 auf den PC gespielt und muss sagen das D2 nicht so geil ist wie es gehypt wurde…. Schade eigentlich…

    Habe D3 lange lange nicht mehr gespielt gibt es da noch Content ? oder wird sich auf D2 konzentriert?

    0
    • Darth Monday 119525 XP Scorpio King Rang 4 | 22.08.2021 - 11:00 Uhr

      D3 kommt nicht mehr viel.
      Bis auf das schnellere Gameplay und sowas wie den Abemteuermodus hat Teil 3 aber Teil 2 in kaum etwas voraus. Besonders auf Alptraum und Hölle wird D2 weitaus komplexer und befriedigender als der Nachfolger, bei dem viel generisch und austauschbar erscheint nach einiger Zeit.

      In D2 hätte ich ab lvl 80+ auch gerne Rifts oder so, das war’s dann aber auch schon.

      2
  8. Duranir 8960 XP Beginner Level 4 | 22.08.2021 - 13:07 Uhr

    Diablo 2… Eine Liebeserklärungen von Blizzard, an die alten verprellten Fans. Und hier die Liebeserklärung eines alten verlorenen Fans, an Blizzard (North).
    Wollte eigentlich die Beta meiden, aber da ich erst vor Kurzem das Original am PC wieder rauskramte (nachdem mich Diablo 3 erneut nach kurzer Zeit gelangweilt hat), musste ich doch mal kurz rein schauen.
    Und es packte mich sofort wieder.
    Wo Diablo 3 nur noch auf eintönige Geschwindigkeit ausgelegt ist, versprüht dieses Remake sofort den Hauch alter Games. Als der Tod des Charakters noch erheblich schmerzte. Nicht so wie bei Diablo 3, wo es eigentlich egal ist. Bei Diablo 2 gab es noch wirkliche Skillbäume. Nicht dieser Pseudomist vom dritten Teil. Und selbst, wenn man ständig nur einen Skill verbessert, wird dieser deutlich besser. Und auch bei einigen Fähigkeiten optisch besser.
    Und die Komplexität der verschiedenen Waffen und Hilfsmittel erst. Bei D3 fühlt sich eine Waffe nur nach nem optischen Beiwerk an. Bei D2 ist die Waffe, das eigentliche Werkzeug. Hinzu kommt das perfekte Tränke Management. Die Wurfobjekte vermisste man in Diablo 3 ebenso sehr, wie das weitaus düstere Setting aus dem Vorgänger.
    Diablo 3 wirkte einfach stets wie ein WoW in der Welt von Diablo. Stark vereinfacht, für die neue Zocker Generation. Möglichst wenig Aufwand, oberflächliches Charakterentwicklungssystem, Lite Version des Horadrim Würfels, kitschige optische Darstellung, künstliche Contentstreckung, Zwang zu bestimmten „Skillungen“ (vor allem dank den Seasons und ihren idiotischen Setitems). Diablo 3 wirkt vor allem jetzt, da Diablo 2 zurück gekehrt ist, wie eine Lite Version des besten ARPGs, das jemals geschaffen wurde. Da kam auch ein Dungeon Siege, Sacred, Titan Quest, Loki, Warhammer Chaosbane, Warhammer 40k: Inquisitor (ich liebe eigentlich das Warhammer Franchise mehr, als die Kopien von Blizzard) und viele andere nicht heran. Nur Torchlight 2 hatte es fast geschafft. War ja DER Geheimtipp für Fans des weitaus anspruchsvolleren Diablo 2, als D3 einfach nur noch enttäuschte. Nicht umsonst, wurden einige Pläne für D4 verworfen, welches ja Anfangs mehrere Elemente aus D3 beinhalten sollte. Sie erkannten es selbst, und auch dank dem Feedback der Spieler, dass eine Rückkehr zu Diablo 2 eine bessere Entwicklung ist, als diese gähnende Leere aus der Hölle Namens Diablo 3.
    D3 war einer der Gründe, warum Blizzard für mich zum uninteressantesten Studio wurde. Obwohl es damals zu Zeiten von Starcraft 1, Warcraft 2, Diablo 2 und sogar noch WoW + BC + Anfänge von Wotlk mein liebstes Studio war.
    Mit dem Remake hat mich Blizzard wieder. Sah auf dem Battle net Launcher aufeinmal Namen aufblitzen, die seit Jahren schon offline waren.
    Doch ich werd mir D2 auf der Konsole gönnen. Solche Spiele, sind tatsächlich mit der direkten Controller Steuerung viel intensiver. Zeigte bereits Diablo 1 auf der PSX, dass es dort wunderbar funktioniert. Selbst Diablo 3 gefiel mir auf Konsole weit mehr, als am PC.

    Also gerade für Spieler, die es von damals noch gewohnt sind, anspruchsvollere Games zu zocken, mit einem Tiefgang, der die heutigen Gamer völlig überfordert, werden mit diesem Remake wirklich eine enorme Freude haben. Blizzards Liebeserklärung an die ursprünglichen Fans. Und dass es auch neue Spieler für sich gewinnen kann, zeigte mir die Reaktion meiner Frau. Sie kannte bisher nur D3. Aber nun nach der Beta, flog D3 von der Platte. Danke also dafür Blizzard.
    Der Thron der ARPGs wurde zurück erobert. Und hat die vielen guten D3 Alternativen einen Platz aufrücken lassen. D3 liegt nun endgültig irgendwo rum, als Mahnmal, wie man es nicht machen sollte. Als nächstes sollten alle Augen zu Diablo 4 gerichtet werden. Einen möglichen würdigen Nachfolger, nach Diablo 2.

    1

Hinterlasse eine Antwort