Diablo 2: Resurrected: Wird nicht das Original ersetzen wie es Warcraft 3: Reforged tat

Mit Diablo 2: Resurrected wird man das Originalspiel nicht ersetzen, so wie man es bei Warcraft 3: Reforged tat.

Nachdem Blizzard am vergangenen Wochenende Diablo 2: Resurrected ankündigte, haben Fans die Befürchtung, dass das Remake das Original des Rollenspielklassikers ersetzten würde. Ähnlich wie es auch bei Warcraft 3: Reforged der Fall war.

Im Gespräch mit PC Gamer beruhigte Rod Fergusson, der die Diablo-Franchise überwacht, die Fans, in dem er sagte:

„Es ist ein anderes Team, und das war vor meiner Zeit [bei Blizzard]. Eines der Dinge, die wir sicherstellen wollten, war, dass D2 Original auch D2 Original bleibt. Wir wollten sicherstellen, dass das Spiel dort blieb. Wenn man zum Beispiel einen furchtbaren Code-Hacking-Mod hat, der die Sicherheit des Spiels aushebelt, das aber die bevorzugte Art zu spielen ist, kann man das immer noch tun, weil wir diese Art von Mod in D2R nicht unterstützen werden. Die beiden Spiele getrennt zu halten, war ein großer Teil davon.“

An das originale Diablo 2 legt man demnach als keine Hand an.

24 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Deeage 8620 XP Beginner Level 4 | 22.02.2021 - 20:15 Uhr

    Hoffe mal das wird gut! Wenn es noch 2021 rauskommen soll sollten sie sich wohl beeilen

    0
  2. Mass1vePlay 4280 XP Beginner Level 2 | 23.02.2021 - 03:39 Uhr

    Den Shitstorm wollen die auch nicht haben. Reforge haben ’se bis heute nicht in einem passablen Zustand gebracht. Versprochene Features fehlen nach wie vor gänzlich. Will mir gar nicht vorstellen was passiert, wenn ein ähnliches Schicksal auch Diablo treffen würde.

    0

Hinterlasse eine Antwort